Camponotus nicobarensis viele Tote

Unterfamilie: Formicinae
bcf
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 4. August 2020, 15:59
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

#9 Camponotus nicobarensis viele Tote

Beitrag von bcf » 29. August 2020, 07:50

Ich muss sagen bei gesammelten Sachen aus der Natur gilt immer zu beachten wo gesammelt wurde. Oft wird in der nähe von Feldern gespritzt. Ich denke ich hatte das Problem mal. Hab aus der Natur gesammelt nur hat der Mensch an der Stelle die Natur eben schon verseucht.

DasWurmii
Einsteiger
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 25. Juni 2018, 13:58
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#10 Camponotus nicobarensis viele Tote

Beitrag von DasWurmii » 13. September 2020, 12:48

Hallo
Ich würde gerne das Thema nochmal aufgreifen.
Hab nämlich heute mal wieder bei meinen Nicos vorbeigeschaut und musste feststellen das nur noch weniger 100 von ursprünglich 500 arbeitern leben und die Dekoration wahr nicht die Ursache... ich konnte beobachten dass eine Arbeiterin wie wild durch die Arena rannte und zum müll Eck wo die ganzen toten liegen lief.
Kann sich das jemand von euch erklären?
Ich mach mir wirklich langsam sorgen um meine Nicos :|
Nicht dass irgwann alle sterben :(

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
Beiträge: 1909
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 467 Mal
Danksagung erhalten: 1294 Mal

#11 Camponotus nicobarensis viele Tote

Beitrag von Harry4ANT » 13. September 2020, 13:34

Das mit der Arbeiterin deutet darauf hin, dass diese auch bald stirbt und sich von den anderen entfernt.

Ich würde dir empfehlen ein paar detaillierte Bilder der Kolonie und vom Formicarium zu posten und möglichst viele Informationen zu deiner Haltung (Parameter, Futter, usw.).

Hast du dir frisch verstorbene Tiere mal unter der Lupe angesehen?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Rapunzula
A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020
Halter
Offline
Beiträge: 261
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

#12 Camponotus nicobarensis viele Tote

Beitrag von Rapunzula » 13. September 2020, 13:39

Kannst Du mal ein paar Fotos hochladen, eines vom totalen Formicarium und dann Nest und Arena in grossaufnahme noch einzeln?

Was gibst Du ihnen für Essen / trinken und wie oft?

Ist das Setup direktem Sonnenlicht ausgesetzt?
Luftfeuchtigkeit in Nest und Arena?
Temperatur in Nest und Arena?
Gibt es Erschütterungen im Formicariumbereich?
Sind irgendwelche Pflanzen in der Nähe?
In welchem Raum ist das Formicarium? (Zimmer/Wohnzimmer/Küche/Bad)?

Gruss

DasWurmii
Einsteiger
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 25. Juni 2018, 13:58
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#13 Camponotus nicobarensis viele Tote

Beitrag von DasWurmii » 13. September 2020, 22:05

Rapunzula hat geschrieben:
13. September 2020, 13:39
Kannst Du mal ein paar Fotos hochladen, eines vom totalen Formicarium und dann Nest und Arena in grossaufnahme noch einzeln?

Was gibst Du ihnen für Essen / trinken und wie oft?

Ist das Setup direktem Sonnenlicht ausgesetzt?
Luftfeuchtigkeit in Nest und Arena?
Temperatur in Nest und Arena?
Gibt es Erschütterungen im Formicariumbereich?
Sind irgendwelche Pflanzen in der Nähe?
In welchem Raum ist das Formicarium? (Zimmer/Wohnzimmer/Küche/Bad)?

Gruss
1.zu Trinken wasser und Zuckerwasser und zu essen heimchen, selbst gefangene insekten ( nicht abgebrüht)
Und ab und zu obst
2.nein
3.nest 24° und 45% Luftfeuchtigkeit
Arena 23° und 55% Luftfeuchtigkeit
4.nein
5.auch Nicht
6.Im Schlafzimmer

DasWurmii
Einsteiger
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 25. Juni 2018, 13:58
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#14 Camponotus nicobarensis viele Tote

Beitrag von DasWurmii » 13. September 2020, 22:13

Hier noch die Bilder vom Formi
Dateianhänge
Nest aber da sind gerade keine drinnen sie nisten zur zeit im großen schlauch wahr auch schon davor so
Nest aber da sind gerade keine drinnen sie nisten zur zeit im großen schlauch wahr auch schon davor so
Größerer schlauch führt in Nest mit kleineren Arena
Größerer schlauch führt in Nest mit kleineren Arena
Verbindung in größeren Schlauch
Verbindung in größeren Schlauch
Kleine Schlauchverbindung
Kleine Schlauchverbindung
Arena (das loch ist normal zu )
Arena (das loch ist normal zu )

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020
Halter
Offline
Beiträge: 261
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 234 Mal
Danksagung erhalten: 261 Mal

#15 Camponotus nicobarensis viele Tote

Beitrag von Rapunzula » 13. September 2020, 23:40

Also etwas ratlos bin ich schon, ich versuche jetzt einfach mal alles was in Frage kommen würde aufzuschreiben, auch wenn es nicht viele Punkte sind!

1. Du hast so wie es aussieht den/die Schläuche angeklebt? Mit Heissleim nehme ich an? Was für ein Leim? Hat der irgendwelche Stoffe drin welche die Ameisen nicht vertragen? Ist der Schlauch schon set Anfang da ein-/angeklebt?

2. Du hast ein Hygrometer und ein Thermometer im Einsatz welche ich noch nie gesehen habe! Von wo hat Du die? Sind die seit Anfang darin? Können die Armin da irgendwie reinlaufen?

3. das Loch im letzen Bild musst Du nicht unbedingt schließen wenn Du einen guten Ausbruchschutz verwendest und keine weiteren Fressfeinde als Haustiere in der Wohnung hast! Denn wenn das Loch offen ist, wird die Luft in der Arena weniger feucht!

Weiterhin viel Erfolg!

Gruss

DasWurmii
Einsteiger
Offline
Beiträge: 131
Registriert: 25. Juni 2018, 13:58
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#16 Camponotus nicobarensis viele Tote

Beitrag von DasWurmii » 14. September 2020, 17:01

Alles schon seit Anfang an drin
Vielleicht war ja wirklich was in der deko :?:
Ich warte mal ab ob sie sich erholen ich halte euch auf den laufenden
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DasWurmii für den Beitrag:
Rapunzula

Antworten

Zurück zu „Camponotus (exotisch)“