Haltungsbericht Formica fusca seit 2024

Berichte, Erfahrungen, Tipps, Beobachtungen Gattung Formica
Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Casi17
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 2. April 2023, 20:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#1 Haltungsbericht Formica fusca seit 2024

Beitrag von Casi17 » 2. M√§rz 2024, 13:27

Formica fusca - Haltungsbericht


Vorwort:
Meine Aufzeichnungen des Haltungsberichtes haben erst am 25.10.2023 mit Anfang der Winterruhe begonnen. Ich werde daher eine mehr oder weniger umfangreiche Zusammenfassung geben, wobei auch keine Bilder dabei sind. Neue Bilder und evtl. Videos werde ich ab 2024 hochladen, wenn die Winterruhe vorbei ist und ein neues Jahr f√ľr die Kolonie begonnen hat. Den Haltungsbericht werde ich nat√ľrlich auch dazu verfassen.

Doch fange ich einfach an. Als Erstes habe ich ein paar Informationen zu der Kolonie, die ich gefangen habe.

Informationen zum Fang
Datum: Sonntag, der 04.06.2023
Ort: Sachsen, Deutschland
H√∂he: 265 m √ľ. NN
Art des Fundes: Ausgrabung
Grund des Fundes: Beim Umgraben im Garten aus der Erde gerettet
Anzahl Gefangener Königinnen: 3
Anzahl Gefangener Arbeiterinnen: 20
Habitat: trockene Wiese, sonnig gelegen im Garten
Fangbehältnis: Reagenzglas

Zusammenfassung
Ich habe meine Formica fusca Kolonie am 04.06.2023 gefangen. Als ich Zuhause war, habe ich meine Kolonie in ein leeres Acrylnest von Amazon eingenistet.
Danach habe ich der kleinen Kolonie etwas Honig gegeben und sie erst mal ankommen gelassen. Nach ein paar Tagen ist die Kolonie dort eingezogen.
Die K√∂niginnen haben in der letzten Zeit auch schon angefangen Eier zu legen. Diese wurden mit in das neue Nest genommen. Die Zahl an Eier betrug zu diesem Zeitpunkt schon etwa 20-30 St√ľck (schwer Z√§hlbar, da die Arbeiterinnen die Eier immer sofort herumtragen, wenn ich nach schaue). Sie haben diese zu Larven und dann zu Nacktpuppen gro√ügezogen. Sie haben dann auch Heimchen von mir gekriegt, welche mit Freuden angenommen wurden. Die Kolonie ist relativ schnell auf eine Zahl von 30 Arbeiterinnen gewachsen, doch dann sind auf einmal viele Arbeiterinnen gestorben. Ich entschied mich sie in ein anderes (neues) Acrylnest umzusiedeln. Dieses war zwar 3-mal so gro√ü wie das vorherige, jedoch konnte man ‚ÄěTrennw√§nden‚Äú den Zugang zu den zwei weiteren Bereichen verschlie√üen. Sie sind mehr oder weniger freiwillig umgezogen. Das alte Nest habe ich gr√ľndlich ges√§ubert. Sp√§ter habe ich erfahren, dass die Arbeiterinnen an ihrer eigenen Ameisens√§ure gestorben sind, denn sie haben beim Jagen der Heimchen zu viel verspritzt. Es sind keine mehr gestorben. Da ich eine stark polygyne Kolonie wollte, habe ich der Kolonie noch zehn K√∂niginnen zum Adoptieren gegeben. Alle wurden angenommen und so ist die Kolonie auf 13 K√∂niginnen und 32 Arbeiterinnen angewachsen. Die Lege Saison der K√∂niginnen war dann auch schon beendet und ich habe die Kolonie im Oktober (25.10.2023) endlich in die Winterruhe geschickt. Dort Kontrolliere ich alle Paar Wochen, wie es ihnen geht und ob sie noch genug Wasser im Nest haben. Zum Standpunkt vom Beginn der Winterruhe war die Kolonie 144 Tage in meinen Besitz.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Casi17 f√ľr den Beitrag (Insgesamt 4):
ErneZitrusHarry4ANTDoli



Benutzeravatar
Casi17
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 2. April 2023, 20:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#2 Haltungsbericht Formica fusca seit 2024

Beitrag von Casi17 » 12. M√§rz 2024, 19:02

Tag 282 - Die ersten Eier

Ich habe die Kolonie 19.02.2024 aus der Winterruhe geholt. Anschlie√üend ist die Kolonie samt Arbeiterinnen in ein Gipsnest liegend 20√ó20 cm vom Antstore eingezogen. Als Arena haben sie ebenfalls vom Antstore mit den Ma√üen 20√ó20 cm. Ich habe noch durch Ausgraben (bitte nicht nachmachen, unheimlicher Stress f√ľr die Tiere) ca. 80 Arbeiterinnen und 30 K√∂niginnen in einem Reagenzglas in die Arena gelegt. Die zwei Kolonien haben sich sehr schnell miteinander verstanden und so sind sie alle zusammen in das Gipsnest gezogen. Da der Zusammenzug der beiden sehr anstrengend f√ľr die Ameisen war, haben sie am selben Tag noch Zuckerwasser bekommen. Am Tag danach gab es auch die ersten Proteine des Jahres in Form von Cricket Jam vom Antstore. Davon bekommen sie jetzt 2-mal die Woche einen kleinen Brocken, den sie ins Nest tragen.

Am 07.03. habe ich am Abend endlich das erste kleine Eierpaket entdeckt. Mittlerweile sind es 4 gro√üe Pakete und bestimmt √ľber 100 Eier. Bei 45 K√∂niginnen auch kein Wunder.

Ich werde ca. ein mal pro Woche einen Bericht schreiben und alle wichtigen Informationen zusammenfassen. Bilder werden in den nächsten Berichten kommen.



Benutzeravatar
Casi17
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 2. April 2023, 20:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#3 Haltungsbericht Formica fusca seit 2024

Beitrag von Casi17 » 17. M√§rz 2024, 15:50

Tag 287 - Die Entwicklung der Kolonie

Seit dem letzten Bericht ist nicht viel passiert, deswegen werde ich mich kurz halten.
Die Formica fusca sind sehr aktiv, das hei√üt es sind immer mindestens 3‚Äď4 Arbeiterinnen in der Arena. Ein mal hat sich auch eine K√∂nigin in die Arena verirrt. Sie haben am Mittwoch und Heute eine kleine Portion Cricket Jam bekommen, welches mit Freuden ins Nest getragen wurde und den K√∂niginnen verf√ľttert wurde. Es sind Mittlerweile 200 Eier, weswegen der Proteinbedarf auch immer mehr steigen wird. Mir ist aufgefallen, dass es zwei verschiedene Gr√∂√üen von Eiern gibt. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Kolonie Mikrogynen und Makrogynen hat. Die Kolonie hat von mir am Freitag 3ml Zuckerwasser bekommen, welches nun schon wieder fast weg ist. Sonst ist nicht viel Spannendes passiert, au√üer dass die Arbeiterinnen unter einem Rindenst√ľck, welches als Dekoration dient, sich eingenistet gaben und dort den Bodengrund weggetragen haben.
Noch mal die Kolonie im √úberblick:

Königinnen: ca. 45
Arbeiterinnen: ca. 120
Eier: ca. 200
Larven und Puppen sind bisher nicht vorhanden.

Die Haltungsparameter sind normal, sprich Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit. Die Kolonie entwickelt sich gut und alles Neue und relevante ist im nächsten Update.



Benutzeravatar
Casi17
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 2. April 2023, 20:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#4 Haltungsbericht Formica fusca seit 2024

Beitrag von Casi17 » 28. M√§rz 2024, 18:27

Tag 298 - Langsame Entwicklung

Es hat sich um ehrlich zu sein bis auf etwas Brut nichts ver√§ndert. Es sind immer noch genauso viele Arbeiterinnen und genauso viele K√∂niginnen. Die Arena ist bis auf ein paar Nadeln immer noch dieselbe und die Aggressivit√§t der Arbeiterinnen gegen√ľber Motten ist nach wie vor Vorhanden. Der aktuelle Stand der Kolonie ist:

Königinnen: ca. 45
Arbeiterinnen: ca. 120
Eier und Larven: ca. 250‚Äď300
Puppen sind bisher nicht vorhanden.


Die Kolonie hat eine 10 ml Tr√§nke mit Zuckerwasser, an der sie etwa 10 Tage trinken. Sobald ich eine Motte in der Wohnung finde, kommt diese sofort in die Arena. Dort wird sie dann so lange von den Arbeiterinnen gejagt, bis sie gefangen und ins Nest getragen wurde. Sonst gibt es aller Part Tage etwas Cricket Jam, wobei der Bedarf seit den ersten Minilarven, welche nicht von eiern unterscheiden sind, stark abgestiegen. Sonst gibt es nicht mehr √ľber die Kolonie zusagen, da einfach nichts passiert ist. Wenn was Aktuelles zu Berichten ist, dann werde ich ein Update geben.
Der nächste Bericht kommt wahrscheinlich erst in 2 Wochen, da ich auch bald im Urlaub bin und dann hoffentlich Gebirgsameisen sehen werde. Die Formica fusca werden dann wahrscheinlich ihre ersten großen Larven oder sogar Puppen haben.



Benutzeravatar
Casi17
Offline
Beiträge: 14
Registriert: 2. April 2023, 20:33
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

#5 Haltungsbericht Formica fusca seit 2024

Beitrag von Casi17 » 8. April 2024, 14:13

Hier ist mein Diskussionsthread.



Neues Thema Antworten

Zur√ľck zu ‚ÄěFormica-Haltungsberichte (europ√§ische Ameisenarten)‚Äú