Jungköniginnen einfangen

Antworten
Flo_83
Neueinsteiger
Offline
Beiträge: 1
Registriert: 30. Juli 2020, 22:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Jungköniginnen einfangen

Beitrag von Flo_83 » 31. Juli 2020, 13:54

Hallo Ameisenfreunde,
Ich habe vor ein paar Wochen das erste mal selber Jungköniginnen selber eingefangen, Lasius flavus genau genommen.

Da ich schon eine Weile Ameisen halte aber halt nur gekaufte, habe ich einige Fragen bzg. des Einfangens.

Habe dazu ganz klassisch ein dutzend Reagenzglasnester vorbereitet: Watte, Wasser, Rote Folie und kein Luftdichter Verschluss.


Nun zu meinen eigentlichen Fragen/Beobachtungen:

1. Kurz nach dem Einfangen sind einige Königinnen einfach gestorben und lagen Tod im Röhrchen...? warum? Stress?
Habe mir extra eine geeignete Pinzette gekauft und war super vorsichtig! ( Habe ja schön öfters Tierchen "versetzt" )

2. Einige von den "totgeglaubten" Königinnen fingen dann aber nach 1-2 Stunden wieder an zu "leben" , nicht alle aber einige...?

3. Da ich weiß das Lasius flavus polygyn gründet, habe ich den Versuch gestartet bis zu 5 Königinnen zusammen Gründen zu lassen, was auch wunderbar funktioniert hat... für ein paar Wochen.
Jetzt fische ich mal hier und mal da eine tote Königin aus dem Röhrchen, ich dachte das "Bekämpfen" ginge erst viel später los? deswegen hatte ich ja schon größere Nester vorbereitet...!

Da ich in Zukunft auch andere Arten fangen möchte, möchte ich auch gerne Wissen wie ihr das so handhabt um evtl. ein paar Tipps zu bekommen.

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2653
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3198 Mal
Danksagung erhalten: 2659 Mal

#2 Jungköniginnen einfangen

Beitrag von Erne » 31. Juli 2020, 22:36

Floh_83, willkommen bei uns im Ameisenforum.

Das Lasius flavus mit mehreren Königinnen zusammen gründen, lässt offen wie es danach weiter geht.
Das diese Art polygyn, mit mehreren existieren kann, muss nicht generell so ablaufen.
Derartige Gründungsversuche, wie Du sie beschreibst habe ich einige gemacht.
Irgendeine Tendenz konnte ich nicht beobachten.
Mitunter haben sich die Königinnen schon gleich nicht vertragen und mehr oder weniger selbst dezimiert.
Bei anderen Gründungen verlief es besser.
Eines dieser Völker, mit mehreren Königinnen, habe ich einige Jahre halten können.

Lasius flavus Haltungsbericht mit mehreren Königinnen, beobachtet über mehrere Jahre

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 2):
Zitrusddoc

Antworten

Zurück zu „Diskussionen und Hinweise zum Wissensbereich“