User des Monats Mai 2024   ---   Behmi  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Bestimmung - gigantische Königin aus dem Garten

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Neues Thema Antworten
apf_dendrobaten
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 19. Juli 2020, 12:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#1 Bestimmung - gigantische Königin aus dem Garten

Beitrag von apf_dendrobaten » 6. Juni 2024, 19:56

Hallo, bitte um Bestimmung:
(Falls was in falschen Bereich gepostet habe, sorry - habe schon länger in keinen Foren geschrieben.)

habe gerade meinen Rasen im Garten gemäht. In der Nähe weder Wald noch Felder und als ich ein riesen Busch Unkraut gemäht habe, fiel dieses gigantische Monstrum (zwei Mal grösser als Lasius N) auf den Boden. Die zweite fand ich auf dem Trampolin.

Solche habe ich in den ca. 12 Jahren noch nie in meinem Garten gesehen.

Eine hat bereits die Fl√ľgel ab. Beide sind leicht r√∂tlich am Unterk√∂rper (s. Bilder).

Zweite Sache wäre (Bild mit der Plastik Kiste und Holz)
Habe wohl aus Versehen ein Heim f√ľr eine Kolonie geschaffen und zwar habe ich vor Monaten Apfelbaum gek√ľrzt und die √Ąste mit dem H√§cksler zerkleinert. Plan war diese beim R√§uchern und Grillen zu verwenden. Lange Zeit lagen die auf dem Boden (zum trocknen) in einem Haufen, danach habe ich die aufger√§umt in die Kiste und zugedeckt. Siehe da, sind Haufen gr√∂ssere Ameisen die flei√üig Holz-St√ľckchen hin und her tragen. Sind das eher Sch√§dlinge oder irgendeine Componotus Art und soll ich die Kiste so lassen oder nach K√∂nigin suchen, umsiedeln oder was am besten?

MfG
Dateianhänge
Screenshot_20240606-193540.png
Screenshot_20240606-193549.png
Screenshot_20240606-193600.png
Screenshot_20240606-193606.png
Screenshot_20240606-193610.png



Benutzeravatar
Joschi

User des Monats Juli 2023
Experte der Haltung
Offline
Beiträge: 3041
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

#2 Bestimmung - gigantische Königin aus dem Garten

Beitrag von Joschi » 6. Juni 2024, 20:18

Hallo, das sind K√∂niginnen von Camponotus, wahrscheinlich herculeanus. Diese Ameisen leben sehr versteckt bekommen ihren Zucker unter anderem von Lauskolonien. Auf unserem damaligen Grundst√ľck lebten sie auch die ganze Zeit, ich habe aber erst mit 13 das erste Mal K√∂niginnen gefunden, als die morschen Wegpfeiler ausgetauscht werden sollten. Diese Ameisen sind die gr√∂√üten Deutschlands, k√∂nnen aber fast unsichtbar leben. Das war f√ľr mich damals eine ganz sch√∂ne √úberraschung, also f√ľhle ich mit dir.

Das sind in der Regel keine Sch√§dlinge, die sich in gesundem Balk einnisten. Bei einem sehr alten Haus mit morschem oder sonstig maroden Balk kommt es aber vor. Ansonsten sehr harmlose und n√ľtzliche Ameisen.

Deine Königinnen sind leider unbegattet, kann man einfach wieder freilassen.



apf_dendrobaten
Offline
Beiträge: 10
Registriert: 19. Juli 2020, 12:51
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3 Bestimmung - gigantische Königin aus dem Garten

Beitrag von apf_dendrobaten » 6. Juni 2024, 20:25

Danke f√ľr die Info, freue mich √ľber Camponotus die ich dann wohl genie√üen kann (hoffe die Kolonie frisst nicht mein Gartenh√§uschen auf eines Tages).

Wegen Königin geht es mir aktuell darum ob es nicht unter Naturschutz/Haltungsverbot geht (da ich solche wie gesagt noch nie im Leben und nie im Garten gefunden habe)



Benutzeravatar
Joschi

User des Monats Juli 2023
Experte der Haltung
Offline
Beiträge: 3041
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal

#4 Bestimmung - gigantische Königin aus dem Garten

Beitrag von Joschi » 6. Juni 2024, 21:11

Nei nein, unter Naturschutz steht nur eine Untergattung von Formica. Camponotus kannst du frei halten. Wenn du mal ein Nest aus Versehen zerstörst in deinem Garten bei einer Baumaßnahme, musst du dir auch keine Sorgen machen, dass dir deswegen jemand aufs Dach steigt.

Begattete Königinnen findest du in morschem Holz oder Balken gerne, es ist jetzt auch kurz nach dem Schwarmflug also haben sie bisher höchstens erste Eier.



Neues Thema Antworten

Zur√ľck zu ‚ÄěBestimmung von Ameisen‚Äú