Pheidole noda - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Myrmicinae
Gesperrt
Benutzeravatar
Stiko
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 602
Registriert: 3. August 2010, 11:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Pheidole noda - Haltungserfahrungen

Beitrag von Stiko » 10. November 2011, 18:44

Das hier ist ein Haltungsbericht. Den passenden Diskussionsthread findet ihr hier.

Da ich schon so oft von meinen Pheidole vorgeschwärmt habe, wurde ich schon von einige Usern angeschrieben wo denn mein Haltungsbericht ist.
Also habe ich versprochen,
das ich zu meinen Pheidole noda einen Haltungsbericht anfertigen werde.
Ich habe meinen PC durchforstet und zum Glück speichert der PC ja das Aufnahmedatum.

An viele Sachen kann ich mich noch sehr gut erinnern also werde ich diesen
Bericht nach meinen Erfahrungen rekonstruieren.

Am 03.05.2011 war ich wieder mal zu Besuch beim World of Ants.
Der eigentliche Grund war damals, das ich mir die Cataglyphis velox gekauft habe.
Der andere Grund war, das ich meinen alten Nanoqube mit dem Farmbecken wieder füllen wollte.

Also habe ich wieder einmal alle Pheidolearten durchgeforstet
und wie auch das letzte mal fand ich die große Pheidole noda am schönsten.

Für Pheidole recht große Arbeiterinnen, Agression, ein hohes Arbeiter-/Soldatenverhältnis und
eine beeindruckende Aktivität halte ich für die perfekte Ameise.

Frisch ins Auto gehockt und 100km zurück gefahren,
habe ich nun das Becken wieder nutzbar gemacht
und für meine 50 Pheidole vorbereitet.
Bild

Den Diskussionsthread findet ihr hier.

Benutzeravatar
Stiko
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 602
Registriert: 3. August 2010, 11:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2 07.05.2011

Beitrag von Stiko » 10. November 2011, 19:29

Die ärmsten haben Angst, ich habe die wohl zu sehr gestresst.
Die Fahrt, der Umzug und die neue Umgebung haben erst einmal dafür gesorgt,
das die Kolonie sich unter dem Dekostein in der Mitte verkrochen hat.
Arbeiterinnen wurden ausgesendet um das Nest vorzubereiten und die Umgebung zu erkunden.
Bild

Den Diskussionsthread findet ihr hier.

Benutzeravatar
Stiko
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 602
Registriert: 3. August 2010, 11:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3 Essen ist fertig

Beitrag von Stiko » 10. November 2011, 19:50

Es ist angerichtet.
Arbeiterinnen sind dabei das Nest zu erkunden und
die ersten Arbeiterinnen sind dabei Nahrung heran zu schaffen.
So klein, und schon so hungrig.
Bild

Den Diskussionsthread findet ihr hier.

Benutzeravatar
Stiko
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 602
Registriert: 3. August 2010, 11:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#4 10.05.2011

Beitrag von Stiko » 10. November 2011, 20:09

Oha, was bin ich denn für ein Glückspilz.
Ich habe tatsächlich meine Kolonie beim Umzug beobachten können.
Natürlich will ich euch von diesem erfreulichen Ereignis nicht ausschließen.
An diesem Tag war ich extrem happy.
Vor allem, das ich in dem Moment noch die Kamera dabei hatte war echtes Glück.
Bild
Den Diskussionsthread findet ihr hier.

Benutzeravatar
Stiko
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 602
Registriert: 3. August 2010, 11:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5 05.06.2011

Beitrag von Stiko » 10. November 2011, 20:20

Jaja, ich finde beim Essen sieht man, wie gut es einer Kolonie geht.
Scheinbar waren bei der Brut ein paar bessere Eier dabei.
Hier sieht man bei der Fütterung schon Soldaten.
Jippieh, ich liebe diese Pheidole.
Bild
Den Diskussionsthread findet ihr hier.

Benutzeravatar
Stiko
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 602
Registriert: 3. August 2010, 11:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#6 05.07.2011

Beitrag von Stiko » 10. November 2011, 20:31

Du meine Güte, ein Heimchen reicht nicht mehr.
Dabei sind gerade mal 2 Monate vergangen und zumindestens bei der Fütterung geht hier die Post ab.
Bild
Den Diskussionsthread findet ihr hier.

Benutzeravatar
Stiko
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 602
Registriert: 3. August 2010, 11:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#7 01.08.2011

Beitrag von Stiko » 10. November 2011, 20:39

Boah, die Kolonie wächst und wächst und wächst.
Täglich 3 Heimchen, viel Aktivität beim Nestbau, viel Brut und gute Haltungsbedingungen sorgen für den perfekten Spaß bei der Ameisenhaltung.
Bild
Den Diskussionsthread findet ihr hier.

Benutzeravatar
Stiko
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 602
Registriert: 3. August 2010, 11:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#8 01.09.2011

Beitrag von Stiko » 10. November 2011, 20:59

Brut, Brut, nochmehr Brut. HILFEEEE.
Da die ganze Anlage ja auf einem TV-Drehteller steht bin ich jedes mal happy,
wenn ich in die Farm schaue.
Überall sind dort Brut, Larven, Puppen, Eier, Soldaten, Arbeiterinnen.
Was soll denn jetzte noch kommen?
Einfach nur irre, wie fleißig diese Ameisen sind und es macht Spaß dort zu beobachten.
Hier ist mal ein Nesteinblick.
Bild
Den Diskussionsthread findet ihr hier.

Gesperrt

Zurück zu „Pheidole (exotisch)“