Camponotus rufoglaucus feae Haltungsbericht Manticors

Moderator: Manticor79

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 517
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

#33 Camponotus rufoglaucus feae Haltungsbericht Manticors

Beitrag von Manticor79 » 10. Oktober 2020, 10:16



Ein kleiner Rundgang durch die Teile des Nests die bevölkert sind. Die Arbeiterin bei 0:08 ist übrigens größer als die Königin ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor79 für den Beitrag (Insgesamt 3):
LacyErneZitrus

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 517
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

#34 Camponotus rufoglaucus feae Haltungsbericht Manticors

Beitrag von Manticor79 » 11. Oktober 2020, 12:21

Habe meine Reagenzglastränke bis auf weiteres entfernt wegen Desinteresse. Stattdessen steht und eine kleine Petrischale ca. 30mm Durchmesser mit 10mm Rand gefüllt mit Wasser und Watte darin. Habe schon jeweils eine gesehen wie sie trank. Mit Bildern wo mehrere im Kreis hocken an einem Siruptropfen oder Wasser kann ich leider nicht bieten^^ Proteine werden mittlerweile öfter genommen wobei sie die frisch wohl mögen aber nach 1-2 Tagen "Reifezeit" *würg* wohl noch lieber mögen. Nun ja jedem Tierchen sein Pläsierchen^^

Da diese Art ja nicht gerade für ihre Anzahl=Legion bekannt ist denke ich, ist dürfte es eine der am lahmar....äääh... langsamst entwickelnden Camponotus Arten sein.

Zum Glück bin ich ja nicht Ungeduldig oder so....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor79 für den Beitrag:
Lacy

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 517
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

#35 Camponotus rufoglaucus feae Haltungsbericht Manticors

Beitrag von Manticor79 » 15. Oktober 2020, 19:31

So ab heute Abend habe ich mal den rot-Foliensichtschutz vorm Nest entfernt. Sie sollen sich ja mal dran gewöhnen, da ja gerade der Nesteinblick interessant ist.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor79 für den Beitrag:
Mordreth

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 517
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

#36 Camponotus rufoglaucus feae Haltungsbericht Manticors

Beitrag von Manticor79 » 19. Oktober 2020, 06:49

Musste ihn wieder dran machen. Die Mädels können vielleicht eine Panik schieben... :roll:

Die rechte Kammer mit dem Zeug was schimmelte, haben sie versiegelt. Quasi ein Ameisen Gorleben. Ansonsten hocken in der einen Kammer Königin und die Majore und in der anderen die kleineren. Sieht witzig aus.
Brut in verschiedenen Stadien ist in beiden.

Was das Bild angeht...Wenn ich raten müsste, würde ich sagen es gibt keine neuen. Kommt mir immer noch so wenig vor wie anfangs.

Die Einweihung der neuen Tränke fand im kleinen Rahmen statt, da auf dem Versammlungsplatz nichts los war.^^
Dateianhänge
b977057c-3cc3-42e4-a4d1-eca7883443ab.jpg
IMG_20201019_115542.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor79 für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 517
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

#37 Camponotus rufoglaucus feae Haltungsbericht Manticors

Beitrag von Manticor79 » 22. Oktober 2020, 19:13

DIe Rufos haben jetzt Untermieter. Das Holznest der Temnothorax Nylanderi ist eine Ecke des Beckens eingezogen. Werde morgen mal ein Bild machen. Vielleicht erkennt ja einer an der RInde welches Holz das ist. Lies sich super fräsen!

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 517
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

#38 Camponotus rufoglaucus feae Haltungsbericht Manticors

Beitrag von Manticor79 » 23. Oktober 2020, 18:43

Heute wollte ich mal gucken was denn an Brut da ist und mir den kleinen Müllberg mal genauer ansehen.
IMG_4565.JPG
Einige Larven und Kokons sehe ich in mehreren Reifegraden.
IMG_4566.JPG
Neben dem bedauernswerten Geschöpf das einfach auf den Müll gebracht wurde, scheinen aufgemachte Kokonreste zu liegen. Schon mal ein gutes Zeichen.

Aber selbst nach 3 Monaten scheinen in meinen Augen höchstens die anfänglichen Verluste ausgeglichen.

Daher gabs heute 2 Schokoschaben aus der Tiefkühle. Fein säuberlich zerhackt damit auch wirklich jede an was saftiges kommt. Leider schaffen sie es nie alles zu essen...
Vielleicht sollten sie dazu auch mal alle oder ein großer Teil anrücken und nicht immer nur 2 gleichzeitig maximal.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor79 für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 517
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 295 Mal

#39 Camponotus rufoglaucus feae Haltungsbericht Manticors

Beitrag von Manticor79 » 24. Oktober 2020, 19:39

Nachdem ich selbst nochmal genauer hingesehen habe, scheint es doch etwas an Anzahl zugenommen zu haben. Nicht zuletzt weil man mal wieder 3+ Ameisen gleichzeitig in der Arena sieht. Halte einfach Proteine und Kohlenhydratversorgung aufrecht und hoffe auf weitere Nachkommen. Einige der neuen Larven und Kokons sehen sehr vielversprechend aus.

Lang lebe die Königin!
IMG_4571.JPG
Die "Säuglingsstation" mit ihren kleinen Geburtshelfern, wobei einige wohl selbst nicht sehr alt sind.
IMG_4572.JPG
Gemach der Königin mit ihren wohlbeleibten Kammerdienerinnen
IMG_4574.JPG
Der Hirnzutzler aus Rheinfelden :lol:
IMG_4575.JPG
Mal wieder eine recht schöne Nahaufnahme.
Das an dem Ast vorne ist eine Raupe der sehr nervigen Mehlmotte...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor79 für den Beitrag:
Erne

Antworten

Zurück zu „Berichte von Manticor79“