User des Monats Oktober 2021   ---   Wolfi91  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Fabey93's Camponotus barbaricus

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
Benutzeravatar
Fabey93

User des Monats September 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 937
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

#1 Fabey93's Camponotus barbaricus

Beitrag von Fabey93 » 3. November 2021, 22:46

Hallo,

Seit nun etwas über 3 Monaten leben bei mir auch diese Mädels, die mit 3 Arbeiterinnen zu mir kamen.
Bild 1.1.jpg
Bild 1.2.jpg
Ich hielt sie bis Anfang Oktober bei 30°C und jetzt bei Zimmertemperatur. Winterruhe klingt jedoch scheinbar noch ein wenig zu öde für die Guten. Zumindest sind noch ein paar Larven da, die sich wohl noch verpuppen sollen.
Apropos, wie überwintern C. barbaricus denn? Mit Larven? Wie ist das denn bei den Messor sp. des mediterranen Beckens? Werden sie sich noch verpuppen oder als Larven überwintern?
Diskutiert gerne hier mit.

Übrigens, Serafines Bericht über das Verhalten von Gründungskolonien entspricht nicht meinen Erfahrungen. Zumindest nach Gabe frischen Futters sind einzelne Arbeiterinnen tagaktiv und schlürfen gern am Honigwasser.
Insgesamt sind sie scheinbar aber eher ruhig und eher gemütlich drauf, wenn sie nicht gerade gestört werden. Dann flitzen sie wie von der Tarantel gestochen!!!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Fabey93 für den Beitrag (Insgesamt 6):
ErneAnjaGastuevianZitrus404ChrisV87
War dieser Beitrag hilfreich? =)1 Oben rechts findest du den "Danke"-Button ;)

Schon den Wissensbereich :idea: entdeckt?


Ich halte: Novomessor cockerelli, Camponotus barbaricus, Formica cf. fusca (2Gynen)

Antworten

Zurück zu „Camponotus“