Projekt Holznestbau Diskussion

Erfahrungen, Bauanleitungen, Ideen
Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2974
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3604 Mal
Danksagung erhalten: 3108 Mal
Kontaktdaten:

#1 Projekt Holznestbau Diskussion

Beitrag von Erne » 22. Oktober 2020, 21:20

Holznestbau, Ideen, Anleitungen, was geht?
Allgemeine Fragestellung, wofür ist ein Holznest in der Ameisenhaltung einsetzbar, wo liegen dessen Grenzen?

Einige Ameisenarten in der Haltung wohnen in der Natur im Holz, wird eine halbwegs artgerechte Haltung angestrebt, kommt ein Holznest dem entgegen.
Grund genug sich weitergehender mit Holz als Material für einen Nestbau zu beschäftigen.

Das hier sind ein paar der Utensilien mit den ich das Projekt starten möchte.
Holznestbau.jpg
Eine Baustelle aus der sich sicherlich was machen lässt.
Auch eine Baustelle, wo Eure Beteiligung anderen Ameisenhaltern helfen wird.

Hier zum Projekt

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 659
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

#2 Projekt Holznestbau

Beitrag von Manticor » 23. Oktober 2020, 12:22

Habe mir gestern eins gefräst für die Temnothorax nylanderi. Ging prima aber das befeuchten ist ne Kunst. Hab einen Bereich am Rand ausgefräst und mit Watte voll gestopft und die nass gemacht. Heute Morgen wars gerissen an der Stelle.

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2974
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3604 Mal
Danksagung erhalten: 3108 Mal
Kontaktdaten:

#3 Projekt Holznestbau

Beitrag von Erne » 23. Oktober 2020, 12:57

Das Holz reißt oder verzieht ist eine allgemeine Problematik, ebenso wie die Befeuchtung.
Hast Du mit einer Oberfräse gearbeitet?
Wenn Du ein paar Bilder gemacht hast, wäre vielleicht was Passendes dabei das ich später mit einbauen könnte.

Grüße Wolfgang

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 659
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

#4 Projekt Holznestbau

Beitrag von Manticor » 23. Oktober 2020, 13:31

Habs auf meiner CNC Fräse gemacht die ich mir mal gebaut hatte. Ja, nehme auch an das es einseitige Befeuchtung war die zu Spannungen führte.

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 2046
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 529 Mal
Danksagung erhalten: 1441 Mal

#5 Projekt Holznestbau

Beitrag von Harry4ANT » 23. Oktober 2020, 15:04

Für mich eine schöne und mit wenig Aufwand zu erstellende Variante:

- Ein schönes Stück Naturholz, Treibholz, Ast- Baumscheibe, Quader ...

- Mit dem Forstnerbohrer die Kammern (vor-) bohren in div. Durchmessern. Für freie Formen entsprechendes Werkzeug verwenden.

- Dremel, Fräse oder Stechbeitel die Gänge einarbeiten (optional eine Kammer nicht verbinden zwecks Wassertank)

- Den Eingang bohren (Durchmesser des Eingangs, Kammern- und Ganggröße je nach Ameisenart)

- Plexiglas zuschneiden o. brechen und per Silikon, Schrauben oder Magneten anbringen. (vorher Granulat in die Wasserkammer und nachher eine kleine Bohrung für das Befüllen)

- Lichtabdeckung z.B. aus Kunststoff oder Gummi zuschneiden.


Hier ein kleines Nest als Beispiel:
maxresdefault.jpg

Foranto bietet so was fertig an, falls man selber nicht basteln kann oder mag oder Inspiration sucht:


imagesF7YBTLE3.jpg
imagesF7YBTLE3.jpg (8.58 KiB) 17724 mal betrachtet
Unbenannt.png
Unbenannt.png (74.13 KiB) 17724 mal betrachtet

https://www.google.de/search?q=FORANTO& ... QF6BAgFEEI
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
ameisemicha
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 659
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

#6 Projekt Holznestbau

Beitrag von Manticor » 23. Oktober 2020, 15:28

So ungefähr sieht meins auch aus wie das Beispiel. Glaube aber man muss da schauen welche Arten sich da eignen. Fichte und Kiefer hatte ich schon Probleme mit den Rissen. Gibt aber sicher welche die sich da besser eignen.

Benutzeravatar
Reber
Halter
Offline
Beiträge: 540
Registriert: 23. Oktober 2013, 00:05
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

#7 Projekt Holznestbau

Beitrag von Reber » 23. Oktober 2020, 15:56

Ich verwende für meine Holznester eigentlich meistens gelagerte Balken oder Läden, in die ich dann die Kammern reinfräse (Dremel) oder reinbeitle... da verzieht sich eigentlich nie was. Hier mal ein Beispiel
20201006 Dolichoderus Holznest.JPG
Camponotus lateralis 2017.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Reber für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19Rapunzula

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 659
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 447 Mal

#8 Projekt Holznestbau

Beitrag von Manticor » 24. Oktober 2020, 08:41

Die Astscheibe die ich nahm lag auch ca. 5 Jahre alleine bei uns zuhause. Auf der Rückseite ist ein gelasertes Bild drauf, daher kann sie auch älter sein.

Antworten

Zurück zu „Projekte“