Myrmecia pavida - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Myrmeciinae
Marco Ricciardi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 43
Registriert: 19. Februar 2003, 20:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Myrmecia pavida - Haltungserfahrungen

Beitrag von Marco Ricciardi » 25. Juli 2006, 21:19

25.07.06

Hallo zusammen!!!

Heute ist ein guter Tag!!!...

Ich habe meine kleine Myrmecia pavida-Kolonie mit einer Queen 2 Workern und einigen Eiern bekommen. (Mir hat man versichert, dass die Worker von der Queen stammen würden!!! Wink )

Zuerst: Es sind seeeehr schöne und beeindruckende Tiere!!!!

Sie haben ihr Formicarium heute bezogen:
Es ist 50*30*30cm und besitzt ein Ytongnest (25*25*5cm) mit 5 Kammern. Um das Nest habe ich Sphaghnum-Moos verteilt. Die Kammern sind teilweise mit Lehm oder Moos ausgekleidet. Somit finden die Tiere trockene sowie feuchtere Kammern... Das Becken besitzt eine 5cm Drainageschicht aus Seramis, darüber rotes Lehm-Sandgemisch teilweise vermischt mit gröberem Kies. Eingerichtet mit ein paar Stöcken, getrockneten Blättern und Steinen.
(PICS folgen!!!)

Als Begrüßungssnack gabs drei Schälchen; 1.Wasser, 2.Zuckerwasser und 3.Honigwasser.

Zuerst wurde sich ausgiebig geputzt und anschließend die herungerollten Eier eingesammelt. Nach kurzer Zeit traute sich die erste Arbeiterin heraus. Bzw. stürzte sie sich aus dem Reagesglas als ob ein möglicher Angreifer draussen warten könnte... Schnell wurden die Leckereien gefunden und erst mal ausgiebig getrunken. Zuckerwasser war hier der Favorit! Die zweite Arbeiterin folgte ihrer Artgenossin und labte sich ebenfalls. Nun wurde das Formicar untersucht wobei immer nach 2-4 Minuten das Nest und die Königin aufgesucht wurde. Diese schlich sich schon mal an die Öffnung des Reagensglases. Extrem vorsichtig zog sie sich allerdings sofort wieder zurück. Innerhalb des Nestes ist sie nicht weniger aktiv als die Arbeiterinnen. Wobei sich aufgrund des geringen Platzes nur auf putzen und ein paar Schritte hin und her beschränkt wird.

Bin leider den Tag noch im Büro, werd aber heute abend weiter beobachten und ein paar Fotos schießen.

Bis dann!!!

Marco Ricciardi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 43
Registriert: 19. Februar 2003, 20:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2 Die ersten Pics!

Beitrag von Marco Ricciardi » 25. Juli 2006, 22:01

Hier sind ein paar Pics der gerade angekommenen Tiere, sowie von heute Abend in ihrem Formicarium...

Marco Ricciardi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 43
Registriert: 19. Februar 2003, 20:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 26.07.06

Beitrag von Marco Ricciardi » 26. Juli 2006, 13:44

26.07.06


Also meine kleinen haben ihren ersten Abend in ihrem neuen Heim mit einem Festmahl gefeiert...!!!

Zum ausprobieren habe ich ein paar kleine (1-2cm) Heimchen lebend ins formi gegeben. Zwei halb tote hab ich vor das Reagenzglas gelegt. Diese wurden von der Arbeiterin im "Innendienst" (befindet sich fast immer nur im Nest) zur Königin hineingezogen. Die zweite im "Aussendienst" vertrieb die Heimchen, die dem Nest zu nahe kamen. Wirklich gejagt wurde nicht... Die Königin verspeiste beide Heimchen über Nacht als hätte sie noch nie (?) Fleisch bekommen...

Kurz nachdem das Licht ausgeschaltet wurde patroulierten beide Arbeiterinnen durch das gesamte Formicarium. Zwischendurch wurden schon mal kleine Steine und Lehmbröckchen in eins der drei Futterbecher (komischerweise nur in das mit der Honiglösung!) geworfen, oder auch um den Becher verteilt...


Heute morgen waren leider keine der 5 Eier mehr da. Die Tiere immer noch in ihrem Reaglas. Zwei tote Heimchen wurden wieder wild angenommen. Kurz darauf fand ich wieder ein Ei, das kurz darauf wieder verschwand. Allerdings kann es auch sein, dass die Tiere die Eier in die Watte, die sich noch im Glas befindet, stecken und ich sie nicht sehen kann. Die Watte wird nämlich immer wieder auseinandergepflückt und mit Steinchen beklebt...

heldgop
Halter
Offline
Beiträge: 901
Registriert: 8. Juni 2005, 14:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 Re: 26.07.06

Beitrag von heldgop » 26. Juli 2006, 14:56

Original von Marco Ricciardi


Heute morgen waren leider keine der 5 Eier mehr da. Die Tiere immer noch in ihrem Reaglas. Zwei tote Heimchen wurden wieder wild angenommen. Kurz darauf fand ich wieder ein Ei, das kurz darauf wieder verschwand. Allerdings kann es auch sein, dass die Tiere die Eier in die Watte, die sich noch im Glas befindet, stecken und ich sie nicht sehen kann. Die Watte wird nämlich immer wieder auseinandergepflückt und mit Steinchen beklebt...


das erinnert mich nur zu gut an meine kolonie ;(

die eier waren warscheinlich nur futtereier, diese werden gelegt um als nahrungsspeicher oder zur futterweitergabe zu dienen, Myrmecia hat nämlich keinen sozialmagen.


mfg

Marco Ricciardi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 43
Registriert: 19. Februar 2003, 20:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#5

Beitrag von Marco Ricciardi » 26. Juli 2006, 15:16

@heldgop
hmm... also ich warte mal ab. habe eben noch mit dem verkäufer gemailt. der sagt, er (bzw sein bruder) hätte sie seit 4 monaten in einer "arena" gehalten. die hatten also als nest nur ihr reaglas... da kann ja nix draus werden!!! :rolleyes:
ausserdem hätten die auch schon puppen gehabt, die er aus versehen "ertränkt" hätte... X(

grüße!

Benutzeravatar
TheSilence
Halter
Offline
Beiträge: 452
Registriert: 25. Januar 2005, 14:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6

Beitrag von TheSilence » 26. Juli 2006, 18:37

Naja. Ich traue der Sache noch nicht so recht, aber wenn es etwas erfreulich zu berichten gibt: her damit. :D
mfg Daniel

steven
Einsteiger
Offline
Beiträge: 62
Registriert: 5. Juli 2005, 20:08
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7

Beitrag von steven » 27. Juli 2006, 10:38

Das hört sich überhaupt nicht gut an!
Ich muss TheSilence und heldgop recht geben.
Von wem hast du denn deine Kolonie?

Grüsse steven

Marco Ricciardi
Einsteiger
Offline
Beiträge: 43
Registriert: 19. Februar 2003, 20:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8

Beitrag von Marco Ricciardi » 27. Juli 2006, 11:35

habe die tiere von einer privaten person...bzw. von dessen bruder, der z.z. in australien lebt. ich werde noch herausbekommen, von wem er sie gekauft hat... werd dann bescheid geben!

nebenbei gesagt, habe ich mir eine (begattete) Myrmecia queen bei hr kalytta bestellt...!!! ;)

Gesperrt

Zurück zu „Myrmecia (exotisch)“