Welche Gyne hab ich?

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
Malte0815
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 6. Mai 2020, 18:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#17 Welche Gyne hab ich?

Beitrag von Malte0815 » 10. Mai 2020, 21:52

Zitrus hat geschrieben:
7. Mai 2020, 23:31
Malte0815 hat geschrieben:
7. Mai 2020, 23:12
Schade, auch nix fürs Reagenzglas :roll: ;)
Allerdings, eine erfolgreiche Gründung hinzubekommen ist schon eine Herausforderung und so eine Kolonie von L.fuliginosus kann mehrere
Millionen Tiere stark werden. Du kannst dich ja schon mal nach Kolonien von Arten umschauen, die du gerne halten würdest. Wenn die dann
schwärmen, findest du mit etwas Glück eine Gyne. Außer Lasius niger, über die stolpert man förmlich. ;)

Also eine Camponotus ligniperdus fänd ich super! Allerdings sind die bei uns (Ostdeutschland, nähe Potsdam) offenbar nicht ganz so häufig wie im südlichen Raum. Heute hab ich 5 Gynen gefunden allerdings meiner Meinung nach alle Formicas. Hab daher keine mitgekommen. Dann war da endlich eine die anders aussah, also hab ich sie aufgeregt "eingetütet" - um dann Zuhause festzustellen, es ist gar keine Gyne, sondern nur eine sehr große Arbeiterin? Könnte es eine Camponotus ligniperdus sein? Sie ist so groß wie die Gyne der Formica die ich gepostet hab, hat aber einen sehr viel größeren Kopf und ist weit weniger rundlich. Am Gaster hat sie kleine gelbliche Härchen. Auf den Bildern schleppt sie eine Fliege umher.
Liebe Grüße

Edit: ach und auch sehr auffällig sind natürlich die wesentlich größeren Mandilbel.
Dateianhänge
IMG_5591.JPG
IMG_5166.JPG
IMG_4949.JPG
IMG_2331.jpg
IMG_2330.jpg

Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 235
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

#18 Welche Gyne hab ich?

Beitrag von Zitrus » 10. Mai 2020, 22:07

Da hast du eine Major-Arbeiterin von C.ligniperdus gefunden. Die wundert sich sicher, warum sie in einem Reagenzglas ist. :)

So würde eine entsprechende Gyne aussehen:
Bild
https://antwiki.org/wiki/Camponotus_ligniperda


Auf dem Bild sieht sie vielleicht einer Formica sp. Gyne ähnlich aber in natura sind sie nicht zu verwechseln, die sind absolut riesig. ;)

Malte0815
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 6. Mai 2020, 18:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#19 Welche Gyne hab ich?

Beitrag von Malte0815 » 12. Mai 2020, 20:23

Ja, die war bestimmt sehr irritiert :lol:
Hab sie abends wieder frei gelassen und bin nun um die Erfahrung reicher, wo ich in etwa nach einer Gyne Ausschau halten kann. Vielen Dank auch für das Bild sowie deine Bestimmung, total faszinierend, dass du dies mit meinen Wackelbildern schaffst 3)

Am Sonntag hab ich mir ein Messor Babarus Gyne bestellt, vorhin kam sie schon an. 15 Larven bzw zum Teil schon Nackpuppen konnte ich sehen bevor sie vor meinen eigenen neugierigen Blicken ins Dunkle “gerettet” hab. Wie oft sollte ich denn jetzt gucken? Bei den Nacktpuppen konnte ich teilweise schon die Augen erkennen, also ist wahrscheinlich mit einem baldigen Schlupf zu rechnen? Die Königen brauch ja in der Gründerphase keine Nahrung aber wie ist es dann mit den frisch geschlüpften Arbeitern?

Liebe und aufgeregte Grüße
Dateianhänge
E622E555-4C0C-4A96-B2E6-292FCEB4913F.jpeg
5BA062B9-18A7-4B00-B588-4C875CA20C54.jpeg
08F24C9F-BA30-4968-A568-ABA8EFFBDA13.jpeg
FA764139-459D-461C-A4C3-4AD805414BF5.jpeg
39DB51CC-B03A-4622-AF51-755B1A27E2E0.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Malte0815 für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 235
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

#20 Welche Gyne hab ich?

Beitrag von Zitrus » 12. Mai 2020, 20:41

Malte0815 hat geschrieben:
12. Mai 2020, 20:23
Am Sonntag hab ich mir ein Messor Babarus Gyne bestellt, vorhin kam sie schon an. 15 Larven bzw zum Teil schon Nackpuppen konnte ich sehen bevor sie vor meinen eigenen neugierigen Blicken ins Dunkle “gerettet” hab. Wie oft sollte ich denn jetzt gucken? Bei den Nacktpuppen konnte ich teilweise schon die Augen erkennen, also ist wahrscheinlich mit einem baldigen Schlupf zu rechnen? Die Königen brauch ja in der Gründerphase keine Nahrung aber wie ist es dann mit den frisch geschlüpften Arbeitern?
Gute Wahl, sehr interessante Art. Ich würde nicht öfter als ein mal am Tag kurz reinschauen; während dieser Phase ist viel Ruhe von Nöten.
Sobald die erste Arbeiterin da ist, was in den kommenden Tagen der Fall sein sollte, kannst du ein wenig Kohlenhydrate in Form von
Zuckerwasser oder hochwertigem Honig anbieten. Manche verfüttern auch Agavendicksaft, Dattelsirup und ähnliches.
Eine kleine Fliege als Eiweißquelle wäre auch gut. Wie genau es dann mit den Körnern steht, welche und ab wann und wie viele man füttern sollte,
weiß ich leider nicht aber es gibt hier Leute, die viel Erfahrung haben mit Messor, z.B. Erne.

Viel Glück und Spaß bei der Haltung :!: :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Malte0815

Malte0815
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 6. Mai 2020, 18:50
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#21 Welche Gyne hab ich?

Beitrag von Malte0815 » 21. Mai 2020, 14:57

Hallo ihr Lieben, bei meinen Messor Babarus ist gestern die erste Arbeiterin geschlüpft, leider scheint sie schon wieder Tod zu sein, die Königin hat sie ans andere Ende des Reagenzglases verfrachtet wo sie regungslos liegt...

Eben hab ich diese Gyne entdeckt, könnt ihr mir abermals bei der Bestimmung helfen?

Liebe Grüße
Dateianhänge
D055F806-7BF1-441B-B185-569A608398C0.jpeg
1F3847ED-FF8F-44BE-B603-5A73002357F4.jpeg
3E511D00-811F-4307-BDE8-EBD6CE4C27C0.jpeg
741EFAC1-679A-4251-B3CA-3842F236605C.jpeg
2EF987A8-A1FE-4784-80DA-732ACCBB7B02.jpeg
B72B974D-7260-4A35-AC9C-9031BC49CAE6.jpeg

Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 235
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

#22 Welche Gyne hab ich?

Beitrag von Zitrus » 21. Mai 2020, 15:15

Malte0815 hat geschrieben:
21. Mai 2020, 14:57
Hallo ihr Lieben, bei meinen Messor Babarus ist gestern die erste Arbeiterin geschlüpft, leider scheint sie schon wieder Tod zu sein, die Königin hat sie ans andere Ende des Reagenzglases verfrachtet wo sie regungslos liegt...
Das ist schade aber lass dich davon nicht entmutigen, es ist ja noch jede Menge Brut da.

Die Gyne gehört zur Gattung Camponotus, vielleicht C.vagus.

JebetusvonWabern
Einsteiger
Offline
Beiträge: 30
Registriert: 11. März 2020, 11:22
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#23 Welche Gyne hab ich?

Beitrag von JebetusvonWabern » 21. Mai 2020, 15:19

Camponotus vagus oder fallax. Da wäre die Größe entscheidend. Wie groß ist sie denn genau, auf dem Bild sieht sie etwas zu klein für C. vagus aus finde ich.

Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 235
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 245 Mal
Danksagung erhalten: 143 Mal

#24 Welche Gyne hab ich?

Beitrag von Zitrus » 21. Mai 2020, 15:38

JebetusvonWabern hat geschrieben:
21. Mai 2020, 15:19
Camponotus vagus oder fallax. Da wäre die Größe entscheidend. Wie groß ist sie denn genau, auf dem Bild sieht sie etwas zu klein für C. vagus aus finde ich.
Ja, dachte ich mir auch aber je nachdem, wie groß das RG und der Stift ist, kann das Bild täuschen. Noch eines mit einem Lineal wäre gut.
Auf jeden Fall ein interessanter Fund.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
JebetusvonWabern

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung“