User des Monats Juli 2022   ---   Meinerseinereiner  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Ist meine Ameisenkönigin "schwanger"?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
RocketLP
Offline
Beiträge: 1
Registriert: 30. Juli 2022, 16:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Ist meine Ameisenkönigin "schwanger"?

Beitrag von RocketLP » 30. Juli 2022, 17:01

Hallo zusammen,
ich bin seid ein paar Tagen stolzer Besitzer einer Lasius niger Kolonie, meine kleinen Freunde sind gut angekommen und fressen viel. Meine Königin ist auch ziemlich dick am Hinterleib geworden und ich frage mich jetzt ob das einfach nur durch das Essen kommt oder ob sie vlt demnächst Nachwuchs bekommt.
Daher zu meiner Frage:

Woran erkenne ich eine "schwangere" Ameisenkönigin?

Ich bedanke mich für jede Antwort.
Viele Grüße

Rocket LP

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 547
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal

#2 Ist meine Ameisenkönigin "schwanger"?

Beitrag von PincoPallino » 30. Juli 2022, 17:04

Hallo,

das ist ganz einfach. Du musst Geduld haben und abwarten, ob sie Eier legt. Wenn dann Arbeiterinnen und keine Männchen kommen, ist sie befruchtet begattet.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag:
Joschi

Benutzeravatar
Joschi
Experte der Haltung
Offline
Beiträge: 2778
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

#3 Ist meine Ameisenkönigin "schwanger"?

Beitrag von Joschi » 30. Juli 2022, 17:15

Das ist richtig, eine begattete Königin ist in diesem Sinne immer "schwanger". Was mich wundert ist, dass bei deiner Kolonie keine Brut ist. Das ist für Lasius niger hochgradig ungewöhnlich, da ja schon Arbeiterinnen vorhanden sind. Was ist denn da schief gelaufen?

Eine Königin kann vom plötzlichen Schub an Nahrung erstmal richtig dick werden. Dick durch viele Eier wird sie später auch, aber in der Regel erst ab mehreren hundert bis tausend Arbeiterinnen. Das kann man schön sehen, wenn man eine solche Königin in der Natur aus ihrem Volk entnimmt: Schrumpft die Arbeiterschaft stark ein, schrumpft auch in der Regel erstmal ihre Gaster zusammen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Joschi für den Beitrag:
Rapunzula

Benutzeravatar
Intro
Halter
Offline
Beiträge: 880
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

#4 Ist meine Ameisenkönigin "schwanger"?

Beitrag von Intro » 30. Juli 2022, 18:20

Joschi hat es schon indirekt getan, doch ich möchte noch einmal dezidiert darauf hinweisen:
Wenn dann Arbeiterinnen und keine Männchen kommen, ist sie befruchtet.
Königinnen sind begattet, nicht befruchtet. Eier werden befruchtet, und zwar mit den Samenzellen aus dem Receptaculum seminis, der Samentasche.

Was mich wundert ist, dass bei deiner Kolonie keine Brut ist.
Wurde das irgendwo gesagt? Ich finde keinen Hinweis darauf.

Benutzeravatar
Joschi
Experte der Haltung
Offline
Beiträge: 2778
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 156 Mal

#5 Ist meine Ameisenkönigin "schwanger"?

Beitrag von Joschi » 30. Juli 2022, 18:58

Intro hat geschrieben:
30. Juli 2022, 18:20
Joschi hat es schon indirekt getan, doch ich möchte noch einmal dezidiert darauf hinweisen:
Wenn dann Arbeiterinnen und keine Männchen kommen, ist sie befruchtet.
Königinnen sind begattet, nicht befruchtet. Eier werden befruchtet, und zwar mit den Samenzellen aus dem Receptaculum seminis, der Samentasche.

Was mich wundert ist, dass bei deiner Kolonie keine Brut ist.
Wurde das irgendwo gesagt? Ich finde keinen Hinweis darauf.
Oh, kann sein, dass ich das misverstanden habe. Er hatte gefragt, "ob sie vlt demnächst Nachwuchs bekommt." Diesen Satz hatte ich jetzt so gedeutet, dass noch kein Nachwuchs (=Brut) da ist. Das Rätsel wird der Ersteller ja hoffentlich bald auflösen.

PincoPallino

User des Monats November 2021
Ameisenhalter
Offline
Beiträge: 547
Registriert: 7. Juli 2019, 14:37
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 682 Mal

#6 Ist meine Ameisenkönigin "schwanger"?

Beitrag von PincoPallino » 30. Juli 2022, 19:48

Oh, kann sein, dass ich das misverstanden habe. Er hatte gefragt, "ob sie vlt demnächst Nachwuchs bekommt." Diesen Satz hatte ich jetzt so gedeutet, dass noch kein Nachwuchs (=Brut) da ist. Das Rätsel wird der Ersteller ja hoffentlich bald auflösen.
Das hab ich auch so interpretiert. Warum sollte er sonst fragen?
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor PincoPallino für den Beitrag:
Intro

Benutzeravatar
Intro
Halter
Offline
Beiträge: 880
Registriert: 31. August 2009, 17:58
Hat sich bedankt: 131 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

#7 Ist meine Ameisenkönigin "schwanger"?

Beitrag von Intro » 30. Juli 2022, 19:57

Ah, jetzt komm ich erst mit. Ich hatte das ganz anders interpretiert. Irgendwie dachte ich, er warte auf eine richtig fette und physogastre (mit Eiern gefüllte) Königin, was dann als "schwanger" gedeutet werden könnte. Da hab ich mich gerade in Details verloren und den Sinn hinter dem ganzen Thread verloren.

JaiQuil
Einsteiger
Offline
Beiträge: 89
Registriert: 24. September 2016, 12:29
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

#8 Ist meine Ameisenkönigin "schwanger"?

Beitrag von JaiQuil » 30. Juli 2022, 20:02

Hallo,
da Rocket LP erst seit ein paar Tagen stolzer Besitzer einer Lasius niger Kolonie ist, nehme ich mal an, dass es auch allgemein die erste Kolonie ist?
So wie es sich für mich anhört, scheint die Kolonie geschickt worden zu sein und es ist eine Königin und einige Arbeiterinnen. Hier könnte man nun vermuten, ob die restliche Brut vielleicht stressbedingt gefressen worden ist oder ob die Brut nicht als solche erkannt oder schlicht weg übersehen worden ist :)

Bzgl der "schwangeren"/ begatteten Königin wurde ja schon das ein oder andere geschrieben und bevor man noch mer Mutmaßungen anstellt, wäre es super, wenn man noch mehr Infos erhalten könnte. Wurde die Königin versandt und wie viele Damen befinden sich in dem Reagenzglas?

LG

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“