Messor cephalotes Haltungsbericht

Unterfamilie: Myrmicinae
Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2802
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3364 Mal
Danksagung erhalten: 2863 Mal

#25 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 27. September 2020, 17:10

Mittlerweile ist die Arbeiterinnenanzahl etwa bei 50 angekommen.
Sie hier ist die Größte der Arbeiterinnen.
Messor cephalotes Majorarbeiterin.jpg

Aggressiv wie sie ist, nimmt sie sogar Anstoß an der Heizfolie.
Messor cephalotes 27.09.2020_1.jpg

Überhaupt verhalten sich Messor cephalotes Arbeiterinnen aggressiv, deutlich mehr als Arbeiterinnen der Messor barbarus.

Im Nest wird es voller, schneller als von mir erwartet.
Messor cephalotes 27.09.2020_2.jpg
Messor cephalotes 27.09.2020_3.jpg
Meine Planung sie gegen Weihnachten umziehen zu lassen, das wird wohl nichts.
Selbst in der Kornkammer fangen sie jetzt an ihren Nachwuchs zu lagern.
Messor cephalotes 27.09.2020_4.jpg

Nach wie vor halte ich sie im Nestbereich mit deutlicher Feuchtigkeit.
Messor cephalotes 27.09.2020_5.jpg

Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 5):
RapunzulaHarry4ANTZitrusDoliLacy

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2802
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3364 Mal
Danksagung erhalten: 2863 Mal

#26 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 7. Oktober 2020, 21:07

Messor cehpalotes sie sind umgezogen.

Neue Anlage_1.jpg
Na ja so richtig noch nicht, ihren Nestblock habe ich in eine größere Anlage verfrachtet.
Nachdem sie in den letzten Tagen auch tagsüber deutlich an Außenaktivitäten zugelegt haben, war es an der Zeit dafür mehr Bewegungsmöglichkeiten an zu bieten.
An für sich war es kein großes Unterfangen den Nestblock um zu setzen, lediglich die „Dicke“ (Mojorarbeiterin) war nicht begeistert.
Diese aggressive Ameise hat mich doch tatsächlich gebissen.

Messor cephalotes Major_1.jpg
Messor cephalotes Major_2.jpg

Hier war der Nestblock vorher integriert.
Altes Nest.jpg
Eine ganz schöne „Schweinerei“ von wenigen Ameisen hinterlassen.
Mal schauen was sie in ihrer neuen Anlage veranstalten.
Neue Anlage_2.jpg

Infos:
Die Arena war vorher von meinen Aphaenogaster texana bewohnt.
Soweit wie möglich habe ich diese gereinigt und wieder hergerichtet.
Auch der ehemalige Nestblock ist wieder angeschlossen, könnte interessant werden.

Messor cephalotes Diskussion Thread
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 4):
RapunzulaDolianthalter_19Lacy

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2802
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3364 Mal
Danksagung erhalten: 2863 Mal

#27 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 9. Oktober 2020, 20:54

Irgendwas stimmt heute überhaupt nicht.
Gestern sah das noch so aus.

Messor cephalotes _2.jpg

Heute ist da nichts mehr.

Messor cephalotes _1.jpg

Sie sind weg, doch wohl nicht ausgebrochen? :roll:
Möglich das meine Ausbruchssicherung doch nicht der letzte Stand der Technik ist..
Messor sind nicht unbedingt gute Kälterer, auch mit der Beobachtung wie flink Messor cephalotes auf den Beinen sind,
50 cm Scheiben hoch, das glaube ich nicht wirklich, also mache ich mich auf Spurensuche.
Was bedeutet das hier?

Messor cephalotes _3.jpg

Seht Ihr das auch so, da schleppt eine Arbeiterin einen Eierpulk.
Und hier

Messor cephalotes _4.jpg
Messor cephalotes _5.jpg

Das sieht ganz nach Umzug aus.
Umzug nach einem Tag und wo sind sie hin?

Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 4):
RapunzulaDoliLacyZitrus

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2802
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3364 Mal
Danksagung erhalten: 2863 Mal

#28 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 10. Oktober 2020, 17:23

Ihr habt schon Recht, sie sind mir nicht ausgebrochen und ihr Umzug ist mir auch nicht entgangen.
Auch wenn dieser überraschend kam und in etwa 2 Stunden abgehackt war.
Selbst die Verpflegung haben sie mitgenommen.

Messor chephalotes transportieren Grille.jpg
War eine ganz schöne Aufregung die sie mit ihrem Umzug veranstaltet haben.
Nachdem sie fast schon ihren ganzen Nachwuchs verfrachtet hatten, mussten sie ihre Königin noch zum Umzug bewegen.
Diese haben sie so lange traktiert bis sie sich auf den Weg gemacht hat, ganz ohne Orientierungsschwierigkeiten lief das nicht.



Bleibt noch zu klären wo sie den nun hin sind?

Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaZitrusDoli

Antworten

Zurück zu „Messor“