User des Monats Oktober 2021   ---   Wolfi91  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Diskussionsthread Camponotus japonicus AtTheAnt

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.
Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 537
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 365 Mal
Danksagung erhalten: 588 Mal

#25 Diskussionsthread Camponotus japonicus AtTheAnt

Beitrag von Wolfi91 » 8. November 2021, 12:37

Kann auch sein das Camponotus japonicus eine Diapause einlegt. Manche Ameisen Shops geben diese Art auch mit Winterruhe bei 15C an.
Wichtig ist einfach sie in Ruhe zu lassen. Ich habe z. B. Durch mein ständiges "bemuttern" damit auch ja alles perfekt ist, meine Camponotus largiceps unbewusst gestört und vermutlich in den Tot getrieben. Oder sie hatten einen Knax, im Nachhinein schwer zu sagen.

Aber wie du schon sagtest, Geduld... In meinen Augen ist es clever wenn man sich für Ameisen begeistert und sich eine etwas "Träger Kolonie" holt, auch eine aktive zweitkolonie zu halten. Da bist du mit Lasius Niger auf jeden Fall auf dem richtigen Weg :D Ist eben nur im Winter etwas Öde.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag:
AtTheAnt

AtTheAnt
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 7. Oktober 2021, 17:13
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

#26 Diskussionsthread Camponotus japonicus AtTheAnt

Beitrag von AtTheAnt » 8. November 2021, 12:45

An Futter zum Jagen wird es ihnen nicht mangeln :D . Sie müssen nur rauskommen. =)*44

AtTheAnt
Einsteiger
Offline
Beiträge: 26
Registriert: 7. Oktober 2021, 17:13
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

#27 Diskussionsthread Camponotus japonicus AtTheAnt

Beitrag von AtTheAnt » 8. November 2021, 12:49

Wolfi91 hat geschrieben:
8. November 2021, 12:37
Kann auch sein das Camponotus japonicus eine Diapause einlegt. Manche Ameisen Shops geben diese Art auch mit Winterruhe bei 15C an.
Wichtig ist einfach sie in Ruhe zu lassen. Ich habe z. B. Durch mein ständiges "bemuttern" damit auch ja alles perfekt ist, meine Camponotus largiceps unbewusst gestört und vermutlich in den Tot getrieben. Oder sie hatten einen Knax, im Nachhinein schwer zu sagen.

Aber wie du schon sagtest, Geduld... In meinen Augen ist es clever wenn man sich für Ameisen begeistert und sich eine etwas "Träger Kolonie" holt, auch eine aktive zweitkolonie zu halten. Da bist du mit Lasius Niger auf jeden Fall auf dem richtigen Weg :D Ist eben nur im Winter etwas Öde.

Grüße Wolfi

So richtig langweilig sind meine Lasius niger gar nicht. Offiziell sind sie zwar in Winterruhe, aber dennoch rennen sie bei 8°C im Formikarium rum und vergnügen sich hauptsächlich an der Tränke. Ich habe am Wochenende etwas gemogelt und zusätzlich Ahornsirup mit angeboten.
Vielleicht sogar spannender als meine Camponotus japonicus...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AtTheAnt für den Beitrag:
ChrisV87

404
Halter
Offline
Beiträge: 140
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#28 Diskussionsthread Camponotus japonicus AtTheAnt

Beitrag von 404 » 8. November 2021, 21:50

AtTheAnt hat geschrieben:
8. November 2021, 12:49
Wolfi91 hat geschrieben:
8. November 2021, 12:37
Kann auch sein das Camponotus japonicus eine Diapause einlegt. Manche Ameisen Shops geben diese Art auch mit Winterruhe bei 15C an.
Wichtig ist einfach sie in Ruhe zu lassen. Ich habe z. B. Durch mein ständiges "bemuttern" damit auch ja alles perfekt ist, meine Camponotus largiceps unbewusst gestört und vermutlich in den Tot getrieben. Oder sie hatten einen Knax, im Nachhinein schwer zu sagen.

Aber wie du schon sagtest, Geduld... In meinen Augen ist es clever wenn man sich für Ameisen begeistert und sich eine etwas "Träger Kolonie" holt, auch eine aktive zweitkolonie zu halten. Da bist du mit Lasius Niger auf jeden Fall auf dem richtigen Weg :D Ist eben nur im Winter etwas Öde.

Grüße Wolfi

So richtig langweilig sind meine Lasius niger gar nicht. Offiziell sind sie zwar in Winterruhe, aber dennoch rennen sie bei 8°C im Formikarium rum und vergnügen sich hauptsächlich an der Tränke. Ich habe am Wochenende etwas gemogelt und zusätzlich Ahornsirup mit angeboten.
Vielleicht sogar spannender als meine Camponotus japonicus...
Kann ich verstehen. Glaub die wären mir auch sehr langweilig am Anfang. Vielleicht gehts aber eben Rund wenn es ein paar mehr sind aber das dauert wohl… Durchhalten! 🤣🙈

Glaub es ist nicht schlecht mit paar Arbeiter mehr bei der Art zu starten. Aktuell zu haben falls sich noch jemand dran versuchen möchte:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... nt=app_ios
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor 404 für den Beitrag:
AtTheAnt

Benutzeravatar
Linux248
Einsteiger
Offline
Beiträge: 19
Registriert: 18. November 2021, 07:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

#29 Diskussionsthread Camponotus japonicus AtTheAnt

Beitrag von Linux248 » 24. November 2021, 10:24

Interessanter Haltungsbericht. Da werde ich mich mal anhängen. Bin gespannt wie sich die Kolonie Entwickelt, auch aus dem Grund des fehlenden Beines der Königin. Immerhin ist sie auf gutem Wege, und sie hat doch die Chance verdient Ihr bestes zu geben:-) =)*66
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Linux248 für den Beitrag:
AtTheAnt

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten“