User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
DieAmeisenforscher
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 25. Juli 2022, 20:58
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#1 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von DieAmeisenforscher » 28. Juli 2022, 11:30

Liebe Community,

durch das jüngst stark ausgeprägte Interesse meines Sohnes an allem, "was krabbelt", bin ich mit Blick auf die vier untenstehenden Ameisenköniginnen mehr oder weniger wie die Jungfrau zum Kind gekommen. Ich habe mich ein Stück weit eingelesen und mein Bestes versucht, es den Gynen so gemütlich wie möglich zu machen; mit erstem Erfolg (Brut ist bereits vorhanden) im Hinblick auf drei von ihnen.

Auch habe ich kürzlich einen Versuch unternommen, deren Art zu bestimmen. Mich würde interessieren, ob die Experten hier meine Einschätzung teilen. Um das Ergebnis nicht zu verfälschen, halte ich mich mit meiner Beurteilung einmal zurück.

Über Eure Hilfe würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank schon einmal im Vorfeld.


DieAmeisenforscher


Königin 1

Größe: ca. 8 mm
Farbton: bräunlich, matt
Fundort: BW, in der Nähe eines Sees mit Sandstrand umrahmt von Wiesen
Funddatum: Juli
Aktivität und Bewegungsverhalten: mäßig aktiv; unkontroliert wuselig

2672

2673


Königin 2

Größe: ca. 7 mm
Farbton: bräunlich-schwarz, matt
Fundort: BW, in der Nähe eines Freibads umrahmt von Wiesen
Funddatum: Juli
Aktivität und Bewegungsverhalten: mäßig aktiv; unkontroliert wuselig

2674

2675


Königin 3

Größe: ca. 18 mm
Farbton: schwarz mit rötlichen Einfärbungen, glänzend
Fundort: BY, auf einem bewaldeten Berg
Funddatum: Juni
Aktivität und Bewegungsverhaltenn: aktiv; kontrollierte dynamische Bewegungen

2676

2677


Königin 4

Größe: ca. 12 mm
Farbton: schwarz mit rötlichen Einfärbungen, matt-glänzend
Fundort: BW, auf einem Bauernhof
Funddatum: Juli
Aktivität und Bewegungsverhalten: inaktiv; schnelle, hektische Bewegungen und abprubte Stopps

2678

2679

Gäbi

User des Monats März 2022
Halter
Offline
Beiträge: 129
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 313 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

#2 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von Gäbi » 28. Juli 2022, 11:42

Wow gratuliere da hast du aber einen tollen Fang gemacht. Vor allem Königin Nr. 3 scheint mächtig Gas zu geben.

Ich bin leider auch noch zu unerfahren um dir bei der Bestimmung zu helfen. Ich behalte meine Vermutungen mal im Hinterkopf und lasse mich gerne von den Profis hier überraschen, ob ich allenfalls einen Glückstreffer hatte.

Weiterhin viel Spass mit deinen Gründungs-Kolonien. Hast du vor alle zu behalten (sollten Sie sich zu einer Kolonie entwickeln)?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag:
DieAmeisenforscher

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1471
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 2195 Mal
Danksagung erhalten: 1476 Mal

#3 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von Zitrus » 28. Juli 2022, 12:41

Hallo und willkommen im Forum!

Die ersten beiden Gynen gehören zur Gattung Lasius (Lasius s. str.), bei der dritten handelt es sich wahrscheinlich um
Camponotus herculeanus und die vierte ist eine Formica (Serviformica) rufibarbis/clara.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag (Insgesamt 4):
GäbiJoschiErneDieAmeisenforscher

Benutzeravatar
Joschi
Experte der Haltung
Offline
Beiträge: 2779
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

#4 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von Joschi » 28. Juli 2022, 12:56

Da war Zitrus schneller, in der Tat haben wir hier die üblichen Lasius dabei, aber auch sehr schöne andere Funde. Die C. herculeanus erkennt man an der komplett dunklen Gaster und der allgemein schwärzeren Färbung, bei ligniperda wäre das erste Segment rötlich gefärbt und auch die Königin erscheint im Ganzen rötlicher. Formica rufibarbis Königinnen sind sehr schön am roten Schild des Thorax zu erkennen - bei den Arbeiterinnen wäre die Bestimmung wesentlich schwerer.

Viel Erfolg mit den Kleinen! Lasius wird ihr Ding machen. Die herculeanus gründen stetig aber mit langsamer Entwicklungszeit. Die rufibarbis wird wahrscheinlich die problematischste, die Eier werden spärlich und in Schüben gelegt, oft mit 1-2 Wochen Pause. Es dauert oft lange (falls man es schafft), da einen vernünftigen Staat hochzuziehen, aber dann gehen sie richtig ab.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joschi für den Beitrag (Insgesamt 4):
ZitrusGäbiErneDieAmeisenforscher

DieAmeisenforscher
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 25. Juli 2022, 20:58
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#5 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von DieAmeisenforscher » 28. Juli 2022, 22:41

Vielen Dank, Gäbi. Ich habe in der Tat vor, alle Gründungskolonien zu behalten. Ich werde mich nun intensiver damit beschäftigen, was für die Aufzucht alles notwendig ist.

Vielen Dank an Zitrus und Joschi für Eure schnelle und punktgenaue Bestimmung der Königinnen. Mit Lasius und C. herculeanus bin ich richtig gelegen. Formica rufibarbis war neben anderen Formica-Arten im Kreise der "Verdächtigen". Geholfen hat mir dabei übrigens das Buch "Die Ameisen Europas: Der Bestimmungsführer" von Lebas (2019).

Gerne berichte ich von Zeit zu Zeit einmal von unseren Fortschritten.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DieAmeisenforscher für den Beitrag:
Gäbi

DieAmeisenforscher
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 25. Juli 2022, 20:58
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#6 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von DieAmeisenforscher » 2. August 2022, 07:25

Hallo miteinander,

die beiden folgenden Ameisen haben sich bei uns im Garten unter trockenem Laub versteckt. Ich gehe davon aus, dass sie aufgrund derselben Färbung zur gleichen Gattung gehören. Die zweite hat jedoch einen deutlich größeren Kopf und ist somit auch etwas länger.

Sind das Königinnen oder doch Arbeiterinnen? Es handelt sich wohl um die Art Formica. Wie ist die Einschätzung der Experten zu der Gattung?

Ameise 1

2680
2681

Ameise 2

2682
2683


Viele Grüße

DieAmeisenforscher

Benutzeravatar
Intro
Halter
Offline
Beiträge: 885
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal

#7 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von Intro » 2. August 2022, 08:15

Das ist eine Camponotus sp., ich würde auf Camponotus ligniperdus tippen. Arbeiterinnen wohlgemerkt. Diese Tiere sind polymorph, es gibt Minor-, Media- und Majorarbeiterinnen, wobei die Übergänge fließend sind. Letztere dürfte eine Major sein.

Vgl. hier: https://ameisenwiki.de/index.php/Camponotus_ligniperdus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Intro für den Beitrag:
DieAmeisenforscher

DieAmeisenforscher
Einsteiger
Offline
Beiträge: 8
Registriert: 25. Juli 2022, 20:58
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#8 Hilfe bei der Bestimmung von Königinnen

Beitrag von DieAmeisenforscher » 2. August 2022, 08:38

Ahja, also Camponotus. Vielen Dank für den Hinweis.

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“