User des Monats September 2021   ---   Fabey93  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 88
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

#9 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 23. April 2021, 11:44

Hallo zusammen,

Heute habe ich mal wieder die Abdeckung vom Reagenzglas genommen, um zu schauen ob die Gyne noch lebt.
Gute Nachricht, sie lebt noch und Puppen konnte ich auch erkennen 8)
Wie viele Ameisen es momentan sind, konnte ich nicht erkennen. War eine kleine Traube, wollte auch nicht allzu lange stören.

Seit vorgestern frage ich mich, ob ich Ihnen zu wenig Proteine gebe, alles was ich reinlege Falter, Fruchtfliegen, Spinnen usw... wird alles verhaftet, nichts bleibt übrig. Soll ich vielleicht noch mehr geben? Meist sind es 8 Fruchtfliegen dazu oft noch einen Falter oder eine kleine Spinne.
Hatte diese Woche auch mal erst nach 2 Tagen wieder was gegeben, war das schlimm?

Dann nochmal eine Frage, von was ernährt sich den die Königin jetzt. Bekommt sie Proteine oder Honigwasser oder ernährt sie sich von beidem?

Habe mir auch Gedanken um meine alte Gyne gemacht, als sie in der Winterruhe im Kühlschrank war, waren die Erschütterungen (beim auf und zu machen) vielleicht der Stressfaktor. Gehen schon oft an denn Kühlschrank im Vorratsraum. Da der Kühlschrank in der Küche zu klein ist, für alles was wir so benötigen.

Habe von heute Morgen noch zwei Bilder, sind von der Qualität her nicht so toll. Will sie euch dennoch nicht vorenthalten.
Wenn man genau schaut, sieht man glaube ich eine Puppe :)
Wenn man genau schaut, sieht man glaube ich eine Puppe :)
PXL_20210423_072429138.jpg
Grüße Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusHarry4ANTRapunzula

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1281
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1849 Mal
Danksagung erhalten: 1205 Mal

#10 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von Zitrus » 23. April 2021, 12:44

ChrisV87 hat geschrieben:
23. April 2021, 11:44
Seit vorgestern frage ich mich, ob ich Ihnen zu wenig Proteine gebe, alles was ich reinlege Falter, Fruchtfliegen, Spinnen usw... wird alles verhaftet, nichts bleibt übrig. Soll ich vielleicht noch mehr geben? Meist sind es 8 Fruchtfliegen dazu oft noch einen Falter oder eine kleine Spinne.
Hatte diese Woche auch mal erst nach 2 Tagen wieder was gegeben, war das schlimm?
Es ist zwar nicht wirklich zu erkennen, wie viele Larven vorhanden sind, aber bei der Größe der Kolonie sollten alle paar Tage mal ein paar Fliegen,
Spinnen etc. ausreichen. Solange sie die Insekten auch wirklich verwerten und nicht einfach nur lagern (was zur Entwicklung von Schimmel im RG
beitragen kann), kannst du ihnen auch mehr geben. Es stellt kein Problem dar, wenn du mal ein paar Tage keine Proteine anbietest. In der Natur
dürfte so eine kleine Kolonie deutlich weniger Proteine abbekommen, als du ihnen zur Verfügung stellst.
ChrisV87 hat geschrieben:
23. April 2021, 11:44
Dann nochmal eine Frage, von was ernährt sich den die Königin jetzt. Bekommt sie Proteine oder Honigwasser oder ernährt sie sich von beidem?
Genau wie alle vollständig entwickelten Ameisen, ernährt sich auch die Königin in erster Linie von Kohlenhydraten in Form von z.B. Honigwasser,
Zuckerwasser etc., aber sie benötigt auch eine gewisse Menge Proteine für die Produktion von Eiern.

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 88
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

#11 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 24. April 2021, 09:34

Guten Morgen zusammen,

Gestern Abend nach der Arbeit, bin ich noch direkt auf Jagd nach Proteine gegangen.
Habe 9 Fruchtfliegen und irgendwas größeres erwischt.
Habe die ganze Ration erstmal in das Gefrierfach gelegt, nach ca. ner Stunde wieder rausgeholt und den kleinen angeboten.
Während die Proteine im Gefrierfach lagen, hab ich mir gedacht machst heute mal Zuckerwasser zur Abwechslung.

Habe dann so ca. 30-40 min später nochmal reingeschaut und ich konnte das erste mal beobachten, wie eine Pygmäe die fliegen ins RG trägt ( Hatte ich bisher immer verpasst).

Der Grund warum ich heute eigentlich schreibe ist, weil ich seit langem endlich wieder eine Pygmäe gesehen habe die sich am Zuckerwasser bedient. Beim Honigwasser konnte ich das nur einmal bei der ersten Kolonie beobachten und war mir dadurch auch teilweise unsicher ob sie überhaupt was nehmen.
Bin jetzt etwas erleichtert. Das Gaster sah ganz grau und gut gefüllt aus 8)

Wünsche euch allen ein schönes und sonniges Wochenende

Gruß Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag:
Wolfi91

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 88
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

#12 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 30. April 2021, 19:29

Hallo zusammen,

Neue Kolonie:

Heute war es wieder soweit, ich habe heute mal wieder nach der Gyne geschaut.
Zu aller erst, die Gyne lebt noch 8)
So wie ich es erkennen konnte liegt massig Brut im RG :D
So ca. 4-5 Larven wenn ich alle gesehen habe, vielleicht auch mehr.
Zu essen gibt es das übliche Fruchtfliegen, Falter und Spinnen.
Das was man halt so findet.

Bin am überlegen ob ich das Formicarium an einer anderen Stelle platziere, teilweise sind tagsüber Temperaturen von nur 16-17 Grad, will jetzt noch abwarten wie es sich entwickelt wenn es draußen auch wärmer ist.

Alte Kolonie

Da wird fleißig gebuddelt, überall sind kleine Löcher im Boden. Habe wohl irgendwie eine andere Luftfeuchtigkeit in der Arena, weiß gar nicht warum. Das Sand-Lehm Gemisch sieht viel dunkler aus als bei der neuen Kolonie.
3 Larven haben sie noch im RG, deshalb gibt es auch hier auch noch Proteine. Würde die Larven gerne der neuen Kolonie geben, aber so zerstöre ich das zugebaute RG, das will ich nicht schon wieder machen.

Was meint ihr mit der Temperatur soll ich das Formicarium der neuen Kolonie umstellen?

Wünsche euch allen ein schönes Wochenende
Grüße Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag (Insgesamt 2):
RapunzulaZitrus

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 88
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

#13 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 5. Mai 2021, 13:19

Heute gibt es mal wieder einen kleinen Zwischenbericht.

neue Kolonie

Es ist immer noch so, dass die Ameisen ihren Müll überall in der Arena verteilen. Ich hoffe, sie können sich bald für eine geeignete Müllsammelstelle entscheiden. Meine Frau sagt, die sind genau wie ich. )=99

Das RG haben sie nun wirklich bis oben hin zu gebaut, weiß gar nicht, wie sie da noch ihr Futter ins RG bekommen. Aber wird schon klappen.
Gestern habe ich auch ein Video gemacht, wie eine Ameise eine Mücke hinter sich her zieht. War wirklich beeindruckend, wenn man so den Größenunterschied bedenkt. Aber sie hat es am Reagenzglas Eingang vorbei gezogen, unter die Abdeckung, also kleine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, dass es nicht langweilig wird. Habe davon auch ein Video gemacht und versuche es heute Abend auf YouTube hochzuladen.

Hätte dann noch eine Frage: Wie oft soll ich denn die Arena befeuchten, muss ich das überhaupt?

Bei der alten Kolonie gibt es an sich nichts Neues, sie buddeln kräftig und ziehen ihre Larven auf.

Gruß Chris

Benutzeravatar
Zitrus

User des Monats Juni 2020 User des Monats Juni 2021
Moderator
Offline
Beiträge: 1281
Registriert: 3. Januar 2020, 00:15
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1849 Mal
Danksagung erhalten: 1205 Mal

#14 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von Zitrus » 5. Mai 2021, 14:05

ChrisV87 hat geschrieben:
5. Mai 2021, 13:19
Hätte dann noch eine Frage: Wie oft soll ich denn die Arena befeuchten, muss ich das überhaupt?
Die kannst du einfach trocken lassen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Zitrus für den Beitrag:
ChrisV87

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1425
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1019 Mal
Danksagung erhalten: 1482 Mal

#15 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von Rapunzula » 5. Mai 2021, 19:01

ChrisV87 hat geschrieben:
5. Mai 2021, 13:19
Es ist immer noch so, dass die Ameisen ihren Müll überall in der Arena verteilen. Ich hoffe, sie können sich bald für eine geeignete Müllsammelstelle entscheiden. Meine Frau sagt, die sind genau wie ich.
Die Ameisen machen leider nicht immer das was der Halter will, ich habe bei meinen Camponotus nicobarensis zwei Arenen angeschlossen und eine wird eigentlich nur als Müllkippe verwendet!
Es gab mal eine Zeit wo sie alles in eine Ecke machten, aber die ist leider vorbei! Die Arena ist DIE Ecke!

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
ChrisV87
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 88
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 395 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal

#16 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 8. Mai 2021, 02:28

Rapunzula hat geschrieben:
5. Mai 2021, 19:01
Die Ameisen machen leider nicht immer das was der Halter will, ich habe bei meinen Camponotus nicobarensis zwei Arenen angeschlossen und eine wird eigentlich nur als Müllkippe verwendet!
Es gab mal eine Zeit wo sie alles in eine Ecke machten, aber die ist leider vorbei! Die Arena ist DIE Ecke!

Gruss
:lol:


also gut dann muss ich mich wohl damit abfinden, dass es bei mir vielleicht auch so läuft und alles einfach irgendwo abgelegt wird :)

Habe diese Woche eine Heizmatte bestellt, hatte ja geschrieben, dass ich über einen Standortwechsel nachdenke wegen der Temperatur. Dachte ich versuche es erst einmal mit der Heizmatte. Die Matte habe ich heute an die Farm angelehnt (Farm und Arena ist bei mir in einem Becken). Heute Mittag bat ich meine Frau, ob sie immer mal wieder ein Auge ins Formicarium werfen könnte, nicht das es zu heiß wird (Ich musste zur Arbeit). Hat sie auch gemacht und hat wohl auch ein bisschen den Temperatur-Regler verstellt, weil sie dachte die Heizmatte sei kaputt. Der Regler hat leider keine Skala oder sonstiges wo man erkennen kann auf wieviel Grad die Matte heizt.
Auf jeden Fall, wollte ich so gegen Mitternacht nochmal die Temperatur checken und konnte beobachten wie fast alle Arbeiterinnen Eier, Larven und Puppen auf die Farm transportiert haben. Sofort rief ich meine Frau und wir sind bestimmt 30-40 Minuten vor dem Formicarium gestanden und haben fasziniert zugeschaut.
Dabei ist mir erstmal aufgefallen wie fleißig die Gyne bisher schon war, konnte es im RG nie so richtig erkennen.

Ich habe versucht ein Bild zu machen, war von der Belichtung aber nicht so einfach. Ich hoffe ihr könnt trotzdem was erkennen.
PXL_20210507_222002340.jpg
Ich glaube ein paar Puppen konnte ich auch schon sehen.
Ich bin gespannt wie es weiter geht und freue mich total über die momentane Entwicklung.

Gruß Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag:
Erne

Antworten

Zurück zu „Lasius“