Drosophila Zuchtbox abernten ohne Seuche zu verbreiten

Futtertiere, Futtertierhaltung, Diskussion, sonstige Überlegungen und Ideen
Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 358
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 930 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

#9 Drosophila Zuchtbox abernten ohne Seuche zu verbreiten

Beitrag von anthalter_19 » 13. Juli 2020, 22:29

Hallo liebe Ameisen Freunde

Nehme nur so 5 bis 20 raus das meiste kommt zu den Mantieden oder wird auf die Ameisen Kolonien verteilt...
Einfrieren über längeren Zeitraum mache ich nicht will die lebenden lieber züchten. Aber nur Fruchtfliegn sind ja auch nicht gut...
(Verfüttert Wüstenheuschreken, Mehlis, Schokis, Argentinis, Drosphila hydai und melanogaster, Terflys, Goldfliegen etc.)

Viele Grüße
Anthalter_19

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 321
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

#10 Drosophila Zuchtbox abernten ohne Seuche zu verbreiten

Beitrag von Manticor79 » 14. Juli 2020, 08:38

Bisher konnte ich noch kein Herangehen an tierisches Futter beobachten. Dachte das wäre vielleicht mal ein neuer Versuch was anzubieten was sie interessiert. Heuschrecken haben wir große für unser Bartagamenmonster. Manchmal stirbt eine über Nacht oder so. Könnte ich diese dann auch rein legen? Also ich rede hier nicht von gammelt seit einer Woche sondern wirklich relativ frisch verschieden.

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 358
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 930 Mal
Danksagung erhalten: 86 Mal

#11 Drosophila Zuchtbox abernten ohne Seuche zu verbreiten

Beitrag von anthalter_19 » 14. Juli 2020, 08:54

Hallo liebe Ameisen Freunde

Wenn die Kolonie groß genug ist Dan wird die auch eine Wüstenheuschreke schaffen ;)
Oder die Wüstenheuschreke zerschneiden...
Wenn die noch frisch ist Dan dürfte das kein Problem sein solange da keine anderen Tiere dran sind.


Viele Grüße
Anthalter_19

(RIP Hymenotus coronatus)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor anthalter_19 für den Beitrag:
Manticor79

Tibor
Einsteiger
Offline
Beiträge: 18
Registriert: 18. August 2019, 13:59
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#12 Drosophila Zuchtbox abernten ohne Seuche zu verbreiten

Beitrag von Tibor » 30. Juli 2020, 20:24

Hallo liebe Leute!

Interessant all das hier zu lesen, wie ihr mit den Drosophilia umgeht :-).

Ich stelle mal kurz meine Methode vor.
Also ich habe eine relativ kleine Kolonie mit irgendwas um die 100-200 Arbeiterinnen ganz grob geschätzt, und jede Menge Brut. Die futtern ganz schön viel muss ich feststellen. Fast jeden Tag ne gute Ladung Drosophilia. Wundert mich selber aber sie bringen keine auf die Müllhalde,deswegen gehe ich davon aus dass sie alle verbrauchen.
Soviel zum Thema Menge verbrauchen .

Jetzt zu den Drosophilia und deren Haltung.
Ich schneide bei diesem Strumpf oben einfach immer ein winzig kleines Löchlein und verzwirbel den Strumpf dann wieder und Zwirbel dann so einen kleinen Draht rum den man für die Frischhaltefolien bekommt :-). In ne dunkle Schublade und gut ist. Kühl wäre natürlich besser.
So habe ich Null Probleme bis jetzt. Da ich auch jeden Tag füttere kommt gut was weg. Und umso größer die Kolonie wird umso leichter gehts. Eventuell, wenn die Box mit den drosophilia schlecht wird kann man sie wegschmeißen,aber dann ist schon viel weg von dem Inhalt :-).

So, das war's. Gerne comments dazu wie ihr das findet. Findet ihr das schlimm, bzw unhygienisch? Bis jetzt gehts meiner Kolonie augenscheinlich sehr gut. Deswegen hab ich da keine Bedenken. Am Anfang hatte ich auch welche aber jetzt nicht mehr.

Liebe Grüße
:-)

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 321
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

#13 Drosophila Zuchtbox abernten ohne Seuche zu verbreiten

Beitrag von Manticor79 » 30. Juli 2020, 22:10

Das ist quasi zielgerichtetes Ausschütten. Das würde nicht gehen bei mir weil die eher alle weg fliegen würden anstelle das auch nur eine gefuttert werden würde. Ansonsten ist die Idee auch gut.

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 482
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal

#14 Drosophila Zuchtbox abernten ohne Seuche zu verbreiten

Beitrag von Zitrus » 30. Juli 2020, 22:20

Manticor79 hat geschrieben:
30. Juli 2020, 22:10
Das würde nicht gehen bei mir weil die eher alle weg fliegen würden anstelle das auch nur eine gefuttert werden würde. Ansonsten ist die Idee auch gut.
Die Fruchtfliegen, welche als Futter verkauft werden, sind normalerweise flugunfähige Drosophila hydei. Aber hüpfen können sie. :)

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 321
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal

#15 Drosophila Zuchtbox abernten ohne Seuche zu verbreiten

Beitrag von Manticor79 » 30. Juli 2020, 22:26

Ein paar sind wirklich geflogen. Kenne das von den normalen Fliegen die haben verschrumpelte Flügel aber die Mikropest konnte fliegen^^

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 482
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 521 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal

#16 Drosophila Zuchtbox abernten ohne Seuche zu verbreiten

Beitrag von Zitrus » 30. Juli 2020, 22:31

Manticor79 hat geschrieben:
30. Juli 2020, 22:26
Ein paar sind wirklich geflogen. Kenne das von den normalen Fliegen die haben verschrumpelte Flügel aber die Mikropest konnte fliegen^^
Könnte sein, dass flugfähige Fruchtfliegen es geschafft haben, sich mit den gezüchteten zu paaren aber wenn ich mich recht erinnere,
soll es auch so vorkommen, dass ein geringer Anteil doch in der Lage ist, zu fliegen. Bei mir hat übrigens die Methode, welche Harry4ANT
vorgeschlagen hat, gut funktioniert.

Antworten

Zurück zu „Futterversorgung, was ist machbar für unsere Ameisenhaltung?“