Serviformica Gyne?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Arthur Dent
Halter
Offline
Beiträge: 122
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#1 Serviformica Gyne?

Beitrag von Arthur Dent » 16. Juni 2022, 20:05

Hallo. Sehe ich das richtig,dass das ne Serviformica Gyne ist? Und falls ja, welche?
20220616_195520.jpg
20220616_195606.jpg
Vg Arthur

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1405
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2107 Mal
Danksagung erhalten: 1396 Mal

#2 Serviformica Gyne?

Beitrag von Zitrus » 16. Juni 2022, 20:27

Hey Arthur, ja das ist eine Serviformica. Die Bilder sind etwas dunkel, aber sie hat vorne und hinten am Thorax Rot-Anteile oder?
In dem Fall ist das Formica cunicularia.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Arthur Dent

Arthur Dent
Halter
Offline
Beiträge: 122
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#3 Serviformica Gyne?

Beitrag von Arthur Dent » 16. Juni 2022, 21:29

Danke dir. Ja da ist definitiv ein Rotanteil. Dann ist das jetzt wohl Nr. 2. Mal schauen ob eine gründet. Muss man die RG eigentlich abdunkel auch wenn man sie im Dunkeln aufbewahrt?

VG Arthur

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1405
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2107 Mal
Danksagung erhalten: 1396 Mal

#4 Serviformica Gyne?

Beitrag von Zitrus » 16. Juni 2022, 22:59

Arthur Dent hat geschrieben:
16. Juni 2022, 21:29
Muss man die RG eigentlich abdunkel auch wenn man sie im Dunkeln aufbewahrt?
Naja wenn sich die RG im Dunkeln befinden, sind sie im Grunde abgedunkelt. :) Hauptsache sie haben es dunkel.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Arthur Dent

Arthur Dent
Halter
Offline
Beiträge: 122
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#5 Serviformica Gyne?

Beitrag von Arthur Dent » 18. Juni 2022, 19:59

Ich hänge das mal hier dran um keinen unnötigen Post aufzumachen. Ich habe grade noch eine Serviformica Gyne gefunden. Insgesamt 4 Gynen. 3 von denen hatten nur einen Flügel. Heißt das, dass sie den Zweiten noch nicht losgeworden sind? Oder ist es unwahrscheinlicher, dass sie Gründen?

VG Arthur

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1405
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2107 Mal
Danksagung erhalten: 1396 Mal

#6 Serviformica Gyne?

Beitrag von Zitrus » 18. Juni 2022, 23:15

Arthur Dent hat geschrieben:
18. Juni 2022, 19:59
3 von denen hatten nur einen Flügel. Heißt das, dass sie den Zweiten noch nicht losgeworden sind? Oder ist es unwahrscheinlicher, dass sie Gründen?
Es kommt vor, dass begattete Gynen ihre Flügel nicht vollständig abstreifen und manchmal gar nicht. Eigentlich kann man in diesem Fall nur raten, aber ich halte es für wahrscheinlich, dass sie begattet sind, wenn die Flügel teilweise fehlen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Arthur Dent

Arthur Dent
Halter
Offline
Beiträge: 122
Registriert: 10. Januar 2022, 09:59
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#7 Serviformica Gyne?

Beitrag von Arthur Dent » 19. Juni 2022, 10:13

Zitrus hat geschrieben:
18. Juni 2022, 23:15
Arthur Dent hat geschrieben:
18. Juni 2022, 19:59
3 von denen hatten nur einen Flügel. Heißt das, dass sie den Zweiten noch nicht losgeworden sind? Oder ist es unwahrscheinlicher, dass sie Gründen?
Es kommt vor, dass begattete Gynen ihre Flügel nicht vollständig abstreifen und manchmal gar nicht. Eigentlich kann man in diesem Fall nur raten, aber ich halte es für wahrscheinlich, dass sie begattet sind, wenn die Flügel teilweise fehlen.
Danke dir. Ich habe mal geschaut. Eine der Gyne ist verstorben. Zwei haben Eier gelegt, davon eine mit einem Flügel. Noch eine Nachfragewegen den RGs. Ich habe die Standardvariante mit Wasser unten dann Baumwolle. Kann es sein, dass man zu viel Baumwolle benutzt und das Wasser nicht zur Gyne gelangt oder saugt sich die Baumwolle zwangsläufig ganz voll (das war meine Annahme).

VG Arthur

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1405
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2107 Mal
Danksagung erhalten: 1396 Mal

#8 Serviformica Gyne?

Beitrag von Zitrus » 19. Juni 2022, 13:09

Arthur Dent hat geschrieben:
19. Juni 2022, 10:13
Kann es sein, dass man zu viel Baumwolle benutzt und das Wasser nicht zur Gyne gelangt oder saugt sich die Baumwolle zwangsläufig ganz voll (das war meine Annahme).
Man kann die Baumwolle durchaus zu sehr komprimieren, wodurch nicht genug Feuchtigkeit in die Kammer gelangt.
Eine gute Alternative zur Baumwolle ist Schaumstoff, den man zurechtschneidet. Im Becken meiner Camponotus compositor
habe ich ein liegendes RG als Tränke mit Schaumstoffverschluss und der Schaumstoff ist immer gut feucht, aber gut genug als Verschluss,
dass das RG nicht ausläuft.

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“