Komisches Verhalten meiner Camponotus singularis Art.

Neues Thema Antworten
DanielVent
Offline
BeitrÀge: 2
Registriert: 5. April 2024, 12:41
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Komisches Verhalten meiner Camponotus singularis Art.

Beitrag von DanielVent » 5. April 2024, 13:34

Hallo, habe gestern meine Camponotus singularis bekommen. Die Tiere kamen schon sehr gestresst an weil das Wasser schon leer war und Arbeiterinnen auch gestorben sind bzw. geschimmelt.. daraufhin musste ich alle Rausholen und nachdem ich alles geputzt und nachgefĂŒllt hatte, habe ich sie wieder behutsam ins Nest gelotst. Dadurch das die Tiere sehr gestresst wurden habe ich bedenken das es die Kolonie nicht schaffen wird. Heute Morgen habe ich Mal einen Blick in die Arena gewagt und habe bemerkt das alle Ameisen +Königin außerhalb des Nestes sich befinden, es sind vlt. noch 2 Arbeiterinnen aktiv im Nest, der Rest ist draußen. Was mich sehr verwirrt weil diese Art eigentlich Nachtaktiv ist und sehr Lichtempfindlich... Stimmt etwas mit dem Nest nicht? Temperatur ist zwischen 24-26 Grad im Nest und es ist auch schön feucht, aber nicht zu feucht, abgedunkelt habe ich es auch. Sollte ich noch ein 2. Nest dazustellen was kein Reagenzglas ist oder sollte ich sie einfach Mal machen lassen... Brut hatten sie bei der Lieferung keine weil sie aus der Diapause kamen. Aber im großem und ganzen sehen die Ameisen nicht gestresst aus und fressen auch. WĂŒrde mich freuen wenn jemand Ahnung hĂ€tte was das zu bedeuten hat weil eigentlich ist es sehr untypisch von dieser Art das sie bei Tageslicht aus dem Nest kommen. Dazu auch noch das ganze Volk.

LG

Daniel
IMG_20240405_111629.jpg



Arthur Dent
Halter
Offline
BeitrÀge: 349
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 102 Mal

#2 Komisches Verhalten meiner Camponotus singularis Art.

Beitrag von Arthur Dent » 5. April 2024, 14:21

DanielVent hat geschrieben: ↑
5. April 2024, 13:34
Die Tiere kamen schon sehr gestresst an weil das Wasser schon lehr war und Arbeiter auch gestorben sind bzw geschimmelt.. daraufhin musste ich alle Rausholen und nachdem ich alles geputzt und nachgefĂŒllt hatte, habe ich sie wieder behutsam ins Nest gelotst. Dadurch das die Tiere sehr gestresst wurden habe ich bedenken das es die Kolonie nicht schaffen wirdđŸ«€ Heute Morgen habe ich Mal einen Blick in die Arena gewagt und habe bemerkt das alle Ameisen +Königin außerhalb des Nestes sich befinden, es sind vlt noch 2 Arbeiter aktiv im Nest der Rest ist draußen.

DanielIMG_20240405_111629.jpg
Vielleicht verstehe ich es nicht so ganz. Die Tiere kamen in einer Verpackung (Dose/Reagenzglas) bei dir an und du hast sie da direkt rausgeholt? Warum hast du Sie nicht einfach selbst rumkrabbeln lassen? Ich wĂŒrde mal vermuten, dass das die Kolonie massiv gestört hat.

Mit der Art an sich kenn ich mich nicht aus, wĂŒrde aber mal vermuten, dass die einzige Chance ist sie in Ruhe zu lassen. Vielleicht könnet Abdunkeln ja etwas helfen?


VG Arthur



Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
BeitrÀge: 4033
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5452 Mal
Danksagung erhalten: 4527 Mal
Kontaktdaten:

#3 Komisches Verhalten meiner Camponotus singularis Art.

Beitrag von Erne » 5. April 2024, 17:33

Leerer Wassertank, Arbeiterinnen gestorben, tote verschimmelte Arbeiterinnen, wenn ich das so richtig verstanden habe, wĂŒrde ich umgehend reklamieren.

Camponotus singularis, durch Verschicken gesund zum KĂ€ufer zu bringen, ist immer risikoreich.
Kommen sie in Stress geben sie AmeisensÀure ab und in einem engen BehÀltnis wie ein Reagenzglas, können sie sich selber schÀdigen, bis hin zu TodesfÀllen.

Sollte es sich beim Schimmel nur um die Watte zum Wassertank handeln, ist das im geringeren Umfang normal.
Manche VerkĂ€ufer entleeren fĂŒr den Versand auch den Wassertank um ein Auslaufen durch den Transport zu vermeiden.
Um einen leeren Wassertank wieder aufzufĂŒllen, braucht es Erfahrung und Übung, ist nicht verkehrt gleich ein frisches Reagenzglas an zu bieten.
Das ist den Ameisen allerdings fremd, hat nicht den gewohnten Geruch und fĂŒhrt oftmals dazu, dass sie nicht drinnen bleiben.
Abhilfe bringt sie alle im neuen Reagenzglas fĂŒr 3 - 4 Tage ein zu sperren, indem der Reagenzglaseingang z. B. mit Watte verschlossen wird.
Und wie Arthur schreibt, abdunkeln und möglichst in Ruhe lassen.

Nach meinen Beobachtungen sind diese Ameisen eher Tagaktiv, meine zumindest waren nur tagsĂŒber in der Arena unterwegs und nachts im Nest.
Das Ă€nderte sich erst nachdem es ein grĂ¶ĂŸeres Volk war.
Lichtscheu sind sie ebenfalls nicht, nicht Mals im Nest.
24-26°C sind in Ordnung, mehr braucht es nicht.
Besonders in der GrĂŒndungszeit braucht diese Art es feuchter, durch das Reagenzglas dĂŒrfte das passen.
Das Reagenzglas darf dafĂŒr nie ganz offen sein, immer ein wenig verschließen.

Das mit der Diapause kann passen, kann ich immer wieder beobachten, allerdings haben sie die nicht ohne Larven gemacht.

An Futter braucht es jetzt kaum was, ab und an einen Tropfen Zuckerwasser, dafĂŒr sind sie meistens dankbar.
Ist die Zuckerlösung dĂŒnn angesetzt (1 Teil Zucker, 3 Teile Wasser), reicht das normal ohne zusĂ€tzliches Trinkwasser, im Zweifelsfall auch etwas Trinkwasser anbieten.
Insekten kaum, nur ab und an, quasi als Anreiz mit der Brut zu beginnen.
Frisch tote Fliegen nehmen sie gerne, kleinere Heimchen gehen auch.
Keine MehlkĂ€ferlarven (MehlwĂŒrmer) oder deren Puppen, die gehen erst mit mehr Ameisen.

Gutes Gelingen.
GrĂŒĂŸe Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne fĂŒr den Beitrag:
Zitrus



DanielVent
Offline
BeitrÀge: 2
Registriert: 5. April 2024, 12:41
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 Komisches Verhalten meiner Camponotus singularis Art.

Beitrag von DanielVent » 9. April 2024, 14:27

Hallo zusammen, die Ameisen sind mittlerweile wieder im Nest. Ab und an kommt Mal eine Arbeiterin raus und sucht Zuckerwasser. Die Temperatur ist zwischen 21-24 Grad. Von ca 25 Arbeiterinnen haben 7 ĂŒberlebt und 3 Majore haben auch ĂŒberlebt. Denke die Kolonie wird sich erholen und zeitnah mit der Eier Produktion beginnen. Nur eine Frage hĂ€tte ich noch, wie soll ich dem Wassertank nachfĂŒllen ohne sie zu stressen? LG Daniel



Ameisen_Gregor
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 21
Registriert: 8. Februar 2024, 22:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#5 Komisches Verhalten meiner Camponotus singularis Art.

Beitrag von Ameisen_Gregor » 10. April 2024, 20:35

Also ich wĂŒrde ihnen einfach ein neues Reagenzglas anbieten was einen etwas verhĂ€ngten Eingang hat. Dadurch fĂŒhlen sie siech wohler. ( die Majoren und die Königin mĂŒssen logischerweise auch durch passen )
Vals das nicht geht wĂŒrde ich empfehlen, vorausgesetzt das R-Glas ist aus Plastik, ein kleines Loch mit einer Kleinen Nadel die Erhitzt ist einzubrennen. Dan kann man nur noch mit einer spritze den tank auffĂŒllen. Um das loch zu stopfen eignet sich etwas Wate.
Eine andere Möglichkeit wĂ€re das R-Glas zu nehmen und mit einer Spritze von innen an durch die Wate zu stechen und dann zu befĂŒllen. Dies ist allerdings schon eher stressiger fĂŒr die Ameisen.


Ich hoffe ich konnte weiter helfen.

LG Ameisen_Gregor



Benutzeravatar
martin_
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 62
Registriert: 15. Juli 2022, 08:02
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 69 Mal

#6 Komisches Verhalten meiner Camponotus singularis Art.

Beitrag von martin_ » 11. April 2024, 06:30

vorausgesetzt das R-Glas ist aus Plastik, ein kleines Loch mit einer Kleinen Nadel die Erhitzt ist einzubrennen.
Moin,
davon wĂŒrde ich stark abraten. Dadurch wird der Unterdruck im Tank zerstört und das RG kann auslaufen. Auch der Verschluss mit einem kleinen StĂŒck Watte ist nicht sicher, dieser kann sich lösen, Luft ziehen oder von den Ameisen entfernt werden.Ebenso wĂŒrde ich nicht anfangen mit irgendwelchen langen KanĂŒlen (die du vermutlich auch erst beschaffen musst) bei den Ameisen rumzustochern. Die Verletzungsgefahr wĂ€re mir hier zu hoch.
In der Praxis hat es sich bewÀhrt, wenn einfach ein neues RG angeboten wird.
Die kosten vergleichsweise wenig (z.B. 25 StĂŒck 180x18mm 14 Euro bei ebay) und sind auch sonst in der Haltung praktisch (Wasservorrat bei Urlaub...)



Neues Thema Antworten

ZurĂŒck zu „Einsteiger Fragen und Informationen“