Erfahrung mit "Glas bohren" ?!?

Alle Themen, die in kein anderes Unterforum passen.
WeedSmoker
Einsteiger
Offline
Beiträge: 109
Registriert: 8. Mai 2005, 15:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Erfahrung mit "Glas bohren" ?!?

Beitrag von WeedSmoker » 8. Juni 2005, 21:53

hi,

hat jemand von euch schon mal sein terrarium angebohrt (um schlauchverbindungen zu verlegen ) ?!?

gibt's im "normalen" baumarkt glasbohrer ?

was ist zu beachten, ist's easy oder sollte man es lieber lassen ?


thx WS

Cookie
Halter
Offline
Beiträge: 324
Registriert: 15. Januar 2004, 17:02
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2

Beitrag von Cookie » 8. Juni 2005, 22:00

Also probiert hab ich es noch nie. Ich meine gehört zu haben, dass man es mit nem normalen Bohrer schafft.
Du musst halt nur ununterbrochen Wasser laufen lassen und langsam bohren.

WeedSmoker
Einsteiger
Offline
Beiträge: 109
Registriert: 8. Mai 2005, 15:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3

Beitrag von WeedSmoker » 8. Juni 2005, 22:03

bei einem normalen bohrer hast du aber das problen, daß genau in dem moment, in dem du die scheibe minimal DURCHbohrt hast, die nächste umdrehung der bohrerschneide das glas zum reißen bringt...

probiert habe ich es aber auch noch nie :rolleyes:

Frame
Halter
Offline
Beiträge: 730
Registriert: 27. Mai 2005, 19:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4

Beitrag von Frame » 8. Juni 2005, 22:06

würd es nicht mit nem Schleifstein gehen? Also so einer wie er beim Dremel dabei ist zb.!
Wasser bräuchte man trotzdem noch.

Benutzeravatar
Witzman
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 826
Registriert: 21. April 2003, 22:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#5

Beitrag von Witzman » 8. Juni 2005, 23:38

Fuer soetwas gibt es spezielle Glassbohrer im Baumarkt.
Das ist das sicherste, wenn man sich sein (teures) Terrarium nicht zerstoeren will.

cu
Witzman
Ich produziere einen Podcast unter http://netzgespräche.de - hört mal rein.
--
Dieser Beitrag wurde 5648 mal editiert, zum letzten Mal von Witzman am 36.05.2834 16:58.

http://www.AmeisenWiki.de

Frame
Halter
Offline
Beiträge: 730
Registriert: 27. Mai 2005, 19:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6

Beitrag von Frame » 8. Juni 2005, 23:42

Was kosten die denn?

*edit*
Einfach mal Google fragen...
http://www.herbohr.de/d/18.html

Bild

Benutzeravatar
moglie
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 595
Registriert: 10. April 2005, 20:14
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7

Beitrag von moglie » 8. Juni 2005, 23:50

Ich habe schon alle hier aufgeführten Sachen probiert.
Wenn du kleine Löcher bohren willst, kannst du sie auch selber Bohren, bei grßen würde ich es machen lassen. Du must dann nur darauf achten, dass du die Löcher rein machst befor du das Becken klebst, da dir sonst wohl kein Glaser ein Loch in dein Becken bohren wird. Aber jetzt erst mal zu den Methoden.

1. Das wichtigste ist immer das ihr ein bißchen Wasser beim bophren über die Bohrstelle laufen last.

2.Da hat WeedSmoker recht, bei mir sind die Scheiben am Ende dann auch immer gerissen.

3.Wenn du diese Dremel dinger benutzt hast du einen enorm hohen verschleiß, zum erweitern der Löcher sind sie da schon besser geeignet.

4. Am besten hat es bei mir mit den billigen (7-8 Euro) Glasbohrern (6mm) aus dem Baumarkt geklappt. Taugen allerdings nicht für viele Löcher.

Am besten ist es wenn du ein Ständerbohrmaschine hast, damit läst sich das Loch am angenehmsten bohren. Du must beim bohren darauf achten, dass das Glas nicht unter Spannung steht, sonst reist es dir auch ganz schnell. Und nimm dir viel Zeit, es dauert nämlich zimmlich lange bis man durch ist.

Benutzeravatar
Marian
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 365
Registriert: 6. Februar 2003, 00:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#8

Beitrag von Marian » 9. Juni 2005, 01:57

am einfachsten aber nicht billig sind Diamanthohlbohrer. Damit gehts durch wie Butter. Son Bohrer kostet allerdings um die 50 €.

Antworten

Zurück zu „Off-Topic“