Was für eine Arbeiterin ist das?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Benutzeravatar
aNTagoGy
Einsteiger
Offline
Beiträge: 86
Registriert: 2. Juli 2019, 10:50
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#1 Was für eine Arbeiterin ist das?

Beitrag von aNTagoGy » 1. August 2019, 22:09

Hallo,

ich fahre jeden Tag an diesem Nest vorbei und die Arbeiterinnen sind deutlich größer als die von Lasius, Myrmica oder Tetramonium. Ich warte schon die ganze Zeit darauf eine Königin zu sehen - mehr als eine die aber flux wieder ins Nest geflitzt ist habe ich nicht gefunden. Auf die Idee die eine Arbeiterin "mit in ein Reagenzglas" zu nehmen bin ich leider erst gerade eben gekommen. Vielleicht könnte ich die Tage noch bessere Fotos machen. Aber vielleicht kann ja der ein oder andere schon eine Idee äußern?

Mein Gedanke wäre in Richtung Formica fusca - dazu passt das Sie in einem Bodennest wohnen - im Halbschatten :)

VG Johannes

IMG_20190801_153222.jpg


IMG_20190801_153213.jpg

DerTyp
Einsteiger
Offline
Beiträge: 157
Registriert: 26. April 2019, 20:50
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#2 Re: Was für eine Arbeiterin ist das?

Beitrag von DerTyp » 1. August 2019, 22:54

Hallo aNTagoGy,
Das sieht mir stark nach Serviformica fusca aus, könnte aber eventuell auch eine andere Serviformica sein.

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#3 Re: Was für eine Arbeiterin ist das?

Beitrag von User3165 » 1. August 2019, 23:27

Hallo Johannes!

Das sieht mir stark nach einer Serviformica aus, erkennbar an dem sehr langen Fühlerschaft (definitiv länger als Kopfbreite).
Aufgrund des silbrigen Schimmers der Gaster ist mMn eine Art der cinerea-Gruppe naheliegend, genauer bestimmen wird allerdings leider nicht möglich sein^^

Liebe Grüße,
Gabs
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor User3165 für den Beitrag:
aNTagoGy

Benutzeravatar
aNTagoGy
Einsteiger
Offline
Beiträge: 86
Registriert: 2. Juli 2019, 10:50
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#4 Re: Was für eine Arbeiterin ist das?

Beitrag von aNTagoGy » 1. August 2019, 23:31

User3165 hat geschrieben:erkennbar an dem sehr langen Fühlerschaft (definitiv länger als Kopfbreite).
Aufgrund des silbrigen Schimmers der Gaster ist mMn eine Art der cinerea-Gruppe naheliegend, genauer bestimmen wird allerdings leider nicht möglich sein^^

Ah wunderbar - danke für die Begründung mit dem Fühlerschaft! Ich gebe dir und DerTyp Recht - sieht stark danach aus!
https://www.antstore.net/shop/images/pr ... inerea.jpg

Benutzeravatar
Spinoant
Halter
Offline
Beiträge: 288
Registriert: 22. Mai 2014, 18:43
Hat sich bedankt: 227 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

#5 Re: Was für eine Arbeiterin ist das?

Beitrag von Spinoant » 2. August 2019, 13:09

Formica cinerea hat auch ein sehr aggressives Verhalten. Formica fusca und die meisten anderen Serviformica Arten sind in der Regel ziemlich schreckhaft und reagieren fluchtartig auf Erschütterung oder auf Begegnungen mit anderen Insekten/Ameisen. Formica cinerea ist da ziemlich wehrhaft und recht aggressiv. Vielleicht hilft das als Indiz weiter, falls du mal eine auffällige Beobachtung machen solltest.

LG

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“