User des Monats Dezember 2021   ---   404  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Diskussionsrunde zu Haltungsbericht Polyrhachis ammon

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.
Antworten
Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 378
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

#113 Diskussionsrunde zu Haltungsbericht Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 5. November 2021, 20:11

404 hat geschrieben:
5. November 2021, 20:08
Meinerseinereiner hat geschrieben:
5. November 2021, 19:59
Erne hat geschrieben:
5. November 2021, 12:13
Eigentlich sollte es andersherum sein, Ameise futtert Spinne.
Die Festigkeit von Spinnennetzen ist schon erstaunlich, selbst kleinste Spinnen können damit größere Ameisen erbeuten.

Grüße Wolfgang
Moin wolfi ja leider hat 1 kalt gemacht :|
Gibts doch nicht! Das die nicht alle auf die Spinne sind 🙈
Sind erst 20 oder 25 Stk. Und wenn dann sind max 3 oder 4 unterwegs, ist noch ne kleine Kolonie.

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 378
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

#114 Diskussionsrunde zu Haltungsbericht Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 13. November 2021, 11:03

Moinsen zusammen

Habe festgestellt, meine mögen den Halbschatten...

Habe die Lampe abgedeckt da es im Fernseher gestört hat und seitdem ist mehr Leben in der Bude.

Wieder was gelernt.... 4)

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3247
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4290 Mal
Danksagung erhalten: 3715 Mal
Kontaktdaten:

#115 Diskussionsrunde zu Haltungsbericht Polyrhachis ammon

Beitrag von Erne » 13. November 2021, 11:59

>>Es gab gehänselt Heimchen, wurde super angenommen<<
Gehänselt, wie muss ich mir das vorstellen, bzw. was ist damit gemeint?

Es gibt Wärmelampen die kein sichtbares Licht verbreiten.
Wärmelampe.jpg

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 378
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

#116 Diskussionsrunde zu Haltungsbericht Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 13. November 2021, 12:59

Erne hat geschrieben:
13. November 2021, 11:59
>>Es gab gehänselt Heimchen, wurde super angenommen<<
Gehänselt, wie muss ich mir das vorstellen....

Grüße Wolfgang
Na erst hab ich sie aufgezogen, ne runde verarscht und dann ausgelacht......waren richtig sauer.

Das passiert wenn man, wie ich alles am Telefon schreibt und die scheiss Autovervollständigung =)107 macht was sie will.

Natürlich gehächselt.

Was die Lampe angeht, fahr ich damit gut, die Meisen stört es nicht und ich seh selbst im " Dunkeln " was läuft....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneAnja

Gastuevian

User des Monats August 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 146
Registriert: 7. August 2020, 15:02
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 286 Mal
Danksagung erhalten: 169 Mal

#117 Diskussionsrunde zu Haltungsbericht Polyrhachis ammon

Beitrag von Gastuevian » 2. Januar 2022, 12:49

Meinerseinereiner hat geschrieben:
2. Januar 2022, 12:24
Moinsen zusammen

Leider geht das Sterben weiter.... Heute wieder 1 Arbeiterin
Habe heute erneut Fruchtfliegen gegeben die gerne angenommen werden und Wasser auch frisch gemacht.

Was meint ihr woran liegt? Schreib doch eure Meinung hier rein
diskussionsrunde-zu-haltungsbericht-pol ... 61680.html

Habe deshalb 9 Reagenzgläser mit Zuckerwasser in verschieden starken Lösungen zusammengerührt und eingelegt.

Was mir heute per Zufall aufgefallen ist, als 2 nebeneinander am Glas hingen, da gibt es einen grossen Farbunterschied :shock: Aber seht selbst...Hier die Pics.

Kann mir das einer erklären?
Wieviele Ameisen sind es denn jetzt insgesamt?

Es ist nicht ungewöhnlich wenn nach wenigen Monaten die Pygmäen sterben. 4 Ameisen ist dabei noch nicht schlimm. Einfach mal weiter beobachten. Ich denke, dass du alles soweit im Blick und Griff hast, dass da keine Fehler passieren, die zum Sterben der Ameisen führen.

Wirklich 9 RG? Oder war das ein Tippfehler?

Die hellere Ameise ist vermutlich frisch geschlüpt und braucht noch 1-2 Tage bis sie vollständig gefärbt ist.

"Die frisch geschlüpften Imagines sind oft (z. B. bei Lasius niger) von sehr heller, durchscheinender Farbe, lediglich die Augen zeichnen sich als schwarze Punkte ab; bei anderen Arten, wie z. B. Camponotus ligniperdus, schlüpfen die Imagines bereits fast ausgefärbt. In den ersten Stunden sind die Imagines noch fast oder gänzlich regungslos, das Exoskelett (die Cuticula) muss noch aushärten. Mit zunehmender Aushärtung nimmt die Aktivität zu und die Imagines erlangen langsam ihre endgültige Farbe, was durchaus einige Tage dauern kann. In dieser Zeit werden die Imagines von den älteren "Kolleginnen" gefüttert, beleckt und nur scheinbar brutal umhergezerrt oder gebissen. "
https://ameisenwiki.de/index.php/Brut#Schl.C3.BCpfhilfe
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gastuevian für den Beitrag (Insgesamt 2):
MeinerseinereinerRapunzula

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 378
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

#118 Diskussionsrunde zu Haltungsbericht Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 2. Januar 2022, 13:06

Gastuevian hat geschrieben:
2. Januar 2022, 12:49

Wieviele Ameisen sind es denn jetzt insgesamt?

Es ist nicht ungewöhnlich wenn nach wenigen Monaten die Pygmäen sterben. 4 Ameisen ist dabei noch nicht schlimm. Einfach mal weiter beobachten. Ich denke, dass du alles soweit im Blick und Griff hast, dass da keine Fehler passieren, die zum Sterben der Ameisen führen.

Wirklich 9 RG? Oder war das ein Tippfehler?

Die hellere Ameise ist vermutlich frisch geschlüpt und braucht noch 1-2 Tage bis sie vollständig gefärbt ist.

"Die frisch geschlüpften Imagines sind oft (z. B. bei Lasius niger) von sehr heller, durchscheinender Farbe, lediglich die Augen zeichnen sich als schwarze Punkte ab; bei anderen Arten, wie z. B. Camponotus ligniperdus, schlüpfen die Imagines bereits fast ausgefärbt. In den ersten Stunden sind die Imagines noch fast oder gänzlich regungslos, das Exoskelett (die Cuticula) muss noch aushärten. Mit zunehmender Aushärtung nimmt die Aktivität zu und die Imagines erlangen langsam ihre endgültige Farbe, was durchaus einige Tage dauern kann. In dieser Zeit werden die Imagines von den älteren "Kolleginnen" gefüttert, beleckt und nur scheinbar brutal umhergezerrt oder gebissen. "
https://ameisenwiki.de/index.php/Brut#Schl.C3.BCpfhilfe
Hallo Gastuevian, erstmal danke für die prompte Antwort

Insgesamt 30 oder 40 würde ich schätzen ( siehe letztes Bild )

Ja es sind 9 Gläser :mrgreen: , dachte mir Probieren geht über Studieren...

Na denn ist mir wohl das 1. Mal eine frisch geschlüpft über den Weg gelaufen.

Ich dachte die Pygmäen würden länger leben, wohl verlesen...

Na denn beobachte ich mal weiter und berichte euch schön weiter

LG Meinerseinereiner
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Meinerseinereiner für den Beitrag:
Gastuevian

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 513
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 474 Mal
Danksagung erhalten: 390 Mal

#119 Diskussionsrunde zu Haltungsbericht Polyrhachis ammon

Beitrag von Anja » 6. Januar 2022, 09:36

Es sah eher nach "ups, da ist ja Futter" aus, als nach jagen .. quasi zufällig über was essbares gestolpert ;).

Aber sehr sehr interessant es zu beobachten.

Also den Punkt "Beschäftigungstherapie in Gefangenschaft" kannst du für heute zumindest abhaken.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag:
Meinerseinereiner

Benutzeravatar
Meinerseinereiner
Halter
Offline
Beiträge: 378
Registriert: 18. Mai 2021, 19:12
Hat sich bedankt: 268 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal

#120 Diskussionsrunde zu Haltungsbericht Polyrhachis ammon

Beitrag von Meinerseinereiner » 6. Januar 2022, 21:08

Anja hat geschrieben:
6. Januar 2022, 09:36
Es sah eher nach "ups, da ist ja Futter" aus, als nach jagen .. quasi zufällig über was essbares gestolpert ;).

Aber sehr sehr interessant es zu beobachten.

Also den Punkt "Beschäftigungstherapie in Gefangenschaft" kannst du für heute zumindest abhaken.
Hi Anja

Auf jeden Fall ist mehr leben in der Bude.

Seit dem Malheur sind immer 2 unterwegs am suchen und unkoordiniert rumrennen, 1 sucht Zeugs zusammen um den Einfang zuzubauen und irgendwo chillt immer eine rum.

LG Meinerseinereiner

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten“