Neues aus dem Winterlager!

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.
Antworten
Benutzeravatar
Sir Joe

User des Monats Dezember 2016 User des Monats Oktober 2017 User des Monats Oktober 2018
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 761
Registriert: 2. August 2015, 18:05
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 1015 Mal
Danksagung erhalten: 1041 Mal

#73 Re: Neues aus dem Winterlager!

Beitrag von Sir Joe » 25. Februar 2018, 21:07

Auch ne gute Möglichkeit aber mein Keller ist leider zu voll gepackt, wenn ich die Box (60x41x39cm) auch noch dort rein stelle, bekomme ich die Fahrräder gar nicht mehr raus.

Auch wenn die angeschlossenen Reagensgläser gut angenommen wurden, werde ich für die nächste Winterruhe wohl darauf verzichten, dann brauche ich mir um ein paar grad Minus auch keine Sorgen mehr zu machen :cool:

Mauermeise
Einsteiger
Offline
Beiträge: 31
Registriert: 2. November 2005, 20:23
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#74 Re: Neues aus dem Winterlager!

Beitrag von Mauermeise » 26. März 2018, 15:12

Hab mal nach den kleinen Lasius geschaut und die sind nun nicht so extremst aktiv aber alle bewegen sich minimal .... mich brennts unter den Fingernägeln die Auswinterrung langsam anzufangen .... mal von der Garage ind Treppenhaus usw .... bin ich zu früh dran? ... Ostern ist ja bald ... ^^

Benutzeravatar
MDANT
Halter
Offline
Beiträge: 235
Registriert: 21. Februar 2018, 18:06
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

#75 Re: Neues aus dem Winterlager!

Beitrag von MDANT » 26. März 2018, 16:23

Ich vermute mal, du meinst Lasius niger bzw. eine andere hier heimische Lasius Art.
Deren Winterruhe wird bis Ende März angegeben und das haben wir ja jetzt.
In der Natur richten sich die Tiere ja auch nach der Temperatur und nicht nach dem Kalender. In einem Jahr beenden sie dann ihre Winterruhe vielleicht schon Mitte März und im Jahr darauf erst im April. Will heißen Ende März passt und eine Woche hin oder her macht da jetzt keinen großen Unterschied.
Meiner Meinung nach kannst du also mit dem Auswintern beginnen ;-)
Wie du schon geschrieben hast langsam die Temperatur erhöhen ist perfekt, dann kann es im April nach Ostern richtig losgehen!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MDANT für den Beitrag (Insgesamt 2):
DameiseMauermeise

Alessa
Einsteiger
Offline
Beiträge: 11
Registriert: 19. Mai 2017, 14:04
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#76 Re: Neues aus dem Winterlager!

Beitrag von Alessa » 28. März 2018, 22:22

Hallo zusammen,

was Auswintern von Lasius niger angeht: meine freilebenden ungebetenen Gäste auf dem Balkon sind zumindest seit dem Wochenende bei trockenem Wetter und ein wenig Sonne schon unterwegs- wenn auch etwas langsam...sieht irgendwie verpennt aus ;-)

Von den als Haustiere lebenden Gründervölkern vom 2017 habe ich heute auch schon jeweils eine Arbeiterin in der Arena gesichtet. Der Rest sitzt locker um die Puppen und es ist ein wenig Bewegung zu sehen - sie scheinen den ersten Winter soweit gut überstanden zu haben :clap:

Benutzeravatar
Ameisenstarter

User des Monats Dezember 2017 User des Monats August 2018 User des Monats Mai 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1588
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 926 Mal
Danksagung erhalten: 1559 Mal

#77 Re: Neues aus dem Winterlager!

Beitrag von Ameisenstarter » 22. Februar 2019, 19:09

2 Verluste sind zu beklagen.

18 Kolonien hatte ich in Winterruhe geschickt, eine ist bereits ausgewintert, zwei werden nie wieder zurückkehren.

Leider ist eine meiner Seviformica sp. Kolonien verstorben. Hatte vor ein paar Wochen bereits den Wassertank dieser mit einer Spritze neu befüllt, heute dann die Ernüchterung. Der lila/pinke Schimmel, mit dem die Gyne, die, seit ich sie fand schon, eine Verletzung am Gaster hatte, zu kämpfen hatte, hatte sich weiter ausgebreitet. Der Tank war voll, aber nicht ausgelaufen.
Da sowohl Gyne als auch Arbeiterin verstorben sind würde ich nicht ausschließen, dass der Schimmel die Ursache sein könnte. :(


Neben dieser ist auch eine meiner Myrmica sp. Gynen verstorben. Es handelte sich um ein kleines "Problemkind". Ursprünglich 2 Gynen und 4 Arbeiterinnen, haben sich die Ameisen vor der Winterruhe gegenseitig nach und nach ausgelöscht, bis nach ein paar Wochen nur noch eine der Gynen übrig war. Diese wollte dann jedoch nicht wieder ordentlich gründen, die Winterruhe hat sie nicht überstanden. :(



Ansonsten habe ich zwei Fälle mit recht starkem Schimmel.

Die restlichen Kolonien sind jedoch wohlauf.


Noch eine gute Restwinterruhe wünsche ich euch!


Liebe Grüße :)

Antworten

Zurück zu „Europäische Ameisenarten & Allgemeines“