Lasius niger Königin mit einem Flügel

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
SunSHine539
Einsteiger
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 31. März 2020, 21:18
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

#1 Lasius niger Königin mit einem Flügel

Beitrag von SunSHine539 » 1. April 2020, 18:12

Hey ihr Lieben,
Ich und mein Freund entdeckten schon vor einer Zeit eine Lasius niger Königin die nur noch einen Flügel besaß. Ich dachte das sie gerade geschwärmt hatten und packte sie in ein RG. Aber dort geschah nichts (hat keine Eier gelegt). Deswegen würde mich einmal interessieren warum sie einer Flügel abgeschtriffen oder sogar verloren hat :?:. Vieleicht hat ja jemand eine Idee. Würde mich interessieren :D
Grüße Finn

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1315
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1901 Mal
Danksagung erhalten: 1631 Mal

#2 Lasius niger Königin mit einem Flügel

Beitrag von Unkerich » 1. April 2020, 19:14

Hi,
wann habt ihr die Kleine denn entdeckt? Dieses Jahr oder letzten Sommer?
Missbildungen kommen durchaus vor, es könnte also gut sein, dass sie durch diesen "angeborenen" Defekt nie am Schwarmflug teilnehmen konnte und damit natürlich unbegattet ist.
Solltet ihr sie erst vor kurzem gesammelt haben, kann es auch einfach sein, dass sie noch im Wintermodus ist.
Bilder wären ebenfalls hilfreich.

LG :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Unkerich für den Beitrag:
SunSHine539
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

SunSHine539
Einsteiger
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 31. März 2020, 21:18
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

#3 Lasius niger Königin mit einem Flügel

Beitrag von SunSHine539 » 2. April 2020, 09:36

Hi,
wir haben sie letztes Jahr (gegen Oktober) gefunden. Nicht weit weg habe ich noch eine andere Königin gesehen. Auch sie hatte noch Flügel, nur eben beide. Sie hat sich aber recht schnell verkrochen. Wegen Bild schaue ich bald mal. Das wird dann eventuell nachgereicht.

LG

SunSHine539
Einsteiger
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 31. März 2020, 21:18
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

#4 Lasius niger Königin mit einem Flügel

Beitrag von SunSHine539 » 2. April 2020, 19:48

Vielleicht bringen die Bilder ja etwas :?:
Dateianhänge
20200402_194134.jpg
Das sind sie. Konnte leider nich mehr fokosieren. Ist eben Handykamera. Mein Freund hat sie mir eben geschickt. Hoffe die sind irgendwie hilfreich.
Das sind sie. Konnte leider nich mehr fokosieren. Ist eben Handykamera. Mein Freund hat sie mir eben geschickt. Hoffe die sind irgendwie hilfreich.

SunSHine539
Einsteiger
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 31. März 2020, 21:18
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

#5 Lasius niger Königin mit einem Flügel

Beitrag von SunSHine539 » 2. April 2020, 19:54

Wie findet ihr eigentlich die Jellys aus dem Antstore?
Habe überlegt den Camponotus nicobarensis welche zu geben. Sind die gut? Hat jemand mit den Erfahrung?

logilogo
Halter
Offline
Beiträge: 203
Registriert: 16. April 2020, 13:59
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#6 Lasius niger Königin mit einem Flügel

Beitrag von logilogo » 16. April 2020, 15:37

vileicht würde ich sie frei lassen wenn sie euch nicht am herzen liegt dann kann sie ja nächstes jahr am schwarmflug teilnehmen wenn sie noch lebt

Benutzeravatar
Unkerich

User des Monats Mai 2017 User des Monats Juli 2017
Moderator
Offline
Beiträge: 1315
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1901 Mal
Danksagung erhalten: 1631 Mal

#7 Lasius niger Königin mit einem Flügel

Beitrag von Unkerich » 16. April 2020, 16:59

Hi, würde davon ausgehen, dass sie eher nicht begattet ist.
Am Schwarmflug wird sie jedoch dennoch nicht mehr teilnehmen, allein schon, weil sie mit einem Flügel nicht mehr fliegen kann. Aber selbst wenn sie noch alle Flügel hätte, würde sie wohl nicht erneut am Schwarmflug teilnehmen können.

Ich denke ich würde ihr etwas Zuckerwasser o. Ä. zur Stärkung geben und dann bei Zimmertemperatur für ein bis zwei Monate in einer dunklen, ruhigen Schublade „vergessen“.
Evtl. wird es ja doch noch was, zumindest sind ihre Chancen dann größer, als wenn ihr sie frei lasst.

LG
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums

logilogo
Halter
Offline
Beiträge: 203
Registriert: 16. April 2020, 13:59
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#8 Lasius niger Königin mit einem Flügel

Beitrag von logilogo » 17. April 2020, 16:06

in der Schublade wäre wirklich ein guter ort aber wenn du sie nicht mehr nutzt ist noch besser. Und wenn du hast dann nutze so eine rote Folie weil durch die schublade kann ich mir gut vorstellen das licht durchkommt ganz viel glück liebe grüsse logo

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung“