Acromyrmex octospinosus schneidet nicht

Sanitöse
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 19. Januar 2019, 16:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#1 Acromyrmex octospinosus schneidet nicht

Beitrag von Sanitöse » 1. März 2020, 21:36

Guten Abend liebe Forengemeinde,

ich habe schon einige Arten erfolgreich gehalten und bin auf diesem Gebiet auch keine Neuling mehr. Nun habe ich seit 2 Wochen eine kleine Kolonie Acromyrmex octospinosus mit dem Set der Ameisenboutiqe : https://ameisen-boutique.de/epages/d0e4 ... ucts/26100 - nun ist es so, das die Ameisen eigentlich fast nichts anrühren, egal was ich anbiete (Blätter, Fallllaub, Bananen, Mandelraspel, Salatblätter etc....) was in rauen Mengen konsumiert wird, ist Wasser aus dem Spender.... Die Luftfeuchte beträgt im Pilzzylinder durchweg 60 % und es ist um die 25-28 Grad warm. Der Pilz wird immer kleiner (logisch, da ja nichts zugeführt wird).

Ich bin nun mit meinem Latein am Ende. Hat hier noch wer eine Idee ?

Lg

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1675
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

#2 Acromyrmex

Beitrag von Harry4ANT » 1. März 2020, 22:16

Hallo und willkommen,

vielleicht kannst du mal ein paar Bilder von deiner Anlage posten?

Wie große ist den die Kolonie bzw. der Pilz?
Hast du noch eine extra Haube über dem Pilz?

60% LF sind etwas wenig - würde dir ca. 80% außerhalb der Pilzhaube im Pilzbecken empfehlen. Das sollte eigentlich durch einmal ganz wenig besprühen des Granulates sofort erreicht sein in diesem kleinen Zylindern ohne Belüftung im Deckel.

Meine A. octospinosus haben am Anfang fast nur frische Brombeerblätter oder frische Rosenblüten angenommen.
Diese auch ganz leicht besprühen vor dem anbieten.

Später wenn die Kolonie etwas gewachsen ist nehmen sie recht viele Sachen an.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Sanitöse
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Sanitöse
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 19. Januar 2019, 16:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#3 Acromyrmex

Beitrag von Sanitöse » 1. März 2020, 23:03

Hallo und erstmal Danke für die Antwort. Die sind anbei. Die kolonie ist etwa 30 - 40 Tiere groß (leider gab es bis jetzt schon 12 tote Tiere...

Der Pilz ist unter einer extra Haube ( in dieser war der Pilz auch geliefert)....

Sie nehmen weder Rosenblätter noch Brombeerblätter an.... das hatte ich als Erstes ausprobiert. Das Honigwasser wird angenommen. Ebenso das Wasser aus dem Spender (im Hintergrund das blaue Teil).... hier sind immer ca 10 Tiere zu sehen.....
Dateianhänge
Pilzkammer.jpg
Futterkammer.jpg
Gesamtansicht.jpg

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1675
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

#4 Acromyrmex

Beitrag von Harry4ANT » 2. März 2020, 00:06

Auf dem ersten Bild sieht das ganze Granulat recht trocken aus - hast du das am Anfang mal befeuchtet?

Ich würde dir empfehlen im äußeren Bereich des Pilzbeckens etwas zu sprühen mit Wasser auf das Granulat; ca. 3-4 mal mit einer Sprühflache. Wenn keine Sprühfalsche verfügbar kannst du auch einfach so etwas Wasser außen auf das Granulat träufeln.
Dann solltest du im PilzBecken oben am Sensor 80-85%LF bekommen. Springt am Anfang eventuell erst mal hoch auf 99% aber das pendelt sich dann ein und sollte stabil bleiben bei den 80-85%.

Wenn es immer wieder sinkt musst du etwas mehr sprühen &/oder wohl die Belüftung am Deckel im Futter- & Müllbecken zu großen Teilen abdecken bis sich das ganze stabilisiert. Eventuell ist da ziemlicher Durchzug im Pilzbecken.

Was du auch noch machen könntest wäre eine weniger hohe Haube über den Pilz zu setzen oder die vorhandene Haube abschneiden, mind. 60% in der Höhe weg. Je kleiner der "Freiraum" innerhalb der Pilzhaube ist umso besser können die Arbeiterinnen das Klima selbst regulieren.

Und dann nochmal möglichst frische, saftige Brombeer- und Rosenblätter in der Nähe der Pilzhaube im Pilzbecken anbieten, vorher auch ganz leicht eingesprüht.

Temperatur ist perfekt und weiterhin die Tränke und das Honigwasser anbieten.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Sanitöse
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 19. Januar 2019, 16:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#5 Acromyrmex octospinosus schneidet nicht

Beitrag von Sanitöse » 2. März 2020, 13:54

Hallo Harry,

danke dir für die Antworten. Das Granulat hatte ich nicht befeuchtet, da es hieß, das der Pilz nicht direkt mit Wasser in Kontakt kommen darf / soll. Dies hab ich jetzt nachgeholt. LT ist momentan stramm bei 99 %. Wird sich wohl runterregeln. Ich habe wieder frische Brombeerblätter angeboten....Sie werden straff ignoriert. Als wären es Teufelszeug. Auch das Anbieten im Pilzbecken hat bis jetzt keine Besserung gebracht. Was nach wie vor wie ein Magnet wirkt ist das Honigwasser uns die Tränke. Da sind sie wie ein Knäul..... leider schubsen Sie sich ins Wasser und so gab es bis jetzt wieder 3 tote Tiere. Ich hoffe, die Verluste können ausgeglichen werden.

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1675
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

#6 Acromyrmex octospinosus schneidet nicht

Beitrag von Harry4ANT » 2. März 2020, 17:22

Das der Pilz nicht direkt mit Wasser in Kontakt kommen soll ist richtig - deswegen auch nur das Granulat am äußeren Rand befeuchten.
Unabdingbar ist aber die erhöhte Luftfeuchtigkeit (80-90%) für den Pilz.

Bei der Tränke kannst du etwas Watte in den Bodenbereich und den Auslauf stopfen und bei dem Honigwasser Steinchen oder Stahlwolle reinsetzen oder auch ein Reagenzglas mit Watte wäre eine Möglichkeit gegen das Ertrinken.


Wie sieht den der Pilz aus? Wenn sie in nächster Zeit nicht anfangen zu schneiden wäre es möglich, dass der Pilz bereits abgestorben ist :oops:
pilz-unbrauchbar.jpg
Es gibt dann Notfalls noch in den meisten Shops Pilz zum nachbestellen aber noch besser wäre eine größere Menge Pilz von einem anderen Halter in deiner Nähe die du ggfls. direkt abholen kannst.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Sanitöse
Einsteiger
Offline
Beiträge: 5
Registriert: 19. Januar 2019, 16:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#7 Acromyrmex octospinosus schneidet nicht

Beitrag von Sanitöse » 21. März 2020, 20:06

Hallo Ihr Lieben,

tja.... leider ist nun die Königin tot.... :( Lag heute neben der Abdeckung und wurde von einigen Arbeiterinnen zerschnitten..... Die Ameisen schneiden nach wie vor nichts, keine Blätter (Rosen oder Brombeere) - einzig Wasser in rauen Mengen. Aber jetzt hat es sich ja eh erledigt. Ich vermute die Kolonie wird noch 2- 3 Wochen überleben aber dann ist halt Schluss. Ich hab leider absolut keine Ahnung was da nun Schiefgelaufen ist. Ich verstehe schlicht nicht, warum die Blattschneider nicht das tun was sie sollten - Blätter schneiden.

Vielleicht hab ich auch einfach ein "Montagsvolk" abbekommen. Die Enttäuschung ist jedenfalls schon groß... und die Frage nach dem Warum bleibt natürlich im Raume stehn :(

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1675
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 347 Mal
Danksagung erhalten: 1085 Mal

#8 Acromyrmex octospinosus schneidet nicht

Beitrag von Harry4ANT » 21. März 2020, 20:14

Mein Beileid - manchmal steckt man auch einfach nicht drin :oops:


Gibt es den noch Pilz oder ist alles auf dem Müll gelandet?
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“