Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Halter
Offline
Beiträge: 103
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 736 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

#73 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 30. April 2022, 18:00

Hallo zusammen,

vor zwei Wochen habe ich die Ameisen umgestellt und sie stehen nun im Flur.
Grund ist der, dass meine Frau nun ein Sofa in mein Zocker und Ameisenzimmer stellen will. Doch nicht mehr mein Zimmer, merke ich gerade :o

Es ist noch immer so, dass ein Teil der Kolonie im neuen Nest ist und der andere Teil in der Combi Arena im alten Nest.
Genauso verhält es sich auch mit der Brut.
Aber sie haben nun noch eine dritte Brutkammer geschaffen und zwar im alten RG, dort haben sie sich durch die Watte gegraben und das restliche Wasser ist rausgelaufen.
Dementsprechend hoch ist nun die Luftfeuchtigkeit in der Arena. Tote Ameisen konnte ich keine sehen.

Letzten Samstag gab es auch das erste Mal einen lebendigen Mehlwurm. War richtig interessant zu beobachten. Habe auch ein Video gemacht. Aber das geht 22 min, das erspare ich euch.

Hatte ja gehofft, dass die komplette Kolonie in das neue Nest zieht, wie ihr oben lesen könnt ist das jedoch nicht der Fall. Aber sowas lest ihr ja nicht zum ersten Mal.
Am alten Nest befeuchte und heize ich seit das neue Nest angeschlossen ist nicht mehr.

Im Moment gibt es wirklich sehr sehr viele Puppen, die Kolonie wird sich also bald sehr stark vergrößern.
PXL_20220425_185922962.jpg
PXL_20220425_185927959.MP.jpg
PXL_20220425_185900123.MP.jpg
PXL_20220425_185912312.MP.jpg
Auf den Bildern, fehlt noch die Brut die in dem alten Nest und im RG sind.
Auf den Bildern die ich davon gemacht habe, ist leider kaum etwas zu erkennen.

Das war's soweit.

Gruß Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusErne

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 700
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 621 Mal
Danksagung erhalten: 603 Mal

#74 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von Anja » 30. April 2022, 18:14

ChrisV87 hat geschrieben:
30. März 2022, 11:03


reduced_PXL_20220330_080741769.MP.jpg

Das war es erstmal soweit, vielleicht hat jemand eine Idee was sie mit dem Sand zwischen den Wänden und der Scheibe bezwecken wollen.

LG Chris
Meine Messor barbarus machen das auch und ich hab das Gefühl, dass sie so mit vorhandenen Möglichkeiten einfach "Ritzen" zubauen ..vielleicht zwecks Klima, vielleicht um ein dort reinrutschen zu verhindern.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag:
ChrisV87

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Halter
Offline
Beiträge: 103
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 736 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

#75 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 30. April 2022, 18:34

Anja hat geschrieben:
30. April 2022, 18:14

Meine Messor barbarus machen das auch und ich hab das Gefühl, dass sie so mit vorhandenen Möglichkeiten einfach "Ritzen" zubauen ..vielleicht zwecks Klima, vielleicht um ein dort reinrutschen zu verhindern.
Hoffentlich behältst du recht, klingt für mich aber logisch.
Ich dachte zuerst sie wollen dadurch die Scheibe anheben um dann auszubrechen.
Es wird immer mehr Sand zwischen den Wänden und der Scheibe.

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 700
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 621 Mal
Danksagung erhalten: 603 Mal

#76 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von Anja » 30. April 2022, 19:47

ChrisV87 hat geschrieben:
30. April 2022, 18:34
Anja hat geschrieben:
30. April 2022, 18:14

Meine Messor barbarus machen das auch und ich hab das Gefühl, dass sie so mit vorhandenen Möglichkeiten einfach "Ritzen" zubauen ..vielleicht zwecks Klima, vielleicht um ein dort reinrutschen zu verhindern.
Hoffentlich behältst du recht, klingt für mich aber logisch.
Ich dachte zuerst sie wollen dadurch die Scheibe anheben um dann auszubrechen.
Es wird immer mehr Sand zwischen den Wänden und der Scheibe.
Man sieht es bei mir auf den Fotos nicht so gut, wie man es real sieht, aber vielleicht gibt es dir einen kleinen Anhaltspunkt

2635

2634

Sie haben "Steinchen" komplett um den ganzen Rand gelegt, und auch im Nest sowohl die Kammern damit verkleinert, als auch "Lücken" gefüllt. Bei dem oberen Foto sieht man es gut neben der roten Folie - da lag der Gips eigentlich an der Scheibe an.. inzwischen ist eben eine Schicht "Steinchen" dazwischen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag:
ChrisV87

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 607
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 721 Mal

#77 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von Wolfi91 » 2. Mai 2022, 11:41

Heyhey,

Das ist normal das sie die Ritzen zustopfen. Man kann es auch so betrachten, sie machen es sich wohnlich was ein gutes Zeichen dafür ist das sie "angekommen" sind und sich wohl fühlen.

Bei 3D gedruckten Nestern würde ich aber empfehlen das im Auge zu behalten. Durch Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen werden die Spalten zwischen Nest und Scheibe mal größer maal kleiner, da die Spalten aber täglich von den Medels kontrolliert werden, wird immer was nachgestopft wenn möglich.
Hat zu Folge das sich das Nest langsam verzieht und die Halterung der Scheibe auch mal brechen kann oder so verbogen wird das sie Durchkommen.
Also immer ein bisschen im Auge behalten.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag:
ChrisV87

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Halter
Offline
Beiträge: 103
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 736 Mal
Danksagung erhalten: 147 Mal

#78 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 14. Mai 2022, 10:58

Hallo zusammen,

letzte Woche haben sie damit angefangen, die Futter- und Wassertränke mit Sand zu zuschütten. So hat es den Inhalt der Tränken innerhalb weniger Stunden leer gesaugt und die Luftfeuchtigkeit in der Arena war zwischenzeitlich bei 99%.
Nun haben sie perfektes Baumaterial und bauen fleißig in der Combi Arena den Eingang zu und transportieren eine Menge Sand in das externe Nest.
Die Tränken stehen nun erhöht auf Holzklötzen. Habe mir überlegt eine zusätzliche Arena anzuschließen und nur noch hier Wasser und Kohlenhydrate anzubieten, muss ich mir aber nochmal überlegen. Denke die hohe Luftfeuchtigkeit schadet ihnen im Moment nicht.
Vor allem da sich nun fast die ganzen Kolonie wieder im Nest der Combi Arena befindet.
Komischerweise befindet sich aber der Großteil der Puppen im
externen Nest.
Naja, sie wissen am besten, welche Parameter die optimalsten für Brut und sich selber sind.
PXL_20220512_184039597.jpg
PXL_20220512_184059450.jpg
Als ich die Bilder hier gemacht habe, gab es gerade einen halbierten Mehlwurm. Das gewusel war echt groß, kommt auf den Bildern leider immer so unspektakulär rüber.
Auf der rechten Seite sieht man auch den Hügel, den sie innerhalb von einem Tag vor dem Nesteingang angehäuft haben.

Oben links in der Combi Arena ist mir vorgestern aufgefallen, dass sie am Silikon knabbern. Habe die Ecken dann ordentlich mit Paraffinöl eingeschmiert, seitdem ist zumindest bisher keine mehr am Silikon bearbeiten.

Das war es soweit.
Wünsche euch allen ein schönes und sonniges Wochenende.
LG Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag (Insgesamt 4):
Fabey93Harry4ANTErneZitrus

Antworten

Zurück zu „Lasius“