User des Monats August 2022   ---   Leander  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Benutzeravatar
FirePhoenix
Einsteiger
Offline
Beiträge: 13
Registriert: 21. Juli 2022, 19:28
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#33 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von FirePhoenix » 17. August 2022, 13:11

Hab sie heute wieder in die Natur entlassen. Also da wo ich sie gefunden hab.
Danke für die Hilfe btw :) =)*202

Indianers
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 17. August 2022, 16:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#34 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von Indianers » 17. August 2022, 16:45

Hallo Ameisenfreunde,

bin noch etwas unerfahren beim halten von Ameisen. Ich hab ende Mai eine Königin in Griechenland gefunden und die mit genommen. Es war mehr in den Bergen (Höhe kann ich nicht mehr sagen) und in einer eher trockenen Umgebung. Keine Ahnung ob die Information relevant ist. Leider habe ich Schwierigkeiten die Art zu bestimmen und würde mich über eure Unterstützung freuen :) Leider ist es zurzeit schwierig die Königin besser zu fotografieren (sind alte Bilder). Das Reagenzglas ist ein großes, da ein normales mir etwas zu klein erschien für so eine "große" Königin.
ac9b9b8f-313b-4cc2-b44c-28f45a7982b0.jpg
4c641bf9-b644-4e25-aaf3-5b0763359043.jpg
5e120242-e007-4517-912c-3c64f7b4a72d.jpg
a414920d-b72a-41d0-8e27-979f0918558e.jpg
dc1788f6-7dee-45f2-8164-fe908c8ff881.jpg
Hätte noch mehr Bilder aber hoffe das reicht. Vermute irgendwas mit Camponotus aber weiß nicht welche Art oder ganz was anderes? Wie gesagt ist das meine erste Ameise und hab noch wenig Erfahrung.

Vielen Dank für eure Hilfe
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Indianers für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1507
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2230 Mal
Danksagung erhalten: 1527 Mal

#35 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von Zitrus » 17. August 2022, 17:18

Indianers hat geschrieben:
17. August 2022, 16:45
Vermute irgendwas mit Camponotus aber weiß nicht welche Art oder ganz was anderes?
Da liegst du richtig, das ist eine Camponotus-Art. Welche genau, lässt sich mit den Bildern leider nicht bestimmen, aber vielleicht
hilft dir die Auflistung im AntWiki weiter: https://www.antwiki.org/wiki/Greece#Camponotus

Die Arten sind ziemlich gut bebildert und man kann so zumindest die Auswahl auf ein paar Verdächtige reduzieren.

Willkommen übrigens im Forum. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
Indianers

Indianers
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 17. August 2022, 16:26
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#36 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von Indianers » 17. August 2022, 23:22

Danke @zitrus,

hab mich jetzt etwas erkundigt und gehe aktuell von Camponotus vagus aus. Vielen dank für deine Hilfe und für das willkommen heißen im Forum :)

muusdrei333
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 18. August 2022, 19:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#37 Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von muusdrei333 » 18. August 2022, 19:06

Hallo,

habe diese eingefangen. Sie ist etwas größer als die L. niger, die ich bereits habe (bei der die Koloniegründung aber nicht klappt). Ist es auch eine L. niger ? Wäre euch dankbar
IMG_20220818_185039.jpg
IMG_20220818_185101.jpg
IMG_20220818_185133.jpg

DieAmeisenforscher
Einsteiger
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 25. Juli 2022, 20:58
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#38 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von DieAmeisenforscher » 18. August 2022, 19:42

Herzlichen Glückwunsch auch von unserer Seite an FirePhoenix, Indianers und muusdrei333 zu Euren Funden.

Auch uns ist in der Zwischenzeit wieder eine Herzdame über den Weg gelaufen:

2717

2718

Nach Online-Bilderstudium bin zumindest ich der Meinung, dass es sich wieder um eine L. umbratus handeln muss. Jedoch ist die vorliegende Gyne bulliger und angriffslustiger als unser vorheriges Exemplar. Die Mandibeln sind beachtlich. Vielleicht hat es sich ja bei der Ersten doch nicht um eine L. umbratus gehandelt.

Was meinen die Experten?

Ein besonderer Dank noch an Zitrus für den Hinweis bzgl. Antwiki: https://antwiki.org/wiki/Germany

Die Seite ist wirklich klasse!

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1507
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2230 Mal
Danksagung erhalten: 1527 Mal

#39 Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von Zitrus » 18. August 2022, 20:05

muusdrei333 hat geschrieben:
18. August 2022, 19:06
Ist es auch eine L. niger ?
Willkommen erstmal im Forum! Das scheint mir eine Lasius emarginatus zu sein. Typisch ist der rötliche Thorax und dunkler Kopf/Gaster.
DieAmeisenforscher hat geschrieben:
18. August 2022, 19:42
Nach Online-Bilderstudium bin zumindest ich der Meinung, dass es sich wieder um eine L. umbratus handeln muss.
Bei Chthonolasius spp. lehne ich mich nie zu weit aus dem Fenster, aber sicher ist, dass sie zu der Untergattung gehört.
Wirklich einen mächtigen Kopf hat sie da. ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
muusdrei333

muusdrei333
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 18. August 2022, 19:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

#40 Hilfe bei der Bestimmung

Beitrag von muusdrei333 » 18. August 2022, 20:50

Zitrus hat geschrieben:
18. August 2022, 20:05
muusdrei333 hat geschrieben:
18. August 2022, 19:06
Ist es auch eine L. niger ?
Willkommen erstmal im Forum! das scheint mir eine Lasius emarginatus zu sein. Typisch ist der rötliche Thorax und dunkler Kopf/Gaster.
Dankeschön! Denkst du, man kann sie ganz normal wie Lasius niger halten?

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“