Gyne, Arbeiterin? Welche Art?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Niroj
Einsteiger
Offline
Beiträge: 4
Registriert: 3. Juli 2020, 17:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Gyne, Arbeiterin? Welche Art?

Beitrag von Niroj » 19. Juli 2020, 20:50

Hallo!

Ich bin heute durch meinen Garten gegangen und habe eine Ameise finden können, die etwas größer als eine normale Lasius Niger Arbeiterin ist und eine Orange-Braun-Rote Färbung auf dem Hinterteil besitzt. Habe diese natürlich direkt eingefangen und da ich diese noch nicht zuvor gesehen habe und im Garten (zumindest nach meiner Beobachtung) nur Lasius Niger Kolonien zu finden sind, wollte ich in Erfahrung bringen um welche Art es sich hier handeln könnte.

MfG
Niroj
Dateianhänge
20200719_203318.jpg
20200719_203227.jpg
20200719_203219.jpg
20200719_203203.jpg
20200719_203110.jpg
20200719_203105.jpg
20200719_203050.jpg

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 561
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 481 Mal

#2 Gyne, Arbeiterin? Welche Art?

Beitrag von Zitrus » 19. Juli 2020, 21:00

Das ist eine Tetramorium sp.-Gyne, bei denen ist eine genauere Bestimmung ziemlich schwierig.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 399
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 1028 Mal
Danksagung erhalten: 92 Mal

#3 Gyne, Arbeiterin? Welche Art?

Beitrag von anthalter_19 » 19. Juli 2020, 21:53

Hallo liebe Ameisen Freunde

Da haben wir wohl die selbe Gyne :lol:
Auch die Färbung und die Druckstelle (die keine Druckstelle ist) sind gleich. Muss man bei Tetramorium irgend etwas beachten? Kann es jemand auf Art bestimmen?

Viele Grüße
Anthalter_19

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 561
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 481 Mal

#4 Gyne, Arbeiterin? Welche Art?

Beitrag von Zitrus » 19. Juli 2020, 22:03

anthalter_19 hat geschrieben:
19. Juli 2020, 21:53
Kann es jemand auf Art bestimmen?
Irgendjemand... vielleicht aber wahrscheinlich niemand hier. :)
Es gibt in Westeuropa (und damit in Deutschland) innerhalb dessen, was bisher unter T. caespitum und T. impurum „gehandelt“ wurde, deutlich mehr Arten als die beiden bisher gebrauchten Namen vermuten ließen.

Die Unterscheidung der nunmehr sieben zum T. caespitum / T. impurum-Komplex gehörenden Arten ist praktisch nur biochemisch-molekulargenetisch möglich, nur zum Teil auch anhand männlicher Genitalanhänge. Selbst die zwei Arten T. caespitum und T. impurum, für die neue Typen (neotypes) festgelegt werden mussten, wurden nun nicht nur morphologisch, sondern auch unter Einbeziehung von Merkmalen ihrer mitochondrialen DNS wiederbeschrieben. Die übrigen fünf bisher unerkannten Arten (alle bisher als T. caespitum oder T. impurum eingeordnet) wurden nicht formal mit Artnahmen versehen, sondern mit vorläufigen Code-Bezeichnungen.

Für die Praxis von Ameisenhaltung und Ameisenhandel hat dies die Folge, dass man die nach morphologischen Merkmalen als T. caespitum oder T. impurum bestimmten Völker korrekt nur noch als „Tetramorium sp. (T. caespitum / T. impurum-Komplex)“ bezeichnen kann (niemand wird in der Lage sein, für ein zum Verkauf bestimmtes Volk oder gar eine einzelne Königin die mitochondriale DNS zu analysieren; und es müsste jedes einzelne Volk charakterisiert werden!). Die sieben in der Arbeit unterschiedenen Arten wurden zunächst mit den Code-Bezeichnungen A bis G belegt, wobei G dann als T. impurum und F als T. caespitum identifiziert werden konnten.

Die Ameisensystematik wird nicht leichter! (A. Buschinger, 09.05.2006)
https://www.ameisenwiki.de/index.php/Te ... espitum.29
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Ameisenstarter

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“