User des Monats November 2021   ---   PincoPallino  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Unterfamilie: Formicinae
Antworten
ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 90
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 435 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

#33 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 5. Juni 2021, 16:39

Super Zitrus, ich danke Dir. Werde ich heim nächsten Video mal versuchen :)

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 90
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 435 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

#34 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 9. Juni 2021, 09:33

Hallo zusammen,

Vor dem Kurzurlaub noch ein kleines Update.
Vor vier Tagen gab es anstatt Zuckerwasser zur Abwechslung Ahornsirup, meiner Meinung nach ist der Ahornsirup nicht so beliebt wie das Zuckerwasser, selten sieht man eine Ameise etwas trinken. Weiß nicht ob ich immer nur zur falschen Zeit reingeschaut habe oder ob es nun wirklich so ist, dass sie lieber Zuckerwasser wollen.

Die letzten zwei Tage haben sie ne Menge an Fruchtfliegen verspeist, ich schätze Mal auf 25 Stück, innerhalb von 20 Minuten werden die abtransportiert.

Am Samstag und das muss ich hier jetzt erwähnen, fragte ich meine Frau was mit dem Melonenstück in der Küche ist. Ob ich das entsorgen kann. Die Antwort meiner Frau war: ich dachte die willst du für DEINE VIECHER. Kennen wir das nicht irgendwoher? :lol:
Wieso sagen die Frauen sowas 6)
Habe sie dann höflich erinnert, dass ich Ihr Pferd beim Namen nenne und auch nicht Gaul sage. 4)

Nun wieder zu den Ameisen, gestern hatte ich noch etwas Zeit und habe das Formicarium dekoriert. Mir gefällt es ganz gut und ich finde, dass das Formicarium nun eher auffällt.
Hier noch ein Bild.
PXL_20210608_133225336.jpg
Dann noch ein Bild vom Nest. Ist einiges los da drin, zählen kann ich aber leider vergessen. Wenn ich mir nochmal ein Formi kaufen würde, wäre es keins mehr mit integriertem Nest und würde für das Nest dann auch Kork oder so nehmen.
Naja im Nachhinein ist man immer schlauer.
Unten rechts die Kammer der Gyne
Unten rechts die Kammer der Gyne
So das war es soweit.
Gruß Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag (Insgesamt 3):
Wolfi91ErneZitrus

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 90
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 435 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

#35 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 13. Juni 2021, 22:11

Hallo zusammen,

Heute Abend noch ein kleines Update, also momentan läuft es richtig gut in der Arena ist wirklich immer was los von 4-15 Arbeiterinnen sieht man immer.
Wenn es was zum futtern gibt, sind es auch schonmal 20-25.

Was ich jeden Tag sehe, dass Larven vom Nest ins RG und zurück transportiert werden, das geht den ganzen Tag so. Vermute die Feuchtigkeit im Nest ist zu gering, obwohl ich fast jeden Tag befeuchte. Aber das Wasser dringt auch nicht bis ganz unten durch, zumindest sieht es für mich so aus. Will auch nicht zuviel befeuchten aus Angst die Kammer stürzen ein. Für die Gyne reicht es anscheinend oder sie wird mit viel Wasser versorgt. Auf jeden Fall lebt sie noch 8)

Die alte Kolonie bekommt nun keine Proteine mehr, wird einfach nichts mehr angenommen.
Bleibt so liegen wie ich es reingelegt habe. Aber Puppen brauchen ja auch keine Proteine mehr.

Heute Mittag sind wir aufs Gütle (Schrebergarten) gefahren so gegen 12:45 Uhr waren wir da. Habe mein Zeug abgestellt und sehe auf der Terrasse eine Gyne. Ich vermute dass es eine Camponotus ligniperda war, die Flügel waren schon ab und leider hatte ich kein RG dabei. Ein fertiges RG steht daheim in der Küche 3)
Habe auch leider zu spät geschalten um ein Foto mit meinem Handy zu machen. Aber meine Frau, Tochter und Schwiegermutter waren auch total fasziniert wie groß die Gyne war.
Habe sie ein paar Minuten später nochmal über die Terrasse flitzen sehen und versucht ein Bild zu machen aber sie war einfach viel zu schnell.
Hätte ich natürlich gerne mit euch geteilt, war die erste Gyne die ich bewusst in der freien Natur gesehen habe.
Ich hoffe ihr gelingt die Gründung :)

Das "kleine" Update wurde nun doch etwas länger als gedacht, aber wenn man mal am schreiben ist. :D

Gruß Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag:
Zitrus

Benutzeravatar
Rapunzula

User des Monats Mai 2020 User des Monats September 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1470
Registriert: 5. Februar 2020, 21:17
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1060 Mal
Danksagung erhalten: 1541 Mal

#36 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von Rapunzula » 13. Juni 2021, 22:52

ChrisV87 hat geschrieben:
13. Juni 2021, 22:11
Hätte ich natürlich gerne mit euch geteilt, war die erste Gyne die ich bewusst in der freien Natur gesehen habe.
Ich hoffe ihr gelingt die Gründung
Das war bei mir auch so, die allererste Gyne die ich bewusst in der Natur gesehen habe war ganz speziell, da ich auch nix passendes mithatte habe ich sie in eine leere PET-Flasche getan, mein Sohn schaute immer wieder nach und dann ist sie ihm abgehauen!
Lasius niger Gynen habe ich danach viele gesehen, die letzte die ich gesehen habe war vor ein paar Tagen eine Geschützte Formica-Gyne die ich dann wieder frei gelassen habe!

Weiterhin viel Erfolg!

Gruss
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rapunzula für den Beitrag:
ChrisV87
Schützt euch vor Corona, tragt Masken, haltet Abstand, bleibt zu Hause, bleibt Gesund, bleibt Negativ!
Ich will diese Signatur so schnell wie möglich löschen können!

[VA]
Einsteiger
Offline
Beiträge: 90
Registriert: 7. Februar 2021, 13:22
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 110 Mal

#37 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von [VA] » 13. Juni 2021, 23:17

Hallo ChrisV87,
Ich habe mir deinen Bericht jetzt durchgelesen und er gefällt mir gut :) Freut mich,dass es anscheinend voran geht.
Ich finde es auch immer wieder total faszinierend,wenn ich Camponotus Gynen in der Natur sehe.
Das war vorgestern erst der Fall,da habe ich einen Schwarmflug von Camponotus ligniperdus Filmen können,ist wirklich beeindruckend.
Wenn Sie fliegen ist das zudem ziemlich laut.
Hatte sogar Glück und habe eine Königin gefangen.
LG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor [VA] für den Beitrag:
ChrisV87

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 539
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 367 Mal
Danksagung erhalten: 594 Mal

#38 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von Wolfi91 » 13. Juni 2021, 23:26

Heyhey,

Wenn deine Kolonie weiter so schön wächst, kannst du bald über längere Wege nachdenken. Ist faszinierend, wie weit sich Lasius niger fortbewegen und wie exakt sie sich an ihre Ameisenstraßen halten.
Ich muss mal ein Bild machen. Bei mir auf der Flachdachgarage (mit Dachbegrünung) müssen einige Pflanzen mit Läusen befallen sein. Jedenfalls habe ich genau an der Garagenecke vom Boden bis zum Dach eine Ameisenstraße, die auf dem Boden noch viele Meter weiter geht. Vom Dach kommende Arbeiterinnen haben immer eine volle Gaster, die, die nach oben klettern sind "leer" 😅. Es weicht wirklich keine auch nur 2cm von der Straße ab, über die komplette Länge nicht.
In meinen Augen immer noch eine der meist unterschätzten und faszinierendsten Arten in Deutschland. Die gute alte Lasius niger :).
Sorry für meine Abschweifung. :lol:

Weiter so, habe bisher jeden Eintrag gelesen.
Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag:
ChrisV87

ChrisV87

User des Monats Juli 2021
Einsteiger
Offline
Beiträge: 90
Registriert: 19. März 2021, 20:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 435 Mal
Danksagung erhalten: 126 Mal

#39 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von ChrisV87 » 14. Juni 2021, 09:52

Danke an [VA] und Wolfi91, es freut mich zu lesen, dass euch der HB gefällt.

Den Schwarmflug direkt konnte ich leider nicht beobachten, habe nur diese eine Gyne gesehen. Die sich anscheinend einen geeigneten Platz zur Gründung gesucht hat, also bin ich wohl etwas zu spät gekommen.

@Wolfi91 über eine Vergrößerung denke ich bereits schon nach. Allerdings dann erst für das nächste Jahr. Mein Nachbar hat noch ein Aquarium, das er nicht mehr benötigt. Ist vielleicht eine Aufgabe für den Winter.
Ja, bitte Bilder wären toll. Würde mich sehr interessieren.

Dann habe ich noch ein anderes Thema.
Ich hatte ja schonmal erwähnt, dass ich gerne noch eine Art ohne Winterruhe halten möchte, die von der Koloniegröße nicht allzu groß wird.
Diese Mammut-Aufgabe steht mir auch noch bevor, das meiner Frau beizubringen 6)
Im Moment ist der Favorit immer noch Camponotus rufoglaucus feae.

Grüße Chris
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ChrisV87 für den Beitrag:
Anja

Anja

User des Monats Mai 2021
Halter
Offline
Beiträge: 489
Registriert: 22. April 2021, 21:32
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 432 Mal
Danksagung erhalten: 377 Mal

#40 Lasius niger Haltungsbericht seit Feb. bzw. April 2021

Beitrag von Anja » 14. Juni 2021, 16:48

ChrisV87 hat geschrieben:
14. Juni 2021, 09:52
Danke an [VA] und Wolfi91, es freut mich zu lesen, dass euch der HB gefällt.

Den Schwarmflug direkt konnte ich leider nicht beobachten, habe nur diese eine Gyne gesehen. Die sich anscheinend einen geeigneten Platz zur Gründung gesucht hat, also bin ich wohl etwas zu spät gekommen.

@Wolfi91 über eine Vergrößerung denke ich bereits schon nach. Allerdings dann erst für das nächste Jahr. Mein Nachbar hat noch ein Aquarium, das er nicht mehr benötigt. Ist vielleicht eine Aufgabe für den Winter.
Ja, bitte Bilder wären toll. Würde mich sehr interessieren.

Dann habe ich noch ein anderes Thema.
Ich hatte ja schonmal erwähnt, dass ich gerne noch eine Art ohne Winterruhe halten möchte, die von der Koloniegröße nicht allzu groß wird.
Diese Mammut-Aufgabe steht mir auch noch bevor, das meiner Frau beizubringen 6)
Im Moment ist der Favorit immer noch Camponotus rufoglaucus feae.

Grüße Chris
ich bin ganz erstaunt, wieviele Gynen immer entdeckt werden..ich schleich jeden Abend durch Offenburg, mit der Nase am Boden..nichts .. ich bin mit jedem Käfer inzwischen per Du..aber Gynen..fehlanzeige :cry:

Und mal wieder stelle ich fest..es hat Voteile, wenn man nicht mit dem Partner zusammen wohnt :)
Und der "nix wissen will von den sch..A"..und auch nicht hingucken will...

So konnte ich ganz diskret die Arena der Minis neben die der Messor stellen ..und als dann die Frage kam, was das wieder für ein Sch..ist .. liebenswürdig antworten:
"Hör auf, du wolltest nichts sehen und nichts wissen von den "Sch..A"..also frag auch nichts" :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Anja für den Beitrag:
ChrisV87

Antworten

Zurück zu „Lasius“