Puppen für Formica (Raptiformica) sanguinea Gyne

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Benutzeravatar
Kertanos
Einsteiger
Offline
Beiträge: 30
Registriert: 25. September 2016, 14:55
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#1 Puppen für Formica (Raptiformica) sanguinea Gyne

Beitrag von Kertanos » 22. Juni 2022, 12:50

Hallo zusammen,

ich habe letztens eine Formica (Raptiformica) sanguinea Gyne gefunden und war heute auf der Suche nach Puppen und war unter einem Stein fündig.
IMG_5977.jpg
IMG_5978.jpg
Falls nötig folgen später bessere Bilder, habe hier gerade nur mein Handy ohne Obejktiv zur Hand.

Sind das Sermiformica Puppen/Kokons? Beides war im gleichen Nest, was mir aber aufgefallen ist, es waren sowohl die im Bild zu sehenden Arbeiterinnen als auch komplett schwarze Arbeiterinnen im Nest und haben die Brut in Sicherheit gebracht. Ich konnte aus lgoistischen Gründen nur 2 Arbeiterinnen und etwas Brut mitnehmen, da ich nur zufällig da war.

@Zitrus Du hast mir ja den rat mit den Puppen gegeben, denkst du die könnten passen? Ist das Nest das ich gefunden haben vielleicht sogar eine Art die "Sklaven" hält, da ich 2 verschiedene Arten beobachten konnte?

Grüße Kertanos
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kertanos für den Beitrag:
AtTheAnt

AtTheAnt
Einsteiger
Offline
Beiträge: 81
Registriert: 7. Oktober 2021, 17:13
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

#2 Puppen für Formica (Raptiformica) sanguinea Gyne

Beitrag von AtTheAnt » 22. Juni 2022, 13:28

Sieht für mich aus als hättest du Raubameisen ihrer Brut beraubt. Ob Formica sanguinea-Königinnen auch mit Puppen von anderen Formica sanguinea-Kolonien gründen können, weiß ich nicht. Wäre mir neu; aber so vielfältig wie die sind, könntest du es einfach ausprobieren! Nur tu die Arbeiterinnen weg.

Vielleicht solltest du es einfach nochmal versuchen. Laut Forenberichten finden sich Sklavenameisen recht einfach.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor AtTheAnt für den Beitrag:
Kertanos

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1414
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2118 Mal
Danksagung erhalten: 1408 Mal

#3 Puppen für Formica (Raptiformica) sanguinea Gyne

Beitrag von Zitrus » 22. Juni 2022, 15:55

@Kertanos Das sind Serviformica-Arbeiterinnen (wahrscheinlich rufibarbis), die Puppen sollten also passen.
Interessant, dass du auch schwarze Arbeiterinnen gesehen hast. Ich wüsste nicht, dass verschiedene Serviformica gemeinsam in Pleometrose
gründen können, aber es klingt fast danach.

Wie AtTheAnt geschrieben hat, wäre es ratsam, die Arbeiterinnen nicht zur Gyne zu geben. Das endet wahrscheinlich nicht gut.. :?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Kertanos

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3443
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4559 Mal
Danksagung erhalten: 3884 Mal
Kontaktdaten:

#4 Puppen für Formica (Raptiformica) sanguinea Gyne

Beitrag von Erne » 22. Juni 2022, 16:01

Ob Formica sanguinea-Königinnen auch mit Puppen von anderen Formica sanguinea-Kolonien gründen können, weiß ich nicht
Das funktioniert prima.

Wie verschieden Formica sanguinea gründen, hier nachlesbar.
https://www.ameisenwiki.de/index.php/Formica_sanguinea


Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Kertanos
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Kertanos
Einsteiger
Offline
Beiträge: 30
Registriert: 25. September 2016, 14:55
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#5 Puppen für Formica (Raptiformica) sanguinea Gyne

Beitrag von Kertanos » 22. Juni 2022, 19:38

Dann hatte ich ja wirklich Glück, das war nämlich allen Ernstes der erste Stein den ich umgedreht habe auf meiner spontanen Suche :mrgreen: . Habe daraufhin direkt einige Puppen geschnappt und 2 Ameisen zur Bestimmung mitgenommen, diese werde ich dann morgen wieder dort frei lassen.

Die Puppen sind mittlerweile bei der Königin und sie hat sie nach einigen Sekunden mit den Fühlern abgetastet und eine sogar genommen und kurz herumgetragen, es schien nicht so also wollte sie die Puppen zerbeißen, es sah eher vorsichtig aus. Daher denke ich das die Puppen angenommen wurden werde morgen oder übermorgen einen Blick riskieren.

Hier noch ein kleines Video der Arbeiterinnen + Brut (ich habe erstmal nur 2 Nacktpuppen und 2 Puppen zur Königin). Sollte ich alle zugeben oder diese mit den Arbeiterinnen zurückbringen? (diese sind übrigens vorübergehend in einem eigenen Reagenzglasnest mit etwas Honig


Grüße Kertanos
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Kertanos für den Beitrag:
AtTheAnt

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1414
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2118 Mal
Danksagung erhalten: 1408 Mal

#6 Puppen für Formica (Raptiformica) sanguinea Gyne

Beitrag von Zitrus » 22. Juni 2022, 19:52

Kertanos hat geschrieben:
22. Juni 2022, 19:38
Dann hatte ich ja wirklich Glück, das war nämlich allen Ernstes der erste Stein den ich umgedreht habe auf meiner spontanen Suche :mrgreen:
Klassiker... :lol:
Kertanos hat geschrieben:
22. Juni 2022, 19:38
Sollte ich alle zugeben oder diese mit den Arbeiterinnen zurückbringen?
Man kann am Anfang direkt eine gute Menge zur Königin geben, einige Dutzend bis über 100 sind noch im Ramen. Meiner Gyne vom letzten Jahr
habe ich so um die 30 gegeben und es hat zwar anfangs etwas Startschwierigkeiten gegeben (gefressene Brut), aber nun läuft es langsam.

Die Arbeiterinnen sind übrigens doch eher Formica cunicularia, nicht rufibarbis; im Video sieht man gut die dunkle Färbung vom Thorax.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Kertanos

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“