Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
Gäbi

User des Monats März 2022
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#25 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 3. März 2022, 14:05

Danke euch für die super Unterstützung Ihr seid echt alle Mega.

Baumaterial für die Ameisen ist in Arbeit - unser Haustechniker hobelt heute extra noch ein paar Späne aus unbehandeltem Holz. Die Proteinquelle sollte auch gesichtert sein. Ich habe bei unserem Flohmi Chat in der Region eine Anfrage gestellt und den Hinweis bekommen, dass ich bei der Vogel- und Wildtier Pflege anfragen kann (danke liebe Martina für den Hinweis) das sollte erstmal genügen.

Anbieten werde ich die wahrscheinlich erst ende Monats - denke dann kommen sie normalerweise frühestens aus der Winterruhe - aber ich habe die Viecher lieber bereits im Tiefkühler und kann das gedanklich abhacken.

Der Fressnapf bei dem ich war hat leider gar kein lebend Futter mehr. Evt der bei uns in der Schweiz sobald die Angelsaison dann wieder los geht. Aber das schaue ich dann wenn wieder Not am Mann (Frau) wäre.

Gäbi

User des Monats März 2022
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#26 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 4. März 2022, 16:10

Hallo Zusammen

Nicht viel neues in Anthausen. Die Mädels machen was Sie machen sollen. Die Königin hab ich nicht mehr gesehen (also ich seh sie n bisschen wenn ich von vorne versuche hinein zu gucken - werde aber erst am Sonntag das nächste mal nachschauen, was im Gläschen los ist.

Wolfgangs Inputs waren goldrichtig und ich denke auch noch zur richtigen Zeit bzw. meine Mädels nehmen mir die zu trockene Arena und das fehlende Baumaterial nicht über.

Der Steingarten (Seramis-Haufen) wurde begeistert angenommen und es wurde direkt mit dem Verbauen angefangen. Ich hatte auch noch etwas Bodengrund angefeuchtet und diesen über Nacht wieder trockene lassen, damit ich noch ein paar kleinere Brösmeli anbieten kann um Lücken zu stopfen.

Die habe ich gestern Abend in die Arena gegeben und somit den Baumarkt eröffnen. Dieser wurde ebenfalls begeistert von meinen Mädels angenommen und Sie haben beide fleissig Steinchen geschleppt. (Naja die fleissige wie immer hinein und die andere ist halt Alibi mässig auch etwas herumgelaufen und hat ab und an mal ein Steinchen wieder raus-geschleppt. Der Zugang ist jetzt zu 2/3 zugedeckt.

Im Zuge der Umbau Aktion wurde auch ein Teil des Proteinfutters vor die Haustüre gelegt - wahrscheinlich da dies jetzt nicht mehr gebraucht wird da jetzt besseres Baumaterial zur Verfügung steht.

Unser Haustechniker hat heute extra ein paar Holzspäne für mich gesägt, da die vorhandenen alle von geleimten Holz waren. Ich bin echt überrascht, dass sich alle so toll daran beteiligen (auch wenn mir gedroht wurde, dass ich den Pullover waschen muss, da sein armer Gehilfe das Säckchen halten musste und ebenfalls einiges an Späne abbekommen hat :shock:

Morgen gehe ich dann bei der Vogelstation vorbei und hole die Honigwaben mit Drohnen für meine Ladies. Die sind noch im TK und nach Bedarf kann da einfach eine Drohne rausgebrochen werden. Muss sagen irgendwie klingen in Honigwaben eingelegte Drohnen ausgesprochen lecker - ich werde mich aber hüten und die dann (sobald Bedarf) an meine Ladies weitergeben. Das war auch ein äusserst interessantes Telefongespräch bei der Anfrage, die nette Dame hat ganz freundlich mehrmals nachgefragt ob Sie mich korrekt verstanden hat wofür das Futter wäre :lol: War dann aber auch sehr Interessiert und hilfsbereit. Ich denke bei dem erwarteten Wachstum meiner Camponotus herculeanus
wird die Futterquelle eine Weile halten und dann ist auch bald schon wieder Fliegen und Mücken Zeit.

Nach dem kurzen Regenschauer habe ich dann die Glasabdeckung mit Pfropfen auf die Arena gelegt da ich eine recht trockene Wohnung habe und sonst alles gleich wieder verdunstet wäre. Die Luftfeuchtigkeit liegt jetzt bei knapp 60% was gemäss Beschreibung von Antstore für das Nest gut wäre - für die Arena jedoch etwas zu hoch ist. Ich bin jetzt nicht ganz sicher, ob ich ein Pfropfen wieder wegnehmen soll damit sich diese wieder etwas senkt oder vorerst so belassen soll. Da werde ich mir noch etwas Gedanken darüber machen.

Im allgemeinen habe ich das Gefühl den Mädels gefällts bei mir. Ich bin beeindruckt wie gechillt die Damen sind. Auch wenn ich in der Arena etwas wechsel oder Verändere machen Sie ganz ruhig weiter mit dem was Sie gerade machen. Die Königin hat seit der Ankunft keinen Schritt aus dem Glas gemacht und ich hoffe Sie ist demnach mit dem aktuellen zu Hause zufrieden.

Gemäss Steckbrief sind die Camponotus herculeanus noch bis ende März in der Winterpause. Ab wann muss ich anfangen Proteine aktiv anzubieten damit die Königin mit der Brut beginnen kann? Hätte ich Sie ja bereits länger wären Sie jetzt noch bei kälteren Temperaturen verstaut - bei mir im Wohnzimmer haben Sie jedoch bereits ca. 20°C. Zusätzlich Wärme wird wahrscheinlich das ganze Jahr über nicht wirklich notwendig sein oder?

So das wars mal wieder von mir für heute.

Ich wünsche euch - und euren Ladies - ein tolles Wochenende! (*100
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag:
Erne

Gäbi

User des Monats März 2022
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#27 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 4. März 2022, 16:11

So noch vergessen die Bilder anzuhängen. Nicht die beste Qualität - das Fahrrad-Rücklicht hat sich jedoch bereits bezahlt gemacht.
Eröffnung Baumarkt
Eröffnung Baumarkt
Eröffnung Baumarkt
Eröffnung Baumarkt
Arbeiten im Steinbruch
Arbeiten im Steinbruch
Arbeiten im Steinbruch
Arbeiten im Steinbruch

Gäbi

User des Monats März 2022
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#28 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 6. März 2022, 11:53

Hallo Zusammen

So meine 3 Ameisen wohnen jetzt seit 7 Tagen bei mir und ich habe mich brav zurück gehalten und die ganze Woche nicht unter das Reagenzglas geguckt und die Königin dadurch auch nicht mehr zu Gesicht bekommen.

Umso überraschten bin ich, dass ich soeben die Königin beim spatziergang entdeckt habe.

Muss ich mir da Sorgen machen? Ich finde nicht, dass sie mega nervös wirkt - aber sie sollte doch eigentlich im Haus bleiben?

Soll ich einfach mal abwarten? Zugang zum Nest ist keiner vorhanden, sie hat also nicht wirklich Möglichkeiten zum ausweichen.

Sie begutachtet interessiert den "Seramis Steingarten" und die Holzabteilung im Baumarkt.

Wasser oder Honig scheint sie nicht zu interessieren und eben haben sie sich zu dritt etwas geputzt.

Gestern Hab ich mal eine der Honig-Drohnen angeboten welche über Stunden Regen Anklang fand und auch heute morgen noch besucht wurde. Dir Königin selbst war aber nicht da.

Gäbi

User des Monats März 2022
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#29 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 6. März 2022, 12:08

Hier noch ein paar Bilder, hat vom Handy aus irgendwie nicht geklappt mit dem Upload
Dateianhänge
Kleiner Freudetanz?
Kleiner Freudetanz?
Erste Verköstigung Bienen Drohne
Erste Verköstigung Bienen Drohne
Königin zu Besuch im Steingarten
Königin zu Besuch im Steingarten
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaChrisV87Zitrus

Gäbi

User des Monats März 2022
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#30 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 6. März 2022, 12:32

Jetzt sitzen sie seit ner halben Stunde zu dritt im Holzregal.

Da das eh so nah an der Scheibe steht hab ich mal meine Kamera geholt.
(Hier natürlich nur kurz abfotografiert.

Ich hoffe die richten sich da jetzt nich dauerhaft ein :shock:
Dateianhänge
20220306_122203.jpg
20220306_121746.jpg
20220306_121949.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gäbi für den Beitrag (Insgesamt 3):
RapunzulaChrisV87Zitrus

Gäbi

User des Monats März 2022
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 22. Februar 2022, 14:00
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#31 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Gäbi » 7. März 2022, 15:39

Hallo Zusammen

Ich hoffe ihr seid alle gut in die neue Woche gestartet?

Viel neues gibt es nicht zu berichten, ausser dass meine Königin immer noch auf Wanderschaft ist und seit gestern morgen um 10.00 Uhr ihr Reagenzglas gekonnt ignoriert.

Ich bin gerade etwas ratlos - dabei war ich so stolz, dass ich mit die ganzen Tage zurückhalten konnte und keinen Blick ins Reagenzglas geworfen habe und dann macht sie sowas 6)

Es ist nichts anders zu vorher. Es ist keine Alternative als Unterschlupf für Sie vorhanden und auch kein Zugang zum Nest. Im Reagenzglas hat es noch Wasser (aber auch eine Luftblase?) und den Zugang zum Glas haben Sie auch brav verkleinert.

Stressen möchte ich die Dame ja nicht aber Sie sollte ja schon zurück in Ihre Höhle. Sie und ihre Arbeiterinnen wirken recht gechillt - also rennen nicht in der Arena rum sondern sind an einem Ort, putzen und Füttern sich. Mangel scheint die Herrin des Hauses nicht zu habe, da Sie weder aktiv nach Wasser noch nach Futter gesucht hat und Ihre Arbeiterinnen Sie regelmässig füttern. Sie sass den halben Nachmittag auf dem Holzlager. Dieses habe ich aber entfernt sobald alle mal vom Gefäss weg waren - nicht dass Sie denkt dies wäre ein geeigneter Nistplatz. Jetzt sitzt sie beim Steingarten und Wasserspender rum.

Wenn die Dame des Hauses heute nach der Arbeit nicht in Ihrem Glas zurück ist, werde ich beim Reagenzglas sont mal den Eingang freiräumen, das Ding raus nehmen - komplett abdunkeln (wollte es ja nicht nochmals raus nehmen letzte Woche und habe nur ne Folie drüber gelegt) und versuchen die Luftblase raus zubringen. Dann werde ich das Glas etwas neu positionieren in der Hoffnung, dass das Interesse daran zurückkehrt.

Andere Lösungen fallen mir im Moment nicht ein.

Am Wochenende war ich ja noch die Bienenwaben mit Drohnen holen (TK) auch wenn sie eigentlich noch kein Frisch-Protein benötigen konnte ich es doch nicht lassen, Ihnen eine überbrühte Drohne anzubieten. Die war ein voller Erfolg und es wurde über 12h daran genascht und ich bin echt erstaunt, wie viel die 2 kleinen in der Zeit vernichtet haben.

Falls jemand Tipps hat was ich mit meiner Streunerin machen soll - Inputs sind gerne gesehen. Ansonsten werde ich die Woche mal abwarten und - sollte Sie bis Sonntag nicht im Glas zurück sein - mich dann halt doch mit der feinen Pinzette daran machen Sie zu Ihrem Glück zu zwingen (obwohl ich etwas schiss habe sie zu viel zu stressen bzw zu verletzen)

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1744
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1219 Mal
Danksagung erhalten: 1797 Mal

#32 Camponotus herculeanus - Haltungsbericht - Einzug meines ersten Ameisenvolkes

Beitrag von Rapunzula » 7. März 2022, 15:50

Gäbi hat geschrieben:
7. März 2022, 15:39
Ansonsten werde ich die Woche mal abwarten und - sollte Sie bis Sonntag nicht im Glas zurück sein - mich dann halt doch mit der feinen Pinzette daran machen Sie zu Ihrem Glück zu zwingen (obwohl ich etwas schiss habe sie zu viel zu stressen bzw zu verletzen)
Hallo, mach das nicht, lass sie einfach, sie gehen alleine dorthin wo es ihnen gefällt. In der Natur hilft denen auch niemand.
Das einzige was Du machen kannst ist ihnen einfach ein noch attraktiveres Habitat anzubieten, da ist Pröbeln angesagt.

Und dann der oberste Grundsatz in der Ameisenhaltung: Geduld !!!

Gruss Rapunzula
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
ChrisV87
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

Antworten

Zurück zu „Camponotus“