Lebendfutter für Formica fusca

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Mänä
Einsteiger
Offline
Beiträge: 60
Registriert: 28. Februar 2020, 16:13
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#1 Lebendfutter für Formica fusca

Beitrag von Mänä » 23. Mai 2020, 12:38

Hallo zusammen,
ich habe letztes Jahr eine Formica fusca Königin gefangen.
Jetzt hat die Kolonie eine Königin, einen riesigen Bruthaufen und etwa 30-40 Arbeiterinnen. Ist die Kolonie schon genug gross für Lebendfutter oder soll ich noch warten bis sie etwas grösser ist? In meinem Fall würde ich Fruchtfliegen verfüttern.

Danke im voraus für eure Antworten!

Lg Mänä

logilogo
Halter
Offline
Beiträge: 209
Registriert: 16. April 2020, 13:59
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#2 Lebendfutter für Formica fusca

Beitrag von logilogo » 23. Mai 2020, 13:53

Hallo, Ich selber würde ihnen jetzt mal ein Becken anbieten und darin die Lebendfütterung. Also ich würde damit beginnen.Grüsschen LOGO :D

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2286
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1444 Mal

#3 Lebendfutter für Formica fusca

Beitrag von Serafine » 23. Mai 2020, 14:44

Fruchtfliegen sollten kein Problem sein, im schlimmsten Fall rennen die Ameisen panisch davon. Mit größeren Tieren wie Heimchen wäre ich vorsichtig, da können die Ameisen auch selbst auf dem Speisezettel landen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Mänä

Mänä
Einsteiger
Offline
Beiträge: 60
Registriert: 28. Februar 2020, 16:13
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#4 Lebendfutter für Formica fusca

Beitrag von Mänä » 23. Mai 2020, 17:45

Schaden die Ameisen sich mit ihrer Ameisensäure sich nicht selber. Es könnte ja sein dass eine Fruchtfliege ins Reagenzglas hineinläuft.

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 565
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 675 Mal
Danksagung erhalten: 499 Mal

#5 Lebendfutter für Formica fusca

Beitrag von Zitrus » 23. Mai 2020, 23:42

Mänä hat geschrieben:
23. Mai 2020, 17:45
Schaden die Ameisen sich mit ihrer Ameisensäure sich nicht selber. Es könnte ja sein dass eine Fruchtfliege ins Reagenzglas hineinläuft.
Ameisen können sich tatsächlich mit ihrer eigenen Säure ersticken, wenn ein anderes Insekt ins Nest gerät. Sicherer ist es auf jeden Fall,
die Futtertiere außer Gefecht zu setzen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Mänä

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 2286
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 381 Mal
Danksagung erhalten: 1444 Mal

#6 Lebendfutter für Formica fusca

Beitrag von Serafine » 24. Mai 2020, 01:22

Ich hab meinen Camponotus ganz am Anfang die Fruchtfliegen direkt durch den Strohhalm ins RG geschoben, die wurden erstmal mit ner ordentlichen Ladung Säure begrüßt, geschadet hat es den Ameisen nicht. Wenn man nicht gerade Formica rufa hat (deren Haltung sowieso verboten ist) sollte sich das in Grenzen halten - und gerade bei Formica fusca ist da die Wahrscheinlichkeit höher, dass die ganze Kolonie aus dem RG rennt (die werden in der Natur ja öfter mal von Polyergus sp überfallen).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Mänä

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 565
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 675 Mal
Danksagung erhalten: 499 Mal

#7 Lebendfutter für Formica fusca

Beitrag von Zitrus » 24. Mai 2020, 12:03

Mag vielleicht ein bisschen Off-Topic sein aber anscheinend gibt es Arten, die ihre eigene Säure trinken,
um sich und die Kolonie vor Krankheiten zu schützen: https://www.newscientist.com/article/22 ... t-enemies/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Mänä

Mänä
Einsteiger
Offline
Beiträge: 60
Registriert: 28. Februar 2020, 16:13
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#8 Lebendfutter für Formica fusca

Beitrag von Mänä » 24. Mai 2020, 13:23

Ich habe jetzt ein paar Fruchtfliegen zu den Ameisen reingeworfen. Sie wurden von den Ameisen noch nicht entdeckt.

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“