Probleme mit dem Pilz meiner Acrokolonie ( zu hohe Raumtemperaturen ! )

Fotos von exotischen Ameisenarten.
Benutzeravatar
Michael Schoen
Halter
Offline
Beiträge: 1975
Registriert: 17. November 2001, 18:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#9 Wintergrün

Beitrag von Michael Schoen » 13. August 2003, 16:27

Brombeerblätter + wie Slaine schon sagt Ligusterblätter sind auch noch im Winter ;) :] zu haben nur den wenigsten Teil verfüttere ich mit Pflanzen die ich im Zimmer halte ( Brommbeeren und Liguster halte ich auch im Zimmer ) !!!!Haferflocken werden auch sehr gern genommen und sind für den Pilz ein guter Dünger ;) !!!!

Im Sommer verfüttere ich zusätzlich noch Himmbeerblätter und Rosenblätter + blüten !!!

Grüsse Michael Schön ;)
Haltet Eure Ameisen verantwortungsbewusst ! Schütz somit unsere einheimische Fauna ( bitte schaut in den Infektionsthread ! ), bietet den Tieren eine artgerechte Haltung an!
Tragt so mit euren Wissen einen Teil zum Naturschutz bei .


Hobbyimker + Ameisenhalter
2 Vorsitzender der ASW Hessen
Michael Schön

Benutzeravatar
atomic-ant
Halter
Offline
Beiträge: 212
Registriert: 30. Juni 2002, 21:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#10

Beitrag von atomic-ant » 13. August 2003, 16:58

Hi Micha,

ich beobachte bei meinen Atta ein ähnliches Phenomen seit Beginn der Hitzeperiode. Mag sein das die Population bei der enormen Wärme zugenommen hat und der Pilz dadurch mehr ab als aufgebaut wird doch ich füttere auch jeden Tag frisches Blattwerk und ich kann kein Pilzwachstum erkennen. Ich gebe jetzt wieder angefeuchtete Haferflocken zum normalen Angebot um evtl. das Pilzwachstum zu steigern. Die hohen Temperaturen haben meine Attas veranlasst einen Teil der Brut auf dem Boden auszubreiten und Stücke vom Pilz hinzugelegt die sie dann weiter aufbauen. Ich hoffe nur das es bald etwas kühler wird.
Es ist wichtig bei der Nahrung auf Abwechslung zu schauen. Ich kan z.B. nicht zweimal das selbe hintereinander füttern. Dann wagen sie sich nur zögerlich an die Blätter. Ich hab auf meiner Webpage eine Liste mit akzeptierter Nahrung für meine Attas. Da ich hier die ganze Tabelle nicht einfügen kann gebe ich den Link an:
Nahrungsliste für Atta cephalotes
Vielleicht hilft es ja. Wichitg ist auch Flüssigkeit (Wassser)
Ich hoffe das deine Acros bzw. der Pilz sich rasch erholt.

Yves
Halter
Offline
Beiträge: 661
Registriert: 15. Juni 2002, 12:29
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#11

Beitrag von Yves » 13. August 2003, 18:17


Zitat von Atomic-Ant:
Die hohen Temperaturen haben meine Attas veranlasst einen Teil der Brut auf dem Boden auszubreiten und Stücke vom Pilz hinzugelegt die sie dann weiter aufbauen.


Das verstehe ich irgendwie nicht ganz :o ?: Könntest Du das noch einmal vormulieren?
Danke ;)

Benutzeravatar
atomic-ant
Halter
Offline
Beiträge: 212
Registriert: 30. Juni 2002, 21:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#12

Beitrag von atomic-ant » 13. August 2003, 18:46

@Ant-Yves

Sie haben, aus welchem Grund auch immer, ihrer Brut an verschiedenen Stellen auf dem Boden/Seramis-Substrat abgelegt und anschliessend Teile des Pilzes neben der Brut wieder aufgebaut. Der Pilz dient hier den Larven als Nahrung. Die Pilzableger werden auch fleissig gepflegt und genährt.
Ich weiss nur noch nicht warum sie das machen. Es ist erst seit es so heiss ist. Ich denke auch mal das das der Grund dafür ist. Ich bin an der 30 Grad Marke im Becken und eine Klimaanlage hab ich nicht.
Auch ist mir die Luftfeuchtigkeit zurückgegangen. Sie pendelt derzeit zwischen 60-70 %. Kann sein das die Stellen auf denen die Brut liegt feuchter sind als andere Stellen. Für Blattschneider finde ich ist es einfach zu warm.

So, hab mal eben 3 Bilder gemacht. Ich hoffe man erkennt was. Das was aussieht wie weisse Flecken ist in in Wirklichkeit die Brut.
Auch die Pilzableger sind zu sehen.


Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Michael Schoen
Halter
Offline
Beiträge: 1975
Registriert: 17. November 2001, 18:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#13 Brutverteilung

Beitrag von Michael Schoen » 14. August 2003, 20:44

Hallo atomic-ant nun die Pilze wachsen wieder und es ist nicht mehr so heiss gerade rechtzeitig die Temperaturen lagen bei mir manchmal im Zimmer um die 31 ° also viel zu hoch für den Futterpilz, jetzt herrscht die optimale Temperatur zwischen 24 ° - 26° bei diesen Temperaturen konnte ich immer enorm schnellen Pilzwachstum beobachten !!!!
Ich hoffe das es wieder aufwärts geht :rolleyes:!!! Übrigens kann ich nur bestädigen das es sich bei der Brutverteilung um für die Brut günstigere Stellen handelt bei der Hitze konnte ich auch beobachten das die Ants die Brut an feuchtere Orte trugen !!!!

Grüsse Michael Schön
Haltet Eure Ameisen verantwortungsbewusst ! Schütz somit unsere einheimische Fauna ( bitte schaut in den Infektionsthread ! ), bietet den Tieren eine artgerechte Haltung an!
Tragt so mit euren Wissen einen Teil zum Naturschutz bei .


Hobbyimker + Ameisenhalter
2 Vorsitzender der ASW Hessen
Michael Schön

Benutzeravatar
Michael Schoen
Halter
Offline
Beiträge: 1975
Registriert: 17. November 2001, 18:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#14 Gefahr gebannt !!!

Beitrag von Michael Schoen » 20. August 2003, 20:37

Hallo es geht wieder aufwärts seit meinem letzten Bericht über die Lage sind die verbliebenen Pilze wieder enorm gewachsen , das habe ich glücklicher Weise der enorm grossen Volkesgrösse zu verdanken , habe die Anzahl der täglichen Blätterrationen auf 2 mal 50 Stück am Tag erhöht und das reicht noch micht mal ganz zusätzlich werden jeden Tag Vollkornhaferflocken angeboten die reissenden Absatz finden !!!
Ausserdem verfüttere ich extrem viel Honigwassermischung 50 : 50 !!!!!

Ich hoffe das nach dem herrichten der verbliebenen Futterpilze die 4 Pilzkammer ( steht nach dem Absterben jetzt leer ) wieder neu genutzt wird !!!! ;) :-) :-) :-)

Grüsse Michael Schön :-)
Haltet Eure Ameisen verantwortungsbewusst ! Schütz somit unsere einheimische Fauna ( bitte schaut in den Infektionsthread ! ), bietet den Tieren eine artgerechte Haltung an!
Tragt so mit euren Wissen einen Teil zum Naturschutz bei .


Hobbyimker + Ameisenhalter
2 Vorsitzender der ASW Hessen
Michael Schön

Benutzeravatar
atomic-ant
Halter
Offline
Beiträge: 212
Registriert: 30. Juni 2002, 21:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#15

Beitrag von atomic-ant » 20. August 2003, 20:45

Hallo Michael,

freut mich zu hören das alles wieder ok ist und es bergauf geht mit deiner Kolonie.
Bei mir hat sich die Lage auch wieder entspannt.
Die Brut ist jetzt auch wieder im Pilz untergebracht.

Ein neues Problem bei mir ist das die Tiere angefangen haben den Pilz in den Plexiglasröhren zu züchten. In den Röhren herrscht wohl gerade ein optimales Klima !? Weiss noch nicht wie ich sie da wieder rauskrieg.

Benutzeravatar
Michael Schoen
Halter
Offline
Beiträge: 1975
Registriert: 17. November 2001, 18:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#16

Beitrag von Michael Schoen » 20. August 2003, 20:50

Oh das ist wirklich ungünstig :rolleyes:!!!

Hoffe das sie da wieder ausziehen , drücke dir ganz fest die Daumen und hoffe das du dem Schlauch nicht selber leeren musst ;)!!!!

Grüsse Michael Schön :-)
Haltet Eure Ameisen verantwortungsbewusst ! Schütz somit unsere einheimische Fauna ( bitte schaut in den Infektionsthread ! ), bietet den Tieren eine artgerechte Haltung an!
Tragt so mit euren Wissen einen Teil zum Naturschutz bei .


Hobbyimker + Ameisenhalter
2 Vorsitzender der ASW Hessen
Michael Schön

Gesperrt

Zurück zu „Exotische Ameisen“