Pheidole megacephala Kolonie füttern

Eure Berichte & Beobachtungen - Meinungen & Fragen [einheimische und exotische Arten]
Simon Ants
Einsteiger
Offline
Beiträge: 48
Registriert: 23. Oktober 2021, 23:00
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#1 Pheidole megacephala Kolonie füttern

Beitrag von Simon Ants » 17. Januar 2022, 21:38

Guten Abend wie gesagt habe ich eine Pheidole Kolonie ca. 500 Arbeiterrinnen und 9 Königinnen, ich füttere sie jeden Tag mit 5 Argentinischen Schaben und einem Heimchen.
Kann mir jemand vielleicht ein Futtertier mit vielen Proteinen empfehlen damit ich meiner Kolonie nicht immer so viele kleine Futtertiere gebe.
Freue mich auf Antworten
Lg Simon Ants

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1755
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1223 Mal
Danksagung erhalten: 1808 Mal

#2 Pheidole megacephala Kolonie füttern

Beitrag von Rapunzula » 17. Januar 2022, 21:43

Klick mal hier, „TheDravn“ hat da sehr viel aufgelistet:

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Simon Ants
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Simon Ants
Einsteiger
Offline
Beiträge: 48
Registriert: 23. Oktober 2021, 23:00
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#3 Pheidole megacephala Kolonie füttern

Beitrag von Simon Ants » 17. Januar 2022, 21:47

Guten Abend
Dann bleib ich doch bei Argentinischen Schaben (Haben die meisten Nährwerte)
Super danke

Simon Ants
Einsteiger
Offline
Beiträge: 48
Registriert: 23. Oktober 2021, 23:00
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#4 Pheidole megacephala Kolonie füttern

Beitrag von Simon Ants » 17. Januar 2022, 21:51

Und wie verfüttert ihr Mehlwürmer, da ich dass Gefühl habe dass sie es nicht annehmen.
(ich drücke immer den Kopf mit der Pinzette Platt).
Freue mich auf antworten

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1755
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1223 Mal
Danksagung erhalten: 1808 Mal

#5 Pheidole megacephala Kolonie füttern

Beitrag von Rapunzula » 17. Januar 2022, 21:57

Mehlwürmer habe ich immer abgebrüht (Wasser muss Kochen) und dann eingefroren, beim verfüttern habe ich diese einfach zerstückelt.
Mehlwürmer habe ich meiner nur gegeben als sie noch in Gründung waren!

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
Simon Ants
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 654
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 133 Mal
Danksagung erhalten: 622 Mal

#6 Pheidole megacephala Kolonie füttern

Beitrag von TheDravn » 17. Januar 2022, 23:15

Mehlwürmer werden nicht von allen Kolonien angenommen, manche mögen sie, andere nicht. Ich würde auch bei den Schaben bleiben, die kann man auch recht einfach nachzüchten und muss sie nicht ständig nachkaufen

Und 5 Schaben am Tag klingt ziemlich viel, ist denn auch entsprechend Brut vorhanden?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
Simon Ants
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Simon Ants
Einsteiger
Offline
Beiträge: 48
Registriert: 23. Oktober 2021, 23:00
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#7 Pheidole megacephala Kolonie füttern

Beitrag von Simon Ants » 18. Januar 2022, 21:45

Ja sie hatten schon immer viel Brut.
Danke für die Antworten schönen Abend noch.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Simon Ants für den Beitrag:
Gäbi

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3406
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4508 Mal
Danksagung erhalten: 3870 Mal
Kontaktdaten:

#8 Pheidole megacephala Kolonie füttern

Beitrag von Erne » 21. Januar 2022, 21:14

Viel Brut, schnelle Entwicklung, so wird es über Pheidole megacephala berichtet.

Argentinische Schaben sind genügsam und können richtig groß werden, viel zu „beißen“ für Ameisen.
Messor barbarus an argentinischer Schabe
Messor barbarus an argentinischer Schabe
Sie nehmen gerne Obst, Mohrrüben, Haferflocken.
Mit Geduld werden sie richtig groß.

Simon hast Du die Möglichkeit Dein Volk abzulichten und Bilder ins Forum zustellen?

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Antworten

Zurück zu „Ameisenhaltung & Haltungsberichte“