User des Monats September 2021   ---   Fabey93  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Unterfamilie: Formicinae
Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1027
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 894 Mal

#25 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 12. Juli 2021, 19:12

Das sind so kleine Fläschchen die ich auf Amazon gekauft habe und unten einfach paar Löcher reingepiekst.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag:
Rasenderrolli

Rasenderrolli
Halter
Offline
Beiträge: 255
Registriert: 26. Juni 2021, 02:21
Hat sich bedankt: 442 Mal
Danksagung erhalten: 109 Mal

#26 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Rasenderrolli » 12. Juli 2021, 21:56

Manticor hat geschrieben:
12. Juli 2021, 19:12
Das sind so kleine Fläschchen die ich auf Amazon gekauft habe und unten einfach paar Löcher reingepiekst.
Ok danke darauf bin ich noch nicht gekommen denn Watte findne meien super zum zerlegen lach das hilft bei mir nicht

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1027
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 894 Mal

#27 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 13. Juli 2021, 06:31

Hätte gerne ne Ameisengerechte Bodycam gehabt, dann könnte ich nun sehen was sie so treibt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag:
Rasenderrolli

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1027
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 894 Mal

#28 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 20. Juli 2021, 21:03

Diese Woche noch geht es weiter bzw. von Vorne los.
Eine legewütige Gyne mit neuen Serviformica Puppen ist unterwegs. Da die alte innerhalb (beinahe) eines Jahres keinen eigenen Nachwuchs hervorgebracht hatte, gehe ich davon aus, dass sie infertil war. Ursprünglich wollte ich keine mehr, aber habe mich dann doch wieder dazu entschlossen, weil ich die Art wirklich schön finde und alleine wie die Arbeiterinnen beschleunigen und stoppen, ist schon wieder die Vorfreude wert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag:
ChrisV87

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1027
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 894 Mal

#29 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 7. August 2021, 07:00

Hätte nie gedacht, dass ich mal eine Kolonie bzw. deren Fortschritt zu dokumentieren vergesse. Hier ist es passiert!
F.sanguinea.jpg
So sieht es aktuell aus.

Als ich sie bekam, hatte die Gyne schon ein paar Eier die man am Rand sah und ein paar Formica fusca sowie Formica fusca Puppen waren mit dabei. Mittlerweile sind alle Formica fusca Puppen geschlüpft und schotten die Gyne ab. Das RG ist teilabgedunkelt, denn das vordere Drittel liegt frei da. Erstaunlicher Weise halten sich dort die meisten Formica fusca auf. Hinten wäre noch Platz, es ist also keine Notwendigkeit.

Trotzdem zeigten sie sich nicht gerade erfreut darüber gestört zu werden. Ich habe es tatsächlich geschafft, seit der Ankunft gar nicht nachzusehen wie der Status ist. Belohnt wurde meine Geduld durch einige Larven die schon relativ groß waren. Alles was jetzt nachkommt, sind demnach F. sanguinea.

Ich versuche sie so wenig wie möglich zu stören. Daher kein Foto der Larven, da sie durch den kurzen Einblick schon sehr gestresst waren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusDoliErne

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1027
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 894 Mal

#30 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 9. August 2021, 17:54

Eben mal einen vorsichtigen Blick ins RG erhascht und war erstaunt wie viele Larven und Puppen es schon gibt. Das bestärkt mich immer mehr in dem Verdacht, dass die vorherige Gyne infertil war. Freue mich dann bald die ersten Pygmäen der sanguinea sehen zu können. Momentan wuselt es nur so vor F.fusca. Wieder einmal habe ich kein Bild, weil ich mit der rechten Hand das RG verschließen musste.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 2):
ZitrusDoli

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1027
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 894 Mal

#31 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 30. August 2021, 07:06

Gerade eben die erste native Arbeiterin gesehen wie sie in typischer Formica sanguinea Manier durch die Arena lief. Für diejenigen, die sich unter der Formica sanguinea Manier bezüglich des Laufens nichts vorstellen können, die meisten Ameisen laufen schnell oder langsam, diese jedoch beschleunigen und stoppen um dann gleich wieder zu beschleunigen. Sieht sehr witzig aus.

Nun kann ich auch mit Fug und Recht behaupten, dass die ersten Arbeiterinnen der alten Gyne wohl nicht ihre eigenen waren, sondern wohl gepushed wurden. Die eben gesichtete ist schon ein wenig kleiner.

Hier ein Bild:
IMG_20210830_065449.jpg
Die Qualität ist nicht berauschend, da mit dem Handy gemacht. Schnelle Schnappschüsse bekomme ich mit der neuen Kamera noch nicht hin.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 4):
ChrisV87AnjaZitrusWolfi91

Benutzeravatar
Manticor

User des Monats Juli 2020
Moderator
Offline
Beiträge: 1027
Registriert: 6. Juli 2020, 19:43
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 500 Mal
Danksagung erhalten: 894 Mal

#32 Mantis Raptiformica sanguinea Bericht

Beitrag von Manticor » 3. Oktober 2021, 10:04

Die Anzahl Sklaven zu nativen Ameisen dürfte mittlerweile in etwa ausgewogen sein. Es sind ein Teil unter ein Standbein der Wurzel gezogen, aber der Großteil wohnt noch im RG. Das Wasser darin sieht aus wie eine Urinprobe, das neue, frische RG wird jedoch nicht angenommen. Ein externes Nest ist angeschlossen, wird aber nicht frequentiert, geschweige denn überhaupt besucht. Nicht mal der Ast, der zu dem Schlaucheingang führt, wird benutzt. Vielleicht in der kommenden Saison.

Für dieses Jahr bin ich recht zufrieden. In kurzer Zeit mehr Erfolg als mit der Gyne davor.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Manticor für den Beitrag (Insgesamt 4):
ChrisV87RapunzulaZitrusDoli

Antworten

Zurück zu „Formica“