Plagiolepis taurica Ben0981

Aphaenogaster, Crematogaster, Leptothorax, Polyergus, Solenopsis, Tapinoma & Diverse Gemeinschaftsbecken
Antworten
Ben0981
Einsteiger
Offline
Beiträge: 30
Registriert: 6. Juli 2018, 22:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

#1 Plagiolepis taurica Ben0981

Beitrag von Ben0981 » 29. März 2020, 20:59

Heute beginne ich einen neuen Haltungsbericht zu einer sehr selten gehaltenen Art zu welcher ich noch keinen Haltungsbericht finden konnte es geht um die winzigen südeuropäischen plagiolepis nicht pygmaea sondern plagiolepis taurica. Beginnen wir den Bericht mal mit Informationen zur Art :

Temperatur: Arena ist Zimmertemperatur ausreichend , Nest sollte wie bei Süderopäern normal bei so 26°C liegen
Luftfeuchtigkeit: Arena trocken, Nest sollte nicht Staub trocken sein aber sich nicht zu feucht (meine leben noch im rg also habe ich keine Werte)
Lebensraum : Südeuropa (meine aus Spanien), in sandigem Boden unter Steinen und anderen Objekten
Größe : Klein :) Arbeiterinnen ca 2mm und die vollen repleten 3-4mm und Queens sind so 4mm


Jetzt meine kolonie bekommen habe ich am Dienstag eine kolonie mit 5 Königinnen und 26 Arbeiterinnen und sehr vielen Eiern diese kommen vom recht neuen Shop pro-formica.de. Die kolonie hat als arena eine Rocher box bekommen da die dicht sind und die plagiolepis wirklich klein sind (ich halte zwar kleineres aber die sind nicht so schnell) als Boden ganz dünn sand-lehm und da habe ich das RG reingelegt und abgedunkelt. Am ersten Tag gab es erstmal Zuckerwasser und einen kleinen Mehlwurm. Donnerstag gab es dann das selbe und auch hier war die Aktivität nicht sehr hoch aber gestern habe ich Fruchtfliegen bereit gestellt und da haben sie auch einige eingetragen und heute kamen dann die ersten chitin panzer und Flügel raus also scheint es geschmeckt zu haben. So das war alles was bis jetzt passiert ist wenn wieder was passiert kommen Updates.

Ben
Dateianhänge
IMG_20200329_175524.jpg
Hier sieht man die Brut
Hier sieht man die Brut
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Ben0981 für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusSaskia80Unkerich

Ben0981
Einsteiger
Offline
Beiträge: 30
Registriert: 6. Juli 2018, 22:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

#2 Plagiolepis taurica Ben0981

Beitrag von Ben0981 » 31. März 2020, 13:41

So ein neues Update von mir aber nur ein kurzes :)
Heute habe ich den kleinen ein Gips nest angeboten und natürlich auch die abdeckung von rg entfernt das sie schneller umziehen und was soll ich sagen sie haben jetzt noch viel mehr larven und noch mehr Eier und die queens sind größer geworden die gaster sind jetzt ca 130% der original größe würde ich schätzen. Ich hoffe mal sie sind nicht so Umzugs faul und ziehen bald ein. Wenn sie einziehen oder was anderes passiert melde ich mich wieder.

Ben

Ben0981
Einsteiger
Offline
Beiträge: 30
Registriert: 6. Juli 2018, 22:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

#3 Plagiolepis taurica Ben0981

Beitrag von Ben0981 » 6. April 2020, 02:17

(Kurzfassung für die faulen am Ende)
So kurzes,, Update,,, es ist etwas passiert und zwar hat sich im rg Kondenswasser gebildet welches eine queen und 2 Worker,, gefangen,, hat ich konnte mit einem Draht Stück alle aus den Pfützen ziehen und sie leben noch aber das war wohl furchtbarer stress für die kolonie ich hoffe das war nicht zu schlimm für die kolonie und sie machen wieder normale weiter. Das wars auch schon wollte das einfach nur mit euch teilen.
(Kurzfassung: 1q und 2w fast ertrunken konnte sie mit Draht retten viel Stress für kolonie hoffentlich weiterhin normale Entwicklung)

Ben

Ben0981
Einsteiger
Offline
Beiträge: 30
Registriert: 6. Juli 2018, 22:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

#4 Plagiolepis taurica Ben0981

Beitrag von Ben0981 » 14. April 2020, 01:28

Ein neues Update von den plagiolepis :

Die Kolonie ist kurz nach dem letzten Update umgezogen und ich muss sagen ich habe das Nest etwas zu klein geschätzt und ein Queen muss immer im eingangs Loch sitzen, sonst wäre es zu voll wobei sie aber nicht in das extra Nest nebenan ziehen wollen aber da es jetzt erste Puppen gibt (schon seit einigen Jahren) wird es dann wohl bald zu voll und sie besiedeln auch das andere Nest. Mehr gibt es nicht zu sagen sie entwickeln sich schnell, nehmen Futter gut an und sind wegen der kolonie Größe noch recht inaktiv. Wenn die nächsten Worker schlüpfen melde ich mich wieder. Achso ich hätte beinahe vergessen zu sagen, das ich ich in den Deckel der Arena noch eine Belüftungs Fläche gebaut habe, da die hohe lf die Effektivität des Talkums reduziert hat Ameisen im Kondenswasser ertrunken sind.

Lg Ben

Ben0981
Einsteiger
Offline
Beiträge: 30
Registriert: 6. Juli 2018, 22:54
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 30 Mal

#5 Plagiolepis taurica Ben0981

Beitrag von Ben0981 » 22. Mai 2020, 22:21

Soo schlecht Neuigkeiten... Die Kolonie ist leider gestorben erst alle Worker und dann nach und nach die Queens, heute die letzten zwei

Antworten

Zurück zu „Sonstige Gattungen & Gemeinschaftsbecken“