Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Moderator: Serafine

Antworten
Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1446 Mal

#145 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 2. August 2020, 10:53

So, wir haben eine Menge nachzutragen, fangen wir mal an...

27. Februar 2020

Sie kommen langsan aus ihrer extremen Winterschneckigkeit raus, es gibt erste Puppen und jede Menge kleine Larven (sie haben nie wirklich aufgehört Eier zu legen, aber die Larven sind kaum über die zweite Häutung rausgekommen).
Futter wird auch wieder etwas mehr angenommen, sie ahben über die letzten Tage doch ein paar Schaben verspeist.


Übersicht der Anlage

1.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg
5.jpg
6.jpg
7.jpg
8.jpg
9.jpg
10.jpg

Nest-Arena

11.jpg

Sie haben den größten Teil des Abfalls in die Arena geworfen, nur in den beiden letzten Nestern gibt es noch Müllkammern mit Puppenhüllen.
Ist ein netter Haufen geworden. Wird bestimmt ein Spaß den zu beseitigen...
12.jpg

Sie haben es mal wieder geschafft die große Tränke auszunuckeln. Dieses Mal hat sie immerhin ein paar Wochen gehalten.
13.jpg

Der "Majorfelsen" vor dem Nesteingang.
14.jpg
15.jpg

Die Königin ist tatsächlich in das Arena-RG umgezogen.
16.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusErneRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1446 Mal

#146 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 2. August 2020, 11:23

Futter-Arena


Das hier ist eine sehr besondere Major 4)
Sie hat eine ausgerenkte Mandibel, vermutlich vom Kampf mit einem Mehlwurm oder einer Grille. Sie sitzt häufig in der Arena, überwacht das geschehen und manchmal versucht sie sogar dabei zu helfen Futter zu zerteilen (mit eher mäßigem Erfolg, wie man sich denken kann).
b1.jpg
b2.jpg
b3.jpg

Dieses Bild wurde aufgenommen als ich zum ersten Mal dieses Jahr die Wärmelampe über das Becken gehängt hab. Man sieht schön wie sich die Ameisen auf dem Stamm und der Kunstpflanze im Hintergrund alle auf der zur Lampe gerichteten Seite niedergelassen haben.
b4.jpg

Wie zuvor erwähnt futtern sie eine Menge Schaben. Sie hatten auch einen Topf Jelly, das sie überraschend gut annahmen (glaube es war Erdbeere) und ein wenig Hackfleisch, das sie wie üblich einfach trockengeleckt haben.
b5.jpg
b6.jpg
b7.jpg
b8.jpg
b9.jpg
b10.jpg
b11.jpg

Sie haben es geschafft :roll:
Nachdem ich beim auswechseln der Wassertränke ein wenig Wasser verschüttet hatte haben sie es geschafft die Ecke der Eckkammer zum einstürzen zu bringen.
b12.jpg
b13.jpg
b14.jpg

Hab auch eins der RGs in der Futterarena ersetzt (in den anderen sind zuviele Ameisen). Wer jetzt denkt sie würden die Brut in das neue feuchte RG tragen, der irrt.
b15.jpg

Das Shrimpsröhrenhotel ist voller als je zuvor, scheinbar sind ein paar Ameisen aus der benachbarten Plastikbox hierher umgezogen. Mittlerweile gleicht es praktisch einem dieser japanischen Kapselhotels.
b16.jpg
b17.jpg

Sieht so aus als hätten wir eine Grenzwache. Die Ameise ist wohl beim saubermachen entwischt und wurde beim Versuch zurück zur Kolonie zu kommen von der Spinne erwischt.
b18.jpg
b19.jpg
b20.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 4):
ZitrusddocGeryRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1446 Mal

#147 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 2. August 2020, 11:57

Nestbilder


Sieht noch immer ein bisschen leer aus, aber die Königin ist kürzlich ins Nest zurückgezogen und in den Wasser-RGs und einigen Kammern häufen sich Klümpchen kleiner Larven.
c1.jpg
c2.jpg
c3.jpg
c4.jpg
c5.jpg
c6.jpg
c7.jpg
c8.jpg
c9.jpg
c10.jpg

Ein paar Nahaufnahmen.
c11.jpg
c12.jpg
c12.jpg
c13.jpg
c14.jpg
c15.jpg
c16.jpg
c17.jpg
c18.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 5):
ZitrusErneddocGeryRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1446 Mal

#148 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 2. August 2020, 12:17

Den Myrmica gehts gut (werde keinen eigenen HB für meine machen, aber überlege mir den meiner Freundin hier für sie zu aktualisieren).
d1.jpg
d2.jpg
d3.jpg
d4.jpg
d5.jpg

Neue Mehlwurmbox mit besserer Belüftung. Die schimmelt hoffentlich mal nicht.
d6.jpg
d7.jpg
d8.jpg

Die Schabenfarm läuft langsam warm. Sie lieben Karotten.
d9.jpg
d10.jpg
d11.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusddocRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1446 Mal

#149 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 2. August 2020, 13:12

Die Kolonie war in den folgenden Monaten nicht sonderlich aktiv und Brutentwicklung dümpelte auf minimalem Niveau vor sich hin, daher gab es eine größere Updatepause.
Die Bilder sind in chronologischer Ordnung, beginnend so gegen Anfang März.

6. Mai 2020


Ameisen auf der frisch befüllten Tränke (byformica feeder 16ml, verdünnter Ahornsirup mit Traubenzucker).
a1.jpg

Hier kann man sehe wie die Hinterleiber der Arbeiterinnen durchsichtig werden, wenn sie süße Flüssigkeit aufsaugen.
a2.jpg

Sie haben ein paar Heuschrecken bekommen, die noch im Gefrierfach lagen und mit mäßiger Begeisterung gegessen wurden. Hat drei Tage gebraucht bis alles weg war.
a3.jpg
a4.jpg

Aus irgendeinem Grund kristallisiert der Zucker an den Öffnungen der Tränken aus und die Ameisen verteilen das Zeug in der Arena.
a5.jpg

Nestbilder von 3. März - ein paar kleinere Häufen Minilarven sind hier und da aufgetaucht, aber es waren ziemlich weniger Arbeiterinnen in den Nestern.
b1.jpg
b2.jpg
b3.jpg

Beim Aufnehmen der Nestbilder hab ich diese Monstrosität gefunden. Neben ihr sehen selbst die meisten anderen Majore ziemlich mikrig aus.
b4.jpg

Eier!
b5.jpg

Bilder vom 13. März. Hier kann man besser erkennen wie wenig Arbeiterinnen in den Nestern sind.
b6.jpg
b7.jpg
b8.jpg

Die Rückseite des kleinen Shrimpsröhrenstapels. Nach dem Bild musste ich erstmal ein paar Ameisen von der Kamera schütteln.
c1.jpg

Erstaunlich viel Brut in der "Ende der Welt"-Box, wenn man bedenkt, dass ich noch nie gesehen habe wie sie Eier dorthin tragen. Bei Camponotus werden die Arbeiterinnen ja vom Eierlegen abgehalten, wenn sie regelmäßig in Kontakt mit Eiern der Königin kommen, deshalb sie die wohl da, aber keine Ahnung sie die dorthin kommen. Wahrscheinlich machen sie das irgendwann ganz spät, so um 4 Uhr nachts.
c2.jpg

Sie haben ein par hübsche Kammern an der linken Ecke der Futterarena gegraben.
c3.jpg
c4.jpg

Das bleibt von einer Schabe übrig, wenn sie hungrig sind.
c5.jpg

Irgendwie haben sie es geschafft eine tote Fliege in die Tränke zu schieben...
c6.jpg

Die Myrmica machen sich weiterhin gut, hier zerlegen sie grad ne kleine Schabe.
c7.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 5):
GerySiebter SerronddocZitrusRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1446 Mal

#150 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 2. August 2020, 19:50

Nestbilder vom 2. April. Ungefähr zu der Zeit hab ich die Wärmekabel wieder eingesteckt und die Nester befeuchtet wie man an einigen Stellen an der Kondensation sehen kann.
d1.jpg
d2.jpg
d3.jpg
d4.jpg
d5.jpg
d6.jpg

Größere Häufen von Brut und Eier werden sichtbar.
d7.jpg
d8.jpg
d9.jpg
d10.jpg
d11.jpg
d12.jpg

Die Schabenfarm entwickelt sich prächtig.
e1.jpg

Günstig, da auch die Ameisen zunehmenden Appetit zeigen.
e2.jpg

Shrimpies! Sie haben sogar ein paar Stücke mit nachhause genommen um die Larven zu füttern.
e3.jpg
e4.jpg
e5.jpg
e6.jpg

Hier ist ein schönes Bild einer Major, die den Eingang neben ihrem Hinterbein bewacht.
e7.jpg

Das Problem mit dem kristallisierten Zucker ist definitiv schlimmer geworden...
e8.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusErneRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1446 Mal

#151 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 2. August 2020, 21:18

Ein seltenes Bild der Königin (3. April). Sie ist in letzer Zeit recht schwer zu finden und wandert ständig zwischen den verschiedenen Nestern.
f1.jpg

Beim fotografieren futternder Arbeiterinnen in der Arena viel mir auf, dass in letzter Zeit die Zahl sehr dunkler Arbeiterinnen zunimmt. Manche haben fast schwarze Rückenplatten, bin mir nicht sicher ob das sehr alte Arbeiterinnen sind, die über die Jahre nachdunkeln, oder Nachkommen anderer Männchen mit dunklerer Farbgebung.

Diese Major hier hat eine Art Farbverlauf von Schwarz nach Dunkelrot auf ihren Rückenplatten.
f2.jpg

Die Oberseite dieser Major ist fast komplett schwarz.
f3.jpg

Diese Major liegt irgendwo in der Mitte mit schwarzen Plattenrändern rötlicher unterer/hinterer Thoraxfärbung.
f4.jpg

Es gab mal wieder Schaben.
f5.jpg

Die Nestarena-RGs (22. April). An der hinteren Watte befindet sich eine enorme Menge Minilarven.
f6.jpg
f7.jpg
f8.jpg

RGs mit Abdeckung.
f9.jpg

Die Eier haben sich in kleine Larven verwandelt, aber es sind schon wieder neue Eier da.
f10.jpg
f11.jpg
f12.jpg

Die kleineren Becken am Ende der Anlage bekommen jetzt gelegentlich auch etwas Futter, damit sich die Ameisen dort nicht komplett langweilen.
g1.jpg

Hier sieht man wie sie sich systematisch durch eine Schabe arbeiten.
g2.jpg
g3.jpg

Eine andere Major, hier kann man schön die Haaream Gaster sehen.
g4.jpg
g5.jpg

Die aktuellsten Nestbilder vom 22. April. Ja, sie sind mittlerweile schon zwei Wochen alt, wollte die Ameisen aber jetzt nicht nochmal stören.
h1.jpg
h2.jpg
h3.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusRapunzula

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2290
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1446 Mal

#152 Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitrag von Serafine » 2. August 2020, 21:41

h4.jpg
h5.jpg
h6.jpg
h7.jpg
h8.jpg
h9.jpg

Das ist was von einer Schabe übrig bleibt wenn sie wirklich hungrig sind.
h10.jpg
h11.jpg

Letzte Woche hatte es richtig schönes Wetter und die elektrische Fliegenklatsche erwis sich als sehr praktisch. Hier versammeln sich einige Arbeiterinnen um eine frisch erlegte Fliege.
h12.jpg

Hab versucht sie mit rot gefärbtem Zuckerwasser zu füttern, leider mögen sie das nicht so wirklich.
h13.jpg

Ein Bild der kompletten Anlage.
i1.jpg
i2.jpg
i3.jpg

Hab endlich mal die obere Schlauchbrücke richtig befestig, die ist jetzt flach, was den älteren Arbeiteinnen und Majoren deutlich hilft.
i4.jpg

"Wir gehn auf eine Reise..." - hier sieht man eine der nicht so häufigen Gruppenrekrutierungen, eine kleines Grüppchen Ameisen, die zusammen laufen und regelmäßig kurz auf ihre Nachfolger warten während sie durch den Schlauch wandern.
i5.jpg
i6.jpg
i7.jpg

Hier sieht man was eine Major mit einem Mehlwurm anrichten kann. Die kleinen Minore können nicht in die Hülle schneiden, aber die Majore gehen glatt durch.
j1.jpg
j2.jpg

Irgendwie haben sie es geschafft die kleine Tränke an einem Wochenende komplett leerzutrinken. Normalerweise hält die mindestens eine Woche.
j3.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Rapunzula

Antworten

Zurück zu „Haltungsbericht von Serafine“