Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
Antworten
Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 64
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#33 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 16. Dezember 2020, 11:21

Hi zusammen,
nachdem vorgestern Nummer 12 zur Welt kam, kann ich heute schon die Geburt von Arbeiterin Nummer 13 vermelden. Nach einem langen und anstrengenden Vormittag hat es die kleine Maus, mit der Hilfe ihrer Schwestern, durch ihre Verpuppung geschafft und schon kurz darauf war ihre Panzerung vollständig verhärtet. ihr Gewicht schätzen wir auf 7 mg und groß ist die Süße ungefähr 6 mm.
Ihre großen Schwestern haben sie direkt ins Herz geschlossen und in die alltäglichen Aufgaben integriert. Auch der Mutter geht es den Umständen entsprechend sehr gut!

Wir brauchen erstmal ein paar Tage zum Kennenlernen und Mama und Kind brauchen etwas Ruhe, also bitte um Verständnis wenn wir ein paar Tage nicht im Forum unterwegs sind.

Viele Grüße
Andi

2) 2) 2)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag:
Harry4ANT

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2916
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3520 Mal
Danksagung erhalten: 3036 Mal
Kontaktdaten:

#34 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von Erne » 16. Dezember 2020, 16:27

Wenn das jeden Tag so weiter geht, werden es bis Weihnachten noch 24. :roll:
Toller Bericht 3)

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 2):
anthalter_19AndiKe

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 64
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#35 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 17. Dezember 2020, 07:58

Guten Morgen zusammen,

meine Camponotus vestitus haben sich Wolfgangs Hochrechnung sehr zu Herzen genommen und über Nacht eine weitere Ameise von ihrer lästigen Puppe befreit. An Tag 51 darf ich also meine dritte Geburt verkünden und somit eine Arbeiterschaft von 14 Ameisen vermelden! :)

Nun habe ich noch ein schönes Bild der Brut vorliegen, geschossen vor drei Tagen - also nach Geburt 1 und vor Geburt 2 & 3:
Brut.PNG
Ihr seht also vielleicht, dass noch mindestens eine reife Brut vorhanden sein müsste ;) denn von den drei kleinen Reifen sind ja erst zwei geschlüpft. Und dann ist da immernoch diese riesengroße in der Mitte, bei der ich mir so langsam Gedanken um mein Kind und meinen Hund mache. )=99 Also wer weiß, vielleicht gibt es heute die erste Doppelgeburt!

Sehr schön beobachten kann man auch, dass die kleinen Mädels die Puppenreste restlos vertilgen. Bei der gestrigen Geburt habe ich mir das lange angesehen. Zwei Mädels haben es sich ganz hinten im RG gemütlich gemacht und pausenlos daran rumgenagt. Alles wird recyclet - sehr löblich!
puppenmahlzeit.jpg
Und weiterhin arbeiten die Mädels fast täglich ein wenig am Verschließen des RGs, aktuell tragen sie eher Sandklumpen auf die Barrikade, vermutlich zum Füllen der großen Lücken zwischen den Granulatklumpen.
rg eingang.jpg
Ich denke nicht, dass ich das Offensichtliche ansprechen muss aber ich tue es trotzdem: EINBRUCHSVERSUCH IST ZWECKLOS!

Zum Abschluss einfach mal einen entspannten Schluck Wasser, ganz schön stressig mit so vielen neuen kleinen Geschwistern und dem Hausbau.
entspannen.jpg
Viele Grüße, bleibt gesund
Andi

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 64
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#36 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 20. Dezember 2020, 22:36

Hallo zusammen,

viel habe ich aktuell nicht zu berichten. Die riesige Larve/Puppe ist immernoch riesig und immernoch eine Larve/Puppe :o :shock:, sie Mauern weiterhin das Reagenzglas zu und alle sind wohlauf :).

Von dem Wechsel auf Lack als Ausbruchschutz bin ich etwas „enttäuscht“. Die Ameisen scheinen ihn eindeutig nicht zu mögen, aber sie laufen schon ab und an drauf rum und ohne Deckel würden sie ihn auch zum Ausbruch überwinden.

Etwas mehr Bewegung sieht man schon, durch die vier neuen Arbeiterinnen. So sind doch häufiger zwei bis drei gleichzeitig draußen als zuvor. Auch die (bereits gepostete) neue kleinere Arena wird super angenommen und ich füttere nur noch dort. Irgendwie muss ich jedes Mal grinsen wenn eine Ameise durch die PVC Schläuche tapst.

Ach, was ein wunderbares Hobby. Haustiere zum beobachten, mögen und lernen.

Bleibt gesund!

Viele Grüße
Andi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag (Insgesamt 2):
Wolfi91Rapunzula

Apus104
Einsteiger
Offline
Beiträge: 6
Registriert: 21. Dezember 2020, 11:53
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#37 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von Apus104 » 22. Dezember 2020, 09:54

Hallo,

Das hört sich sehr interessant an. Ich bin schon gespannt wie sie sich weiterentwickeln.
Halte uns auf dem Laufenden!

LG. Sebi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Apus104 für den Beitrag:
AndiKe

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 64
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#38 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 22. Dezember 2020, 17:15

Hallo zusammen,

danke Sebi :), ich bin auch gespannt wie sie sich noch weiterentwickeln :lol: .

In meinem letzten Post habe ich es schon festgehalten:
AndiKe hat geschrieben:
20. Dezember 2020, 22:36
Irgendwie muss ich jedes Mal grinsen wenn eine Ameise durch die PVC Schläuche tapst.
Deswegen habe ich es verewigt ;)
Schönen Abend euch allen und wenn wir uns nicht mehr hören, frohe Festtage und vergesst bei der ganzen Völlerei eure Kolonien nicht!

Viele Grüße
Andi

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 64
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#39 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 25. Dezember 2020, 20:31

Endlich ist es soweit und ich darf den Schlupf der großen Larve verkünden, von der ich schon seit Wochen berichte. Es ist also mein kleines Weihnachtswunder :).
1C24B534-6E3F-4487-A3E6-3509CD8E45CB.jpeg
Ich tippe mal darauf, dass es sich erst um eine Media handelt, denn ich erwarte noch etwas größere Majore, aber das wird die Zeit zeigen.

Ihr seht auf dem Bild auch meinen aktuellen Brutbestand, da gehe ich also mal von einer kleinen Schlupfpause aus. Ist aber auch okay, ich bin zufrieden :).

Zwischenstand ist also: 1 Q 15 kleine Arbeiterinnen, 1 größere Arbeiterin. Nach 59 Tagen also fünf Arbeiterinnen mehr.

Anbei nochmal alle auf einem Bild, Königin, „normale“ Arbeiterin, die heute geschlüpfte Arbeiterin und die Brut :).
A0A14206-92DC-4DA4-96B9-62F862F5F907.png
Ich wünsche euch allein ein wundervolles Weihnachtsfest :).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag (Insgesamt 5):
DoliErneRapunzulaHarry4ANTManticor

Benutzeravatar
AndiKe

User des Monats Dezember 2020
Einsteiger
Offline
Beiträge: 64
Registriert: 16. Oktober 2020, 13:11
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#40 Haltungsbericht eines Ameiseneinsteigers - Camponotus vestitus

Beitrag von AndiKe » 28. Dezember 2020, 19:34

Hallo ihr lieben Ameisenfreunde,

zwar dachte ich, dass ich ein paar Tage nichts groß zu vermelden haben werde, da die Brutsituation doch recht wenig fortgeschritten ist, da gab es heute erneut eine Ameise welche mal wieder am Silikon knabberte und auszubrechen versuchte.

Wie beim letzten Mal, kam ich auf den Schluss es fehlt an Proteinen, so gab ich zwei Fruchtfliegen und ein geteiltes Heimchen dazu und es hat wirklich keine 5 Minuten gedauert, da waren die Fruchtfliegen ins RG abtransportiert und am Heimchen nagen sie aktuell: (ACHTUNG REKORD) zu dritt gleichzeitig!
612210A5-C0FE-45BE-AC39-C9D57FBE33E9.jpeg
Ich finde es schön, wie sie sich so "bemerkbar" machen und das ich es mittlerweile auf Anhieb verstand. Beim letzten Mal war ich mir sehr unsicher was denn los sei :roll:. Trotzdem verrückt, dass sie schon wieder Proteine brauchen, das letzte Heimchen gab es am Weihnachtsfeiertag und es war doch recht groß.

Hoffe ihr hattet angenehme Weihnachten, bleibt gesund :).
Andi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndiKe für den Beitrag (Insgesamt 3):
DoliWolfi91Manticor

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung“