Ameisen in Reagenzglas füttern Wie/Womit

Benutzeravatar
oldbob
Einsteiger
Offline
Beiträge: 27
Registriert: 4. April 2011, 23:41
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Ameisen in Reagenzglas füttern Wie/Womit

Beitrag von oldbob » 16. Juli 2020, 18:13

Hallo zusammen,

ich habe eine Lasius brunneus Königin und ein paar Lasius niger Königinnen gefangen.

Sie sind alle in Reagenzgläsern mit Wasserreservoir verbracht.
Nun sind die ersten Ameisen geschlüpft, hat jemand gute Ideen wie und womit ich sie füttern sollte?
Und eventuell bis zu welcher Koloniegröße ich sie im Reagenzglas lassen kann?

Danke schon mal :3
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor oldbob für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 376
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 944 Mal
Danksagung erhalten: 88 Mal

#2 Ameisen in Reagenzglas füttern Wie/Womit

Beitrag von anthalter_19 » 16. Juli 2020, 18:19

Hallo liebe Ameisen Freunde

Kommt drauf an wie du füttern willst:

Stopfen vom RG ab und Futter rein?

- Kleine Kolonien mit Fruchtfliegn oder auch Stubenfliegen wenn sie größer sind auch Heimchen Grill en und Heuschrecken...

Mit Arena?

- Genauso wie bei der ersten Variante bloß das du mehr anbieten kannst da die Ameisen sich das Dan slebst nehmen.

Einfach aller 2 Tage bei 1 - 20 Arbeitern ne fliege rein tuen reicht...

Im RG kannst du Lasius niger meiner Meinung nach bis 200 Arbeiter halten mit Arena auch bis 400
(meiner Meinung nach)

Viele Grüße
Anthalter_19
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor anthalter_19 für den Beitrag (Insgesamt 2):
oldbobRapunzula

Keeper
Einsteiger
Offline
Beiträge: 21
Registriert: 16. Mai 2020, 15:22
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#3 Ameisen in Reagenzglas füttern Wie/Womit

Beitrag von Keeper » 16. Juli 2020, 22:18

Um deine Frage auch zu beantworten. Ich nutze eine Spritze mit Kanüle um an dem Stopfen vorbei Nahrung aufzutragen.

Leider funktioniert das nicht mit fruchfliegen. Da bin ich auch noch ratlos. Wenn halt diese Bamboo tubes auch einen Futter Zugang hätten,... naja vielleicht mach ich mal was mit dem 3D Drucker.

Benutzeravatar
TheDravn
Halter
Offline
Beiträge: 238
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

#4 Ameisen in Reagenzglas füttern Wie/Womit

Beitrag von TheDravn » 16. Juli 2020, 22:28

Sobald die ersten Arbeiterinnen da sind, kann man das RG öffnen und in eine Arena legen, die muss auch nicht immens groß sein, eine einfache Frischhaltedose reicht da schon aus. Etwas Bodengrund ist da dann nicht verkehrt und immer schön an den Ausbruchschutz denken, füttern kannst du Fruchtfliegen und kleine, wirklich kleine Tropfen Honig auf einem Stück Alufolie, Wasser bekommen sie noch, wenn vorhanden, aus dem Wassertank

Xarddam
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 13. September 2018, 13:09
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#5 Ameisen in Reagenzglas füttern Wie/Womit

Beitrag von Xarddam » 1. August 2020, 07:11

anthalter_19 hat geschrieben: Stopfen vom RG ab und Futter rein?
- Kleine Kolonien mit Fruchtfliegn oder auch Stubenfliegen wenn sie größer sind auch Heimchen Grill en und Heuschrecken...
zur Fütterung im Reagenzglas, folgende Frage:
Wie macht man das am besten, dass keine Ameisen rauskommen ?
Könnt mir vorstellen, die versuchen das doch sofort, sobald man aufmacht, oder ?




TheDravn hat geschrieben:
16. Juli 2020, 22:28
Sobald die ersten Arbeiterinnen da sind, kann man das RG öffnen und in eine Arena legen, die muss auch nicht immens groß sein, eine einfache Frischhaltedose reicht da schon aus. Etwas Bodengrund ist da dann nicht verkehrt und immer schön an den Ausbruchschutz denken, füttern kannst du Fruchtfliegen und kleine, wirklich kleine Tropfen Honig auf einem Stück Alufolie, Wasser bekommen sie noch, wenn vorhanden, aus dem Wassertank
auch dazu hätte ich mal ein paar Fragen, bitte.
Man legt das Reagenzglas mit seiner Königin und paar Arbeiterinnen ; also noch ganz kleine Kolonie (z.Bsp. La niger ) in eine einfache Arena ; z.Bsp. in eine Frischhaltedose oder ähnliches.
Wenn man alles richtig macht, dann wächst die Kolonie ja hoffentlich.
Meine Frage bezieht sich jetz auf folgendes:
Kolonie ist gewachsen und Reagenzglas als Nest wird langsam zu klein.
Wie bekommt man dann die Königin in ein anderes (grösseres) Nest , wenn das Reagenzglas in der Frischhatedose drinne liegt ?
Oder wie bekommt man die ganze Kolonie von einer Frischhaltedose in eine andere (grössere?)

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 348
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

#6 Ameisen in Reagenzglas füttern Wie/Womit

Beitrag von Manticor79 » 1. August 2020, 08:40

Die Königin wird mit ihrem Gefolge und der Brut von alleine umziehen wenn sie meint es sei Zeit dazu. Also am besten das RG dahin platzieren von wo aus sie das zukünftige Nest erreichen kann. Aber ich glaube wir Menschen haben eine andere Vorstellung von Eng als Ameisen es haben. Bei mir hocken ~40Arbeiterinnen von Camponotus Rufoglaucus feae samt Königin in dem RG Ich an ihrer Stelle fände es nur mit den Major Arbeiterinnen schon zu eng. Aber sie mögen es wohl.

Xarddam
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 13. September 2018, 13:09
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#7 Ameisen in Reagenzglas füttern Wie/Womit

Beitrag von Xarddam » 1. August 2020, 08:58

Hallo Manticor79

Da mit dem Umziehen habe ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt. Oder nicht so, dass ihr versteht was ich meinte.
Das die irgendwann von alleine umziehen, habe ich mittlerweile mitbekommen (gelesen, in clips gesehen).
Was ich meinte ist folgendes:
Wenn ein Reagenzglas allmächlich zu klein wird (auch wenn Ameisen es schön eng mögen), wie macht man das dann dass die von einem Reagenzglas in was grösseres umziehen ?
Reagenzgläser sind i.d.R. ja gleich gross, bringt also nix, da ein anderes Reagenzglas in die Frischhaltedose reinzulegen, oder ? Auch wenn das die Methode wäre, die ich mir vorstellen könnte, dass das am einfachsten wäre.
Letztendlich wäre das neue Reagenzglas dann ja auch wieder zu klein

Wie kommen die in was grösseres (Nest) aus einer einfachen Frischhaltedose, wo ja kein Ausgang ist ?

Benutzeravatar
Manticor79

User des Monats Juli 2020
Halter
Offline
Beiträge: 348
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal

#8 Ameisen in Reagenzglas füttern Wie/Womit

Beitrag von Manticor79 » 1. August 2020, 09:10

Das RG bleibt als Nest bis zum Endnest ohne Zwischenstufe. Die ziehen quasi nur einmal um aus dem RG.

Also am besten das Formicarium oder welche Bauform auch immer. Fertig machen, trocknen lassen und das RG dann rein legen und dann ewig lange warten bis sie umziehen. Wenn keine Ameisen mehr im RG dann kannst du es entfernen.

Antworten

Zurück zu „Einsteiger Fragen und Informationen“