Chat - Time: Freitag 19 - 20 Uhr!!

Messor cephalotes Haltungsbericht

Unterfamilie: Myrmicinae
Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2850 Mal

#17 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 11. Juni 2020, 10:30

Messor cehpalotes als kurzes Lebenszeichen, heute nur Bilder.

Messor cephalotes 09.06.2020_1.jpg
Messor cephalotes 09.06.2020_2.jpg
Messor cephalotes 09.06.2020_3.jpg

Bei der Entwicklung des Messor cephalotes Volkes gibt es keine Veränderungen, wie berichtet es geht nur langsam voran.
Eier, Larven, Puppen deren Anzahl erhöht sich sichtbar.
Einige größere Larven werden aufgezogen und die ersten größeren Arbeiterinnen schlüpfen.

Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 4):
ZitrusAmeisenstarterDicloniusNo35Antman_30

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2850 Mal

#18 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 30. Juni 2020, 19:17

Messor cephalotes es geht auf die Hundert

Größere Larven müssen selber zusehen wie sie mit dem Futter klarkommen, hier futtern sie „Ameisenbrot“.
Messor cephalotes Larven futtern Ameisenbrot.jpg
Ameisenbrot, zerkaute und eingespeichelte Körner.

Weiterhin stehen Insekten hoch im Kurs, nicht ganz passend, deren Annahme hat sich deutlich gesteigert.
Messor cephalotes 30.06.2020_1.jpg
Messor cephalotes 30.06.2020_2.jpg
Ins Nest gezogen werden sie dort zerkleinert.

Eier, Larven, Puppen, deren Anzahl nimmt weiterhin zu.
Messor cephalotes 30.06.2020_3.jpg
Es braucht nicht mehr viel Zeit und die Arbeiterinnenanzahl dieses Messor cephalotes Volk kommt auf die Hundert.
Schon jetzt ist die Dynamic ersichtlich, wie sie fast bei jedem Ameisenvolk zu beobachten ist, die exponentielle Brutzunahme je mehr Arbeiterinnen vorhanden sind.

Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 5):
ZitrusDoliAmeisenstarterSerafineMartin H.

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2850 Mal

#19 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 12. Juli 2020, 20:01

Messor cehpalotes allgemeine Frage

Mit der Voraussetzung, dass die Königin gesund bleibt, wird dieses Volk Messor cephalotes heranwachsen zu sehr vielen Ameisen.
Eine Entwicklung wie sie bei vielen gelungenen Messor Haltungen mehr als oft nach zu lesen gibt.
Soweit meine Erkenntnisse, gibt es aus meiner Sicht keine Herausforderungen diese Art zu halten.
Wird so ablaufen wie es in Messor Berichten immer wieder zu lesen gibt.
Wiederholungen in den Texten, Bilder die es auch in anderen Berichten schon gab.
Haltungsbedingungen, Futter alles schon bei Messor Arten nach zu lesen.

Ob nun Messor cephalotes oder eine andere Messor Arten, macht es noch Sinn über Messor cephalotes weiter zu berichten?

Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19Harry4ANT

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2850 Mal

#20 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 22. Juli 2020, 20:20

Neues aus Messor cephalotes – "Hausen"

Große Ereignisse stehen ins Haus, „gravierendere“ Entwicklungen zeichnen sich ab!
Irgendwas haben sie vor, was auch immer, ich werde noch dahinter kommen. :ugeek:
Ist allerdings mehr als heikel, sie lassen mich nicht gerne gucken.
Ich der jede freie Minute die ich damit verbringe, ihnen alles Recht zu machen, reichlich Enttäuschung macht sich breit.
Was wollen diese Tiere eigentlich, keine Dankbarkeit dafür, dass ich ihnen alles das an Futter anbiete, wo ich der Ansicht bin, das passt.
Naja der Mensch kann sich irren. :?
Was nur machen, resignieren oder weiter arbeiten?

Rauslaufen und Futter einsammeln, mal eben so kurz und dann nichts mehr, das kann es doch wohl nicht sein was Messor cephalotes an Beobachtungsmöglichkeiten für ihren Halter anbieten, mich können sie damit nicht bei der Stange halten.

Gut das ich ein Nest mit Einblickmöglichkeiten gebaut habe.

Nest.jpg
Messor cephalotes 22.07.2020.jpg

Kann ich Euch auch nur empfehlen, nur so könnt ihr mit verfolgen ob es mit Euren Ameisen voran geht, mehr noch, ist überaus motivierend.

Stellt sich die Frage, ist es hilfreich ihnen ins Nest zu schauen, schadet es der Entwicklung?
Für mich stellt sich die Frage nicht, mir hilft es vortrefflich.
Was wäre Ameisenhaltung ohne Kontrolle der Entwicklung, etwa so wie im Kaffeesatz rühren, das hilft nicht wirklich.

Erstaunen macht sich breit, was haben sie hier in Arbeit?

Messor cephalotes Larven.jpg

Sind ja richtig dicke Dinger.
Bei Messor barbarus würde ich vermuten, Jungköniginnenaufzucht.
Ne das passt nicht, ist noch zu früh, zu wenig Arbeiterinnen.
Nein das was sie gerade aufziehen muss was ganz anderes werden.
Ich habe da so meine Vermutungen, sie sind dabei die ersten kleineren Majorarbeiterinnen auf zu ziehen.
Tolles Ding, endlich größere Körnerknacker, da kann ich bald mit größerem Futter kommen.
Soweit eine kleine Geschichte mit lockerer Betrachtungsweise. :roll:

Es geht erfreulich voran, mit den jetzt vorhandenen Puppen, wird die Anzahl der Arbeiterinnen bald die Hundert überschreiten.
In der Vergangenheit von mir verschiedenes Futter in der Erprobung, darunter auch Eigelb.
Früher war da nichts mit, heute haben sie zumindest Interesse und das Zeug ins Nest geschleppt.

Messor cephalotes mit Eigelb.jpg

Richtige Begeisterung sieht anders aus.
Fruchtfliegen immer noch gerne genommen, allerdings etwa 20 und frischt Tod, ist für mich reichlich mühselig diese anzubieten.
Größere Fliegen ja, allerdings selektieren sie da ausgiebig.
Magere Männchen wandern gleich auf den Müll.
Einzig Fliegenweibchen die kurz vor der Eiablage sind, werden gerne genommen.

Jetzt wo sie verstärkt Nachwuchs aufziehen, ihre Königin legt momentan richtig viele Eier,


messor cephalotes Eier.jpg
Messor cephalotes Eier_2.jpg
ist neben dem in Körnern enthaltenen Eiweiß, Insekteneiweiß besonders förderlich.
Eine sehr gute Eiweißquelle sind Mehlkäferpuppen.
Diese abgebrüht, lassen sich prima zerkleinern und sind für Messor Arten ein angebrachtes Futter.

Mehlkäferpuppe.jpg

Messor cephalotes machen da keine Ausnahme.

Zum Abschluss dieses Updates noch ein kleines Video



Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 8):
RapunzulaSerafineManticor79ZitrusMartin H.DicloniusNo35ddocGery

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2850 Mal

#21 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 31. Juli 2020, 11:13

Ist es nicht interessant mit zu verfolgen wie sich Messor cephalotes entwickelt?
Was in einem Zeitraum von mehreren Monaten entsteht, in wenigen Minuten nach zu lesen.

Aktuelles Bildmaterial

Messor cephalotes 30.07.2020_1.jpg
Messor cephalotes 30.07.2020_2.jpg
Messor cephalotes 30.07.2020_3.jpg
Messor cephalotes 30.07.2020_4.jpg

Mit der Voraussetzung dass ich mich nicht mehrfach verzählt habe, was bei dem Herumgewusel wirklich nicht unmöglich ist, sind es jetzt mehr als hundert Ameisen.

Messor cephalotes Diskussion Thread


Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 5):
ZitrusManticor79ddocRapunzulaDoli

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2850 Mal

#22 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 12. August 2020, 23:29

Messor cephalotes die ersten “Riesen“ sind geschlüpft

Beinruckend, die Königin vom Messor cephalotes lässt erahnen was da kommen könnte.
Und es kommt richtig, sicherlich geht da an Größe später noch mehr, wie auch immer, ich bin richtig begeistert.

Messor cephalotes 12.08.2020_3.jpg
Messor cephalotes 12.08.2020_2.jpg
Messor cephalotes 12.08.2020_1.jpg

Diese Arbeiterinnen haben doch richtig was oder wie seht Ihr das?

Neben passenden Haltungsbedingung braucht Ameisenhaltung Geduld.
Geduld, schreibe ich da jetzt von einer Utopie die Euch Ameisenhaltern neu ist?
Sicherlich nicht.
Dennoch dürfte es erwähnenswert sein, wie lange dieses Volk gebrauch hat, um mittel gr0ße Mojorarbeiterinnen auf zu ziehen, könnt ja mal nachrechnen.

Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 5):
Harry4ANTZitrusManticor79Martin H.ddoc

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2850 Mal

#23 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 28. August 2020, 21:48

Richtig tolle Ameisen diese Messor cephalotes, groß, teuer, das sollte sich doch was zeigen!
Mittlerweile, dreifach nachgezählt und die Zählungen wieder verworfen.
Im Nest reichlich Gewusel, um auf die Zählungen zurück zu kommen, etwa 200 Arbeiterinnen.
Das hört sich doch richtig gut an, sollte doch eine prima Ausgangsbasis für umfangreiche Aktivitäten sein.
Nein, da ist nichts, in der Arena wenn es hoch kommt, 3-4 Ameisen und die sind so schnell wieder im Nest verschwunden, das ich sie nicht mal ablichten kann.
Und sie mögen, bei ihren kurzen Ausflügen keine Störungen, überaus flink auf den Beinen und nachhaltig aggressiv.
Sperren mit ihren Mandibeln (Mundwerkzeugen) und versuchen zu beißen.
Was habe ich mir da nur für Ameisen angeschafft?
Mit etwas Abstand betrachtet, mit meinen Erwartungen liege ich falsch.
Einige Körner, die sie eintragen und schälen und dann zu „Ameisenbrot“ zerkauen, zerkleinern und einspeicheln, davon können sie gut leben.
Messor cephalotes Ameisenbrot.jpg
Gibt es dazu noch Insekten, war es das schon.
Keinerlei Anlass mehr um in der Arena zu furagieren (herumzulaufen).
Ein Ameisenleben effektiv auf das Notwendigste ausgerichtet, keinerlei Rücksicht darauf das ihr Halter etwas braucht, um seinen Haltungsbericht interessant fortzuführen.
Ein Blick ins Nest und eine kleine Hoffnung, das könnte sich durchaus bald ändern.
Messor cephalotes 28.08.2020_4.jpg
Messor cephalotes 28.08.2020_3.jpg
Messor cephalotes 28.08.2020_2.jpg
Messor cephalotes 28.08.2020_1.jpg

Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 6):
ZitrusddocAmeisenstarterRapunzulaDicloniusNo35Lacy

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2784
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3355 Mal
Danksagung erhalten: 2850 Mal

#24 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 7. September 2020, 11:28

Messor cephalotes 200+

Fast eine Sensation
Messor cephalotes Majorarbeiterin.jpg
eine Majorarbeiterin bei der Wasseraufnahme.
Die Außenaktivitäten sind weiterhin nur dürftig und dann eine Majorarbeiterin in der Arena.
Mitgelockt durch kleinere Arbeiterinnen die Wasser gefunden hatten.
Mittlerweile werden die Damen reichlich faul, Körner werden größtenteils nur noch bis zum Nesteingang transportiert.

Körner.jpg
Nicht alles, was sie vor die Tür gelegt haben, werden sie verwerten, durchaus Körner dabei die sie nicht mögen und später auf dem Müll entsorgen.
Müll.jpg
Das sichtbare Kabel gehört zur Temperaturerhöhung im Nest, eine kleinere Heizfolie.

Heizfolie.jpg
Diese verbaue ich, wenn immer möglich oben auf das Nest, nie unter dem Nest, zumindest nicht komplett.
Kondenswasserbildung an der Sichtscheibe, wer will das schon.

Na ja so lange es gut voran geht, sei ihnen alles gegönnt.

Messoe cephalotes 05.09.2020_1.jpg
Messor cephalotes 05.09.2020_2.jpg
Messor cephalotes 05.09.2020_3.jpg
Messor cephalotes 05.09.2020_4.jpg
Messor cephalotes 05.09.2020_5.jpg
Messor cephalotes 05.09.2020_6.jpg




Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 4):
RapunzulaZitrusHarry4ANTDicloniusNo35

Antworten

Zurück zu „Messor“