Pheidole pieli - Haltungserfahrungen

Unterfamilie: Myrmicinae
Antworten
Benutzeravatar
Raimund
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 950
Registriert: 19. Juni 2007, 21:35
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#33 Es geht abwärts..

Beitrag von Raimund » 15. Februar 2014, 21:28

Traurige Nachrichten..um die Kolonie steht es ganz und garnicht gut.

Dazu ein kleines Resümé: Der Kolonie ging es soweit gut, bis ich Mitte Dezember eine Clementine teilweise verfüttert habe. Ohne Schale kam diese wunderbar an. Sehr interessant anzusehen, wie diese von den Ameisen vollständig ausgehöhlt wurde bis lediglich die 'Hülle' übrig blieb. Ein paar Tage später kam es jedoch plötzlich zum großen Sterben. Massig Tote in der Arena, ohne sichtbaren Wasser- oder Nahrungsmangel. Die Kolonie hatte weiterhin eine ganz solide Größe, die enorme Anzahl an toten Tieren führte ich auf mögliche Pestizide an der Clementine zurück. Bislang war ich der Ansicht, dass das Entfernen der Schale ausreicht... Ich hatte zwar bereits auch einige Milben im Abfall entdeckt, jedoch schienen diese nicht an den Tieren interessiert.
Über Weihnachten bis letzte Woche fuhr die Kolonie ihre Aktivität dann deutlich zurück. Das Sterben hatte aufgehört, ich vermutete eine kleine 'Winterpause'.
Mitte dieser Woche habe ich dann Banane und ein paar Nüsse serviert. Nichts großartig experimentelles in meinen Augen. Altbewährt. Bis vorgestern gab es auch absolut keine Auffälligkeiten, jedoch heute: Die Arena war voll mit toten Arbeiterinnen. Das Skurile daran war, dass ausschließlich Soldatinnen und Gynen übrig waren. Ich konnte keine einzige lebendige Minor-Arbeiterin identifizieren. Die Soldatinnen haben jedoch allesamt volle Gaster, allerdings wirken manche etwas verkrüppelt oder krankhaft. Bin bisschen ratlos... Hab erstmal alles übrige Essbares entfernt und gekochtes Ei angeboten.

Sieht folglich echt schleccht aus um die Kolonie, bin mir nicht ganz sicher ob sie noch die Kurve kriegt, Brut ist nahezu nicht vorhanden..:(
Fotos sind im Anhang, da imageshack auf die kommerzielle Schiene gewechselt ist. Hoffe meine Fotos bleiben erhalten..:fluchen:

[size=84][size=134]Feedback & Meinungen
[/SIZE][/SIZE]
Gruß
Raimund
Dateianhänge
2014-02-15 20.47.11.jpg
2014-02-15 20.46.39.jpg
2014-02-15 21.02.45.jpg
2013-11-23 21.48.57.jpg
[font=Tahoma][font=Verdana]Haltungsbericht zu: Pheidole pieli Youtube-Channel[/font][/font]
[font=Times New Roman]
[/font][font=Times New Roman]Take the time, to learn to breathe,
‘Cause some day we’re goin’ under,
When did we, all fall asleep?
Won’t someone wake us?[/font]

Benutzeravatar
Raimund
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 950
Registriert: 19. Juni 2007, 21:35
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#34 ...

Beitrag von Raimund » 13. März 2014, 18:46

Arg verspätetes Update.. hab Klausuren geschrieben und bin nicht wirklich dazu gekommen.
Nun ja, wie das ganze geendet ist kann man sich wahrscheinlich aber denken: Trotz reichlich Nahrungsangebot ist die Kolonie verstorben. Ungefähr eine Woche nach meinem letzten Update konnte ich kein Leben mehr im Becken erkennen. Sehr schade wie ich finde, nach so langer Zeit gewöhnt man sich dann irgendwie schon an so eine Kolonie. Der wirkliche Grund ist mir nicht vollends klar, ging alles ziemlich schnell. :|
Insbesondere der letzte Zustand der Kolonie (nur Majore und Gynen) war sehr verwunderlich für mich. Habe davon bislang noch nichts gelesen oder gehört. Vermutlich waren diese jedoch einfach die stärksten Tiere in der Kolonie.
Falls es jemand besser weiß, darf er mich gerne hier aufklären:

[size=84][size=134]Feedback & Meinungen
[/SIZE][/SIZE]

Der Haltungsbericht ist damit zwangsweise beendet.

Gruß
Raimund
[font=Tahoma][font=Verdana]Haltungsbericht zu: Pheidole pieli Youtube-Channel[/font][/font]
[font=Times New Roman]
[/font][font=Times New Roman]Take the time, to learn to breathe,
‘Cause some day we’re goin’ under,
When did we, all fall asleep?
Won’t someone wake us?[/font]

Antworten

Zurück zu „Pheidole (exotisch)“