Diskussion zu Bild(er) des Tages

Diskussions- und Frageforum für bestehende Foto- und Videobeiträge.
Antworten
Benutzeravatar
Streaker87
Halter
Offline
Beiträge: 2162
Registriert: 16. Oktober 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

#17 AW: Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Streaker87 » 10. Mai 2012, 23:37

Kati hat geschrieben:junge Erdkröte, Bufo bufo
Bufo bufo ^^ Gut ist auch: Mola mola. Habe ich am ersten Tag als Bio-Erstsemester gelernt. Jeder bekam einen Artnamen zugewiesen (Ich s.l.) und musste seine Tutor-Gruppe suchen -_-

Das waren noch Zeiten...

/edit:

Lol, Bubo bubo :D Danke Kati ;)


Benutzeravatar
Isi
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 529
Registriert: 18. November 2009, 18:30
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#18 AW: Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Isi » 12. Mai 2012, 20:04

Hallo AIS,

sehr schöne Bilder!

Bezüglich der Kolonie von Myrmica ruginodis ist mir aufgefallen, dass
allein in der gezeigten Nestkammer schon >5 Königinnen zu sehen sind. Auch scheint die Kolonie schon recht groß (volksstark) zu sein.

Hat die Kolonie schon Geschlechtstiere großgezogen?

Wenn ja,

kam es zu intranidalen Verpaarungen und
wurden danach begattete Königinnen adoptiert?

Gruß, Isi

Benutzeravatar
AIS
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 580
Registriert: 24. Februar 2012, 18:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#19 AW: Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von AIS » 12. Mai 2012, 20:20

Isi hat geschrieben:Hallo AIS,

sehr schöne Bilder!


Danke!

Isi hat geschrieben: Bezüglich der Kolonie von Myrmica ruginodis ist mir aufgefallen, dass
allein in der gezeigten Nestkammer schon >5 Königinnen zu sehen sind.


Insgesamt sind es circa 60 Königinnen.

Isi hat geschrieben:Auch scheint die Kolonie schon recht groß (volksstark) zu sein.


Die Kolonie füllt einen ganzen Ytong, allerdings hat sie mit der Winterruhe einige Verluste erlitten.

Isi hat geschrieben: Hat die Kolonie schon Geschlechtstiere großgezogen?
Wenn ja, kam es zu intranidalen Verpaarungen und
wurden danach begattete Königinnen adoptiert?


Letztes Jahr hat die Kolonie eine große Menge Geschlechtstiere hervorgebracht. Intranidale Verpaarungen konnte ich nicht beobachten, wohl aber stürmische Begattungsversuche in der Arena.
Allerdings habe ich die Geschlechtstiere herausgesammelt. Vielleicht bietet sich mir ja dieses Jahr die Möglichkeit, das Verhalten der Geschlechtstiere genauer zu beobachten.
Viele Grüße, AIS
Positive Bewertungen sind immer gerne genommen :)
Wer etwas zu kritisieren hat, darf gerne den Mut haben es öffentlich oder per PN zu tun.

Benutzeravatar
Kati
Halter
Offline
Beiträge: 306
Registriert: 26. Juni 2011, 13:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#20 AW: Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Kati » 14. Mai 2012, 18:14

Genial, Merkur!

Wie lange hängt die Jeans da schon?

LG Kati
Ich halte: Messor cf. barbarus und Formica sanguinea

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#21 AW: Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Gast » 14. Mai 2012, 21:03

Hallo Kati,

Die Jeans hängt da seit mindestens 5 Jahren. Wird immer mal wieder angezogen, wenn ich richtige Dreckarbeit zu machen habe (Dach teeren und so). In diesem Jahr wurde sie noch nicht benutzt, aber vor 1 Woche war das Nestchen noch nicht da. Es ist halt jetzt Gründungszeit, und dieses Jahr gibt es viele junge Wespenköniginnen. Da waren die besten Plätze am Türrahmen und oben unter dem Dach schon besetzt. :)

Leider muss ich die Idylle doch immer stören und die Nestchen ins Freie befördern, wegen gelegentlicher Enkelbesuche, und auch weil ich halt an die Werkzeuge in der Hütte kommen muss. Eines im Anbau konnte sich letztes Jahr voll entwickeln, und über meine Hornissen im Apfelbaum habe ich ja ausführlich berichtet:[color=#0000ff]http://www.ameisenforum.de/andere-insekten-spinnentiere/44333-hornissen-endlich-bei-mir.html [/color]
"Angepasster Naturschutz". ;)

MfG,
Merkur

Benutzeravatar
Kati
Halter
Offline
Beiträge: 306
Registriert: 26. Juni 2011, 13:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#22 AW: Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Kati » 14. Mai 2012, 21:19

Ich hab auch schon einige Königinnen umherfliegen sehen. Letztens im Wald konnte ich eine relativ nah beobachten, die an einem toten Stamm genagt hat. Das Geräusch war sogar recht laut. Schöne Tiere.
Hornissen hab ich leider schon länger nicht mehr gesehen.

LG Kati
Ich halte: Messor cf. barbarus und Formica sanguinea

Gast
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#23 AW: Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von Gast » 15. Mai 2012, 10:08

"Anatomie eines Wespennestes" (ergänzend zu dem Nestchen am Hosenbein)

Hier im alten AF war es auch schon gepostet, aber da sind die Bilder verloren gegangen. Nun will ich den Bericht aus dem AWiki mal wieder verlinken:
[color=#0000ff]http://www.ameisenwiki.de/index.php/Anatomie_eines_Wespennestes[/color]

@ Kati, zu [font=Verdana]Hornissen:[/font]
Am Sonntag sind wir eine Runde um das NSG Reinheimer Teich gegangen (östlich von Darmstadt). Besetztes Storchennest auf der alten Teichscheune, Nachtigallengesang fast ringsum, Froschgequake usw., und an der "Naturschutzscheune" (vom NABU, http://www.naturschutzscheune.de/) sah ich an einer Kopfweide 5 oder 6 Hornissenköniginnen, die dort fleißig Holzspäne für den Nestbau abkratzten! - Sie sind gegeneinander ziemlich unköniginnenhaft zänkisch, und sie sind wohl territorial.
Jedenfalls sah ich vor ein paar Jahren, wiederum in meinem WE-Grundstück, wie nach einem Streit zweier Königinnen eine noch kurz über der Terrasse herumflog, sich dann ins Gras setzte und immer ruhiger wurde. Nach ein paar Fotos berührte ich das Tier: Es war tot! - Vermutlich von der Kontrahentin gestochen....

MfG,
Merkur

Benutzeravatar
AIS
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 580
Registriert: 24. Februar 2012, 18:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#24 AW: Diskussion zu Bild(er) des Tages

Beitrag von AIS » 15. Mai 2012, 10:38

@Merkur: Ein interessanter Bericht im Wiki, eine Frage drängt sich mir bei den Bildern auf: Soweit zu sehen wachsen bereits in den noch nicht fertig gestellten Waben kleine Wespenlarven heran.
Die Wabe ist noch offen und hängt kopfüber (?); wodurch wird verhindert, dass die Eier bzw. Larven munter aus der Wabe purzeln? Die Frage klingt vielleicht blöd, aber mich würd's interessieren.
LG, AIS
Positive Bewertungen sind immer gerne genommen :)
Wer etwas zu kritisieren hat, darf gerne den Mut haben es öffentlich oder per PN zu tun.

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Fotos & Videos“