Camponotus turkestanicus

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1768
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 1157 Mal

#9 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Harry4ANT » 11. Mai 2020, 17:43

Ausreichen würde es zum durchkommen für Gyne / Majore.

Ich persönlich würde wohl etwas größer wählen bzw. ich habe 20/16 er Schlauch als Standard bei mir in Verwendung - da können auch 2 Majore mit Beute oder ähnliches locker durchlaufen.


Als Alternative bei geraden Verbindungen kann ich dir Acrylrohr empfehlen. Kommt noch etwas schicker und man hat noch bessere Einsicht.
Lässt sich auch mit den Kabel PGs usw. gut verwenden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Borvir
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Rapunzula
Einsteiger
Offline
Beiträge: 57
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

#10 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Rapunzula » 11. Mai 2020, 23:53

Ich habe Camponotus nicobarensis und als verbindungsschlauch 10/14 passt hervorragend, muss nicht größer sein. Camponotus turkestanicus sind ja nicht größer als nicobarensis! Ich sehe da überhaupt kein Problem!

Viel Erfolg

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Borvir

Borvir
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 5. Mai 2020, 19:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#11 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Borvir » 14. Mai 2020, 15:50

Update:

Nach einigen Fehlschlägen beim Loch bohren ( 2 Aquarien zerstört 🙄 ) , hab ich es nun endlich geschafft. Musste allerdings die linke Seitenscheibe extra bohren und dann einkleben😉. Rahmen und Deckel werden noch gemacht, aber jetzt erstmals trocknen.

Anbei die Bilder.

Borvir
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 5. Mai 2020, 19:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#12 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Borvir » 14. Mai 2020, 15:50

Update:

Nach einigen Fehlschlägen beim Loch bohren ( 2 Aquarien zerstört 🙄 ) , hab ich es nun endlich geschafft. Musste allerdings die linke Seitenscheibe extra bohren und dann einkleben😉. Rahmen und Deckel werden noch gemacht, aber jetzt erstmals trocknen.

Anbei die Bilder.
Dateianhänge
Glasschrott
Glasschrott
20200514_153744.jpg
20200514_153735.jpg
20200514_153721.jpg
Neu eingeklebte Seitenscheibe ( nach dritten Versuch das Loch zu bohren)
Neu eingeklebte Seitenscheibe ( nach dritten Versuch das Loch zu bohren)

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1768
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 1157 Mal

#13 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Harry4ANT » 14. Mai 2020, 16:07

Nach einigen Fehlschlägen beim Loch bohren ( 2 Aquarien zerstört 🙄 )
Oh wie passiert bzw. was für Werkzeug verwendet? :oops:


Aber umso schöner wenns dann fertig ist oder :lol: ?
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Borvir
Einsteiger
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 5. Mai 2020, 19:03
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#14 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Borvir » 14. Mai 2020, 16:32

War ein Glasbohrer, erstes Loch ging ja, denke beim zweiten war ich einfach zu schnell😬. Aber alles kein Problem, hatte die Becken noch rumstehen😅

Und ja, umso mehr freut es mich, wenn alles steht und die Meisen einziehen können. Kommen nächste Woche.

Halte euch auf dem laufenden.

Benutzeravatar
Zitrus
Halter
Offline
Beiträge: 221
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

#15 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Zitrus » 14. Mai 2020, 18:42

Blöd, wenn sowas passiert aber Hauptsache es hat letztendlich geklappt. Gerade bei dünnerem Glas rät es sich, den Bohrer mit Wasser oder Öl zu kühlen,
kleinere Becken kann man dazu einfach in die Badewanne stellen und vor allem darf man nicht zu viel Druck aufwenden, einfach den Bohrer die Arbeit
machen lassen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Borvir

Benutzeravatar
Fabey93
Halter
Offline
Beiträge: 475
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#16 Camponotus turkestanicus

Beitrag von Fabey93 » 14. Mai 2020, 19:01

Alternativ kann man mit einem Teppichmesser die Seitenscheiben abtrennen und zum Glaser bringen - so hatte ich das vor :D

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“