Bestimmung Ameisenart

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Julia28
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. April 2022, 16:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#1 Bestimmung Ameisenart

Beitrag von Julia28 » 5. April 2022, 11:20

Hallo zusammen :)

Ich bin neu hier und heiße Julia und gehöre wahrscheinlich der Minderheit hier an, welche nicht absichtlich Ameisen als Haustiere hält und bräuchte bitte Eure Hilfe. =)*202

Und zwar habe ich seit weit über 2 Monaten Ameisen in meiner Wohnung im 4.ten Stock. Meistens sind es nur einzelne, maximal kleine Gruppen mit maximal 5 Stück. Meine Mutmaßung war, dass sie über einen Spalt -welchen ich im Eingangsbereich des Balkons hatte- reingekommen sind, diesen habe ich verschlossen und die Ameisen wieder nach draußen gebracht. Zudem hatten sie eine Strasse von der Küche übers Wohnzimmer bis zu einem Spalt vor der Balkontüre. Die Strasse verlief (bzw. nutzen sie diese immer noch) großteils gerade über den Boden, nicht am Rand. Den Großteil sind sie nachts unterwegs, zumindest sieht man in der früh eher welche als untertags. Gesehen haben wir sie bisher auch nur in der Küche, im Wohnzimmer und im Gang in den anderen Räumen sind man nie welche. Im Wohnzimmer (das Ende der Strasse) liegt Echtholzparkett.

In der Wohnung habe ich versucht, sie mit Gerüchen wie bspw. Zimt aus den Küchenkästen fernzuhalten und zu vertreiben auch habe ich versucht sie mir Honig anzulocken und nach draussen zu bringen.

Im Endeffekt nutzt das alles nicht wirklich. Interessant finde ich, dass es immer nur vereinzelte Ameisen sind und sie hauptsächlich in der Nacht krabbeln dürften. Aufgefallen ist mir auch, dass es dazwischen Exemplare gibt, welche fast doppelt so groß sind und welche zwei hellere Ringe am Hinterleib haben.

Anbei ein paar Fotos für Euch, mit denen ich Euch bitten möchte mir zu sagen, um was für eine Art es sich wohl handelt und wie ich sie am Besten verbannen kann. =)*202

Für Fragen bin ich gerne da :)

Thx vielmals,
Eure Julia
antA (3).png
antA (2).png
antA (1).png

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 661
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 419 Mal
Danksagung erhalten: 788 Mal

#2 Bestimmung Ameisenart

Beitrag von Wolfi91 » 5. April 2022, 11:53

Heyhey,
Bin leider auch kein Artenbestimmungsprofi. Die ungefähre Größe der Ameisen wäre noch interresant. Nach deiner Beschreibung mit den unterschiedlichen Größen und optisch sieht das für mich auf jeden Fall nach Camponotus aus. Schöne Tiere wenn sie nicht gerade ungebetenen Gäste sind xD.

Vielleicht kann dir noch jemand anderes die genaue Camponotus Art bestimmen.

Grüße Wolfi

Julia28
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. April 2022, 16:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#3 Bestimmung Ameisenart

Beitrag von Julia28 » 5. April 2022, 13:05

@Wolfi91

Danke dir vielmals für deine erste, schnelle Einschätzung Wolfi. =)*202

Die kleineren Krabbler sind ca. 6mm, die Größte war so bei in etwa einem cm, kann aber nicht sagen ob das eine Königin war, da ich mich absolut nicht auskenne.

Thx und lg,
Julia

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1527
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2298 Mal
Danksagung erhalten: 1554 Mal

#4 Bestimmung Ameisenart

Beitrag von Zitrus » 5. April 2022, 13:27

Hallo, wie Wolfi bereits geschrieben hat, handelt es sich um Camponotus sp.; vermutlich Camponotus ligniperda oder Camponotus herculeanus.
Julia28 hat geschrieben:
5. April 2022, 11:20
Aufgefallen ist mir auch, dass es dazwischen Exemplare gibt, welche fast doppelt so groß sind und welche zwei hellere Ringe am Hinterleib haben.
Die von dir beschriebenen Größenunterschiede sind typisch (Polymorphismus) und auch, dass sie eher vereinzelt unterwegs sind.
Wenn sie sich gut volltrinken, separieren sich die Gastersegmente und es sieht aus, als hätten sie Ringe am Hinterleib; Nahrung gibt es bei dir
also scheinbar genug. ;)

Was das Loswerden von Ameisen angeht, bin ich nicht unbedingt der richtige, um dir zu helfen... :?

Julia28
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. April 2022, 16:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#5 Bestimmung Ameisenart

Beitrag von Julia28 » 5. April 2022, 13:42

@Zitrus
Auch dir vielen lieben Dank auch wenn das wahrscheinlich eher keine guten Nachrichten sind.

Jetzt wo ich die Beschreibung gelesen habe, fügt sich das eine zum anderen.

Wir haben aussen einen Thermoputz aus Styropor und als wir die Ritzen verschlossen haben, kam uns komisch vor, dass das Styropor tw. zerstört schien und auf der Innenseite der Balkontür schließt ein Echtholzparkettboden an, welcher unten von Grund auf tw. hohl ist, also wohl ideal für die Ameisen.

An die Balkontüre anschließend, liegen gut 40m² durchgängig verbundenes Parkett ...

Julia28
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. April 2022, 16:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#6 Bestimmung Ameisenart

Beitrag von Julia28 » 6. Dezember 2022, 11:57

Hallo (wieder mal) :)

ich hänge mich mal an meinen eigenen Thread dran, bevor ich was neues aufmache.

Nachdem nun praktisch ab ca. Mai komplett Ruhe war, scheinen die Ameisen (nu wo es kalt wird?) wieder zurückzukommen bzw. aktiv zu werden.

Nun scheine ich leider wieder am selben Punkt angekommen zu sein wie schon im Februar. So wie ich es grundsätzlich verstanden habe, sind (die) Ameisen prinzipiell Mietersache, also man kann sich )auch wegen der Ursachenforschung) nicht an den Vermieter wenden bzw. kann man hier keine Unterstützung erwarten und selbst dafür verantwortlich.

Was ich allerdings sagen kann ist, dass wir immer noch alle Lebensmittel immer so gut wie möglich verschließen und die Wohnung sauber ist :)

Wie reagiere ich nun am Besten?

Vielen lieben Dank,

Eure Julia

Teff
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 7. September 2022, 20:52
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#7 Bestimmung Ameisenart

Beitrag von Teff » 6. Dezember 2022, 19:35

Hey Julia, ich bin kein Kammerjäger (und hab erst recht keine Ahnung von Mietrecht), aber ich versuche mich mal an einem Tipp:
Wenn diese Ameisen bei den aktuellen Außentemperaturen aktiv sind, würde ich leider vermuten, dass sie drinnen wohnen (endogener Rhythmus hin oder her). Evtl. haben sie einen Ausgang nach draußen und haben sich im Sommer / Herbst lieber dort Nahrung geholt? Die oben erwähnten Camponotus Arten nisten gerne (aber nicht ausschließlich) in Totholz. Du kannst mal versuchen ihr Nest zu finden. Gib ihnen doch mal was wirklich leckeres, das eine einzelne Ameise tragen kann (winziges Stück Fleisch, Honig, etc). Normalerweise läuft eine Ameise mit dem Futter direkt zurück ins Nest. Einfach verfolgen - das kann aber ein paar Minuten dauern ;)
Und falls sie wirklich drinnen nisten, du aber nicht an das Nest rankommst würde ich schweren Herzens einen handesüblichen Ameisenköder (Baumarkt etc.) verwenden. Der tötet die Ameisen nicht sofort, sondern erst nach einiger Zeit. D.h. im für dich besten Fall füttern die Arbeiter in dieser Zeit die Königin (diese Arten haben nur eine einzige) mit dem Gift und sie verstirbt ebenfalls. Nicht schön, aber wenns nicht anders geht ...
LG, viel Erfolg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Teff für den Beitrag:
Julia28

Julia28
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 4. April 2022, 16:24
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

#8 Bestimmung Ameisenart

Beitrag von Julia28 » 11. Dezember 2022, 19:10

@Teff
Danke dir für Deine Antwort. :)

Das mit dem Verfolgen hatte ich im Frühjahr schon gemacht, das Ende der Ameisenstrasse (bzw. das mutmassliche Nest oder der Ausgang) befindet sich direkt neben einer Terassentüre in einem Raum mit Echtholzparkett. Da auch damals im Freien keine Strasse in dem Sinne zu sehen war, bin ich damals schon davon ausgegangen, dass das Nest wohl leider unter dem Holzboden liegt. Ich werde demnächst versuchen eine flexible Kamera auszuleihen und mal einen oder mehrere Blicke unter den Boden zu werfen. Mit der Vermieterin bin ich schon in Kontakt, ist halt fraglich ob hier was weitergehen wird, da aktuell maximal 3 Ameisen täglich zu sehen sind, wenn diese aber unter dem Boden leben, wäre wahrscheinlich aber schon von Nöten, dass dennoch etwas gemacht wird.

Ameisenköderdosen stehen, werden aber (wie auch schon im Frühjahr) mutmaßlich nicht angenommen...

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“