Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Moderator: Rapunzula

Antworten
Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2991
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3778 Mal
Danksagung erhalten: 3287 Mal
Kontaktdaten:

#265 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Erne » 19. März 2021, 11:28

Sieht ganz danach aus das die Ameisen nicht am Apfel interessiert sind sondern nur an dessen Flüssigkeit oder eher noch an den enthaltenen Kohlenhydraten.
Was sich mit meinen Beobachtungen deckt, süßere Äpfel finden mehr Beachtung.
Der Invertzucker wird das sein was den Apfel wieder attraktiv macht, bzw. das was sie dort aufnehmen.

Der Invertzuckersösung könnte einen Luftabschluss bewirken, was dazu führt das die Apfelstücke nicht braun werden, was allerdings nur meine Vermutung ist.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
anthalter_19
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 978
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 795 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

#266 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 19. März 2021, 11:31

Erne hat geschrieben:
19. März 2021, 11:28
Sieht ganz danach aus das die Ameisen nicht am Apfel interessiert sind sondern nur an dessen Flüssigkeit oder eher noch an den enthaltenen Kohlenhydraten.
Was sich mit meinen Beobachtungen deckt, süßere Äpfel finden mehr Beachtung.
Der Invertzucker wird das sein was den Apfel wieder attraktiv macht, bzw. das was sie dort aufnehmen.

Der Invertzuckersösung könnte einen Luftabschluss bewirken, was dazu führt das die Apfelstücke nicht braun werden, was allerdings nur meine Vermutung ist.
Soetwas in der Art habe ich auch gedacht, ich werde das in meiner nächsten "Versuchsreihe" mal testen mit reinem Wasser!

Gruss
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 978
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 795 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

#267 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 21. März 2021, 11:20

Weiter geht's!

Momentan habe ich mit meinen Camponotus nicobarensis gerade nicht soviel zu berichten, sie machen ihr tägliches Ding, wollen bestimmt wieder eine Nesterweiterung, aber da müssen sie noch ein paar Monate warten!
Ich gebe ihnen alle paar Tage etwas Proteine zu fressen (in Form von Heimchen, Wachsmaden oder Heuschrecken) alle paar Wochen kriegen sie noch einen Jelly, Wasser haben sie immer und dann kriegen sie noch jeden Tag ein paar Tropfen Inwertzucker-Wasser-Gemisch-Tropfen welches sie immer sehr mögen, ab und zu einen Tropfen Honig.
Sonst habe ich noch die beiden Gründerkolonien Camponotus ligniperda und Camponotus herculeanus am Start, aber das schrieb ich ja bereits!

Mehr kann ich mich jetzt gerade nicht um die Ameisen kümmern, weil wir noch eine erste Kommunionfeier hier zu Hause vorbereiten müssen, unser Bundesrat hat entschieden, dass sich nun 10 Personen im privaten Raum treffen dürfen und das passt gerade perfekt! Und dann haben sich auch noch meine Schwiegereltern abgemeldet wegen der dritten Welle der Corona-Epidemie (oder war’s Pandemie).
Die die diesen Haltungsbericht schon länger mitverfolgen (das soll’s geben) wissen bestimmt schon, dass das Fernbleiben von meinen Schwiegereltern mich gar nicht traurig macht. Meinetwegen ist mir doch egal wenn die zur Feier kommen da habe ich doch ÜÜÜÜberhaupt nix dagegen, würde mich für unseren Sohnemann sogar freuen!
ABER: die würden über eine Woche bleiben!!! Was denkt ihr, wie gerne ich da Arbeiten gehen würde um das Elend hier zuhause nicht miterleben zu müssen! Also Weihnachten und Ostern kamen bei mir zusammen als ich erfuhr, dass sie nicht kommen!

Leider kann ich meiner Schwigermutter so nicht meine Ameisen zeigen, ich denke ich würde ihr bestimmt jede einzelne von meinen Camponotus nicobarensis vorstellen, nur damit ich vom allgemeinen Gemecker ablenken könnte! Meine Schwiegermutter hat die Ameisen noch nie gesehen. Sie weiß, das ich Ameisen halte (sie sagt zwar immer „züchte“, ist ihr aber nicht beizubringen, dass man Ameisen nur hält und nicht züchtet) aber welches Ausmaß das nun angenommen hat weiß sie noch nicht, sie waren letztes Mal im Mai 2019 hier bei uns in der Schweiz und da hatte ich noch keine Ameisen!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
DoliJoachim123
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 978
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 795 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

#268 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 22. März 2021, 22:43

Weiter geht's!

Ich gebe meinen Camponotus nicobarensis ca 1-2x im Monat ein Jelly und sie stürzen sich richtig drauf, ich habe ihnen gestern Mittag eines gegeben und um ca. 20:00 war das schon total aufgefuttert!
Siege Foto:

Bild 402
Bild 402

Das ist aber nicht der eigentliche Grund meines Schreibens, sondern sie haben auf dem Konfitürendeckel (den ich gestern Mittag gereinigt und geputzt habe*) eine Art „Mauer“ erstellt.
Warum die das machen ist mir total schleierhaft!

* @PincoPallino:
Auch ich putze bei den Ameisen öfter als in der Wohnung!
Bei den Fenstern ist es so, dass ich die Fenster nie geputzt habe als ich noch alleine gewohnt habe (in einer Wohnung 2.5 Jahre, ins der anderen 4 Jahre), wozu auch, wenn ich rausschauen wollte, machte ich jeweils das Fenster auf!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusDoli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 978
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 795 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

#269 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 24. März 2021, 10:52

Weiter geht's!

Da meine Frau heute morgen einen Arzttermin hat, (manchmal denke ich, dass sie Tabletten haben muss, gegebenenfalls stärkere Tabletten :twisted:) bin ich zuhause und schaue unserem/n Jüngsten/Ameisen!
Oder beiden!

Also ich habe eben zu meinen Camponotus nicobarensis geschaut und da folgendes Foto machen können.
Bild 403
Bild 403

Also da ist eine Ameise im verschlossenen Wassergefäss ertrunken!
Zwar trifft Charles Darwin‘s „natürliche Selektion“ nicht voll zu, da sich die Arbeiterinnen eh nicht Fortpflanzen können, aber irgendwie hat diese Ameise den „Darwin Award“ gewonnen. Hat sie Suizid begangen, war er’s ein Kamikaze-Einsatz, war sie eine Gebietserforscherin, Tauchbegeistert bzw Höhlentaucherin? Keine Ahnung!
Aber wie kann man so dumm oder Doof sein und sich durch ein so kleines Loch durch den Deckel quetschen wo auf der anderen Seite nur Wasser ist!

Vielleicht hatte sie am Vorabend Zuviel Invertzuckerwasser gesoffen, so dass es in ihr zu Alkohol gegärt ist und sie somit einen mordsmässigen Kater hatte und sich so den Durst löschen wollte. Das war dann wohl zuviel des Guten!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19Doli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 978
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 795 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

#270 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 26. März 2021, 22:13

Weiter geht's!

Ausbruch!!!!

Hallo liebe Ameisenfreunde,

Ich hatte wieder mal einen „kleinen“ Ausbruch und klein ist relativ!

Meine Family kam mich heute von der Arbeit abholen, wir hatten noch so das ein oder andere Ding zu erledigen! Nix schlimmes, einfach ein paar Besorgungen. Auch in dieser Corona-Verseuchten Zeit muss man ab und zu etwas einkaufen gehen. Wir in der Schweiz haben ja nicht so einen krassen „Lockdown“ wie in Deutschland oder wie es Fräulein Merkel wollte. Unser Bundesrat wird so unter Druck gesetzt von verschiedenen Lobbyisten dass er fast keine andere Wahl hat, bzw sich zu sehr leiten lässt!
Aber eigentlichbist Dasein anderes Thema, ich schweife schon wieder ab!

Mein ältere Sohn hat mit dem Reinigunspinsel rumgespielt, er wollte etwas dreck in der Arena rum“pinseln“! Als meine Frau dann rief, er soll sich beeilen um eben mich abzuholenzugehen hat er den Pinsel am Arenarand liegen lassen.

Ihr erfahrenen Keepers wisst bestimmt was dann passierte als meine Camponotus nicobarensis zwei Stunden alleine waren, richtig, sie konnten den Pinsel schön als „Leiter“ benutzen.
Leider war der Pinsel in der sehr viel frequentierten Tequilla-Arena (der Hauptaufenthaltsraum) stehen gelassen und nicht in der lasch besuchten Bismark-Arena!

Schamlos nutzen die Ladys das aus!!!

Als wir nach Hause kamen und wir den „Schaden“ (das Fiasko oder schlichtweg die Katastrophe) entdeckten fing das zeter und mordio an! Meine Frau wollte sofort zum Staubsauger greifen und hat mir befohlen alles Ameisen (inklusive Nest und Arena) in den Keller zu verfrachten!
Noch ein Wort von ihr, und ich würde ab morgen ihr immerwieder etwas essen in den Keller bringen müssen, dann hätte ich sie in den Keller gesperrt und nicht meine Ameischen.

Ich ich fing natürlich an, alle Ameisen die in der Wohnung rumliefen und sich da eine schönere Umgebung aussuchen wollten mit der Federstahlpinzette wezupinzetten.
In meiner Not habe ich ein kleines kunststoffgefäss schnell mit Ausbruchschutzöl beschmiert und dann die Girls da hineingepinzettet!

Leute Leute machen mir jetzt die Knie weh, ich bin nicht mehr 15, da schmerzt das auf den Knien rumschleichen um so doller! Ich habe gezählt wieviele Ameisen ich jetzt mit der Pinzette in ihr temporäres Gefängnis befördert habe. Da ich auch immer wieder abgelenkt wurde habe ich mich bestimmt auch verzählt, ich kam auf 417 Ameisen, ihr denkt aber nicht dass ich nun alle schon eingesammelt habe, immerwieder sehe ich eine irgendwo rumkrabbeln (oder muss ich fouragieren sagen?!?) ! Aber den allergrößten Teil habe ich erwischt!

Fotos von dem ganzen Dilemma habe ich natürlich keines gemacht, keine Zeit, es war Stress! Und das an einem heiligen Freitag Abend!

Mein Sohnemann hat es eigentlich gut gemeint, aber manchmal ist er wie ein zerstreuter Professor! Beide Boys sind jetzt im Bett, ich liege aufm Wohnzimmerboden rum und spiele Räuber und Polizei mit den Ameisen, ich bin der Polizist der in den Knast verfrachtet! Nebenbei läuft der Fernseher!

Soetwas sollte mal passieren wenn dann wiedermal meine Schwiegermutter hier ist (dank Corona dauert das wohl noch nen Moment) ich Glaube die würde mich in meiner eigenen Wohnung zum Teufel jagen (wenn’s nach ihr gehen würde) zum Glück habe ich gegenüber ihr in unserer (oder meiner ?!?) Wohnung doch noch was zu sagen!

Wie auch immer, es war der bis jetzt größte Ausbruch auf der (meiner Ameisen)Welt.

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneDoli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 978
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 795 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

#271 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 28. März 2021, 12:29

Weiter geht's!

Meine Camponotus nicobarensis sind richtige Schweine!

Das große Nets aufm Schrank ist ziemlich voll (es haben aber schon noch viele darin Platz wenn ich die anderen Nester anschaue) aber warum die unten eine solche Schweinerei veranstalten! Unglaublich!
Bild 404 (mit Panoramafunktion aufgenommen)
Bild 404 (mit Panoramafunktion aufgenommen)

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusDoli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 978
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 795 Mal
Danksagung erhalten: 1024 Mal

#272 Camponotus nicobarensis - HALTUNGSBERICHT

Beitrag von Rapunzula » 1. April 2021, 00:03

Weiter geht's!

Tequilla-Arena ist Bumsevoll
Bild 405
Bild 405
Die Bismarck-Arena fast leer!
Bild 406
Bild 406
Ob das am Namen der Arena liegt? Die Arenen liegen dicht beieinander!!!

Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusDoli
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Antworten

Zurück zu „Bericht von Rapunzula“