"zugelaufene" Ameisen

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Benutzeravatar
AndyM
Offline
Beiträge: 18
Registriert: 15. April 2022, 18:11
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#1 "zugelaufene" Ameisen

Beitrag von AndyM » 15. April 2022, 18:27

Hallo Zusammen. Heute ist mein Sohn mit einem Stück Totholz zu mir gekommen und hat mir gezeigt, dass dort eine riesige (ca 1.5 bis 2cm) grosse, schwarze Ameise haust. Vermutlich die Königin. Die Arbeiterinnen variieren von der Grösse recht stark, haben schwarze Köpfe und Gaster, der Thorax ist leicht orange/braun. Ich tippe auf Camponotus ligniperda aber bin mir absolut nicht sicher und hoffe, dass mir hier Jemand mehr Klarheit geben kann. :)

Die Königin kann ich leider nicht Fotografieren, da sie sich im Holz verkrochen hat.

Danke im Voraus!
Dateianhänge
20220415174513__MG_0859.JPG
20220415174500__MG_0858.JPG
20220415174448__MG_0856.JPG
20220415174418__MG_0855.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndyM fĂĽr den Beitrag:
Zitrus



Benutzeravatar
AndyM
Offline
Beiträge: 18
Registriert: 15. April 2022, 18:11
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#2 "zugelaufene" Ameisen

Beitrag von AndyM » 17. April 2022, 06:30

Niemand eine Idee? Reichen die Fotos nicht zur Bestimmung?

LG



Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 870
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 704 Mal
Danksagung erhalten: 852 Mal

#3 "zugelaufene" Ameisen

Beitrag von Anja » 17. April 2022, 06:52

AndyM hat geschrieben: ↑
17. April 2022, 06:30
Niemand eine Idee? Reichen die Fotos nicht zur Bestimmung?

LG
Die Fachleute bezĂĽglich der Artenbestimmung waren wahrscheinlich nur noch nicht online.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja fĂĽr den Beitrag:
AndyM



Benutzeravatar
AndyM
Offline
Beiträge: 18
Registriert: 15. April 2022, 18:11
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#4 "zugelaufene" Ameisen

Beitrag von AndyM » 17. April 2022, 07:07

Anja hat geschrieben: ↑
17. April 2022, 06:52
AndyM hat geschrieben: ↑
17. April 2022, 06:30
Niemand eine Idee? Reichen die Fotos nicht zur Bestimmung?

LG
Die Fachleute bezĂĽglich der Artenbestimmung waren wahrscheinlich nur noch nicht online.
Vermutlich, sorry ich wollte auch nicht ungeduldig rüberkommen. Ich bin nur etwas besorgt, dass es eine geschützte Art sein könnte, die ich lieber wieder frei lassen sollte. LG



Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Halter
Offline
Beiträge: 1023
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 434 Mal
Danksagung erhalten: 386 Mal

#5 "zugelaufene" Ameisen

Beitrag von Fabey93 » 17. April 2022, 13:32

Hey und frohe Ostern!

Aufgrund des Polymorphismus sowie der Beschreibung der Gyne wĂĽrde ich vorsichtig auf Camponotus sp. tippen.
@Zitrus weiĂź das sicher genau ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabey93 fĂĽr den Beitrag:
AndyM


War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Formica cf. fusca, Messor aegyptiacus

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021 User des Monats Januar 2023
Moderator
Offline
Beiträge: 2045
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 3
Hat sich bedankt: 2899 Mal
Danksagung erhalten: 2055 Mal

#6 "zugelaufene" Ameisen

Beitrag von Zitrus » 17. April 2022, 15:59

Fabey93 hat geschrieben: ↑
17. April 2022, 13:32
@Zitrus weiĂź das sicher genau ;)
Genau nicht, aber Camponotus ligniperda oder Camponotus herculeanus wird es sein.
AndyM hat geschrieben: ↑
15. April 2022, 18:27
Heute ist mein Sohn mit einem StĂĽck Totholz zu mir gekommen und hat mir gezeigt, dass dort eine riesige (ca 1.5 bis 2cm) grosse, schwarze Ameise haust.
Die Königinnen von Camponotus herculeanus sehen von oben betrachtet fast ganz schwarz aus, aber auch bei der nahen Verwandten gibt es Exemplare,
die vergleichsweise wenig Rot-Anteile aufweisen. Der größere Unterschied liegt jedoch im Habitus; hier mal ein Vergleichsbild:
Bild
Quelle

Unabhängig davon, welche der beiden Arten es ist, brauchst du dir was den Schutzstatus angeht keine Sorgen machen; die gibt es bei uns zu Hauf,
wobei Camponotus herculeanus zumindest in meiner Gegend deutlich seltener zu sein scheint.

Super Bilder ĂĽbrigens!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus fĂĽr den Beitrag:
AndyM



Benutzeravatar
AndyM
Offline
Beiträge: 18
Registriert: 15. April 2022, 18:11
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#7 "zugelaufene" Ameisen

Beitrag von AndyM » 17. April 2022, 18:19

Ebenfalls frohe Ostern und vielen lieben Dank @Fabey93 und @Zitrus für die Hilfe. Ich hatte Heute eine kurze Gelegenheit von der Königin einen Blick zu erhaschen, für ein Foto hats leider nicht gereicht. Dabei ist mir tatsächlich aufgefallen, dass sie von der Seite her betrachtet einen minimalen orangestich hat und von Oben her gänzlich schwarz wirkt. Ich versuche wenn ich die Gelegenheit bekomme noch mehr Fotos zu machen.



Benutzeravatar
AndyM
Offline
Beiträge: 18
Registriert: 15. April 2022, 18:11
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#8 "zugelaufene" Ameisen

Beitrag von AndyM » 17. April 2022, 19:58

Ich habe eben eine Hausfliege erlegt und den Ameisen vor den holzigen Eingang gelegt. Die Fliege war noch halbwegs am leben und hat sich am Loch verzweifelt festgeklammert, als die massiven Major Arbeiterinnen sie ins Innere des Baus gezerrt haben... Hat mir fast ein wenig leid getan als sie im Dunkel verschwand.
XNC__MG_0981.jpg
XNC__MG_0979.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AndyM fĂĽr den Beitrag (Insgesamt 2):
GäbiChrisV87



Neues Thema Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“