Messor cephalotes Haltungsbericht

Unterfamilie: Myrmicinae
Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3027
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3694 Mal
Danksagung erhalten: 3222 Mal
Kontaktdaten:

#41 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 6. April 2021, 13:42

Messor cephalotes ziehen sie schon Geschlechtstiere auf?

Die Hoffnung steigt wieder, dass sie es doch noch schaffen richtig großen Majorarbeiterinnen aufzuziehen, es gibt wieder einige der übergroßen Puppen.
Messor cephalotes _4.jpg
Messor cephalotes  Puppen.jpg
Einige der Larven, die sie jetzt aufziehen, sind derart groß, das es meiner Ansicht nach keine Arbeiterinnen mehr werden können.
Die Larvenhaben nicht die typische, ausgeprägte Tropfenform, wie ich sie bei werdenden Geschlechtstieren der Gattung Messor kenne,
allerdings die jetzt schon erreichte Größe, lässt zumindest vermuten, das sich Geschlechtstiere daraus entwickeln.
Messor cephalotes  05.04.2021_2.jpg
Messor cephalotes Morjorlarve.jpg
23 dieser „Riesen“ kann ich derzeit zählen, schauen wir mal was wird.

Könnt ihr Euch noch daran erinnern, was ich über die Futterannahme meiner Messor cephalotes geschrieben habe, wie schnell sich ihre Vorlieben ändern?
Bei ihren Streifzügen am späten Nachmittag, stehen momentan Mehlkäferlarven hoch im Kurs, allerdings nicht irgendwelche, sondern nur die frisch gehäuteten.
Mehlkäferlarve.jpg
Nach ein paar Tagen landen die Reste davon auf dem Müll.
Mehlkäferlarvereste.jpg
Nicht mehr viel übrig geblieben.

Zum Abschluss noch ein Video, das ich gerade fertig gestellt habe.



Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 6):
RapunzulaWolfi91CptflitzMordrethZitrusDoli
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3027
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3694 Mal
Danksagung erhalten: 3222 Mal
Kontaktdaten:

#42 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 9. April 2021, 21:21

Messor cephalotes und deren Entwicklung

Eine Frage die Ihr Euch als Ameisenhalter sicher immer wieder stellt, wie lange brauchen meine Ameisen um Nachwuchs auf zu ziehen?
Beim Versuch entsprechende Werte zu Googeln, komme ich oftmals ins Verzweifeln, geht Euch das auch so wie mir?

Ein und dieselbe Art es wird spannend, kaum überschaubare Entwicklungszeiten im Angebot, geht Euch das auch so?
Ursachenforschung ist angesagt, woher kommen derartige Differenzen?

Ein erster Ansatz, die unterschiedliche Größe der Arbeiterinnen mancher Arten.
Es dauert länger größere Larven aufzuziehen, für größere Arbeiterinnen.
Messoe cephalotes Major.jpg
Hier ein Extrem wo für mich offen ist was wird.
Messor cephalotes Larven.jpg
Sicherlich ist Euch der Größenunterschied aufgefallen, was ich dabei im Auge habe, die kleine Arbeiterin.

Ein weiterer Ansatz, die klimatischen Haltungsbedingungen.
Höhere Temperaturen, solange diese nicht überreizt werden, führen zu einer schnelleren Entwicklung.
Passende Nestfeuchtigkeit, wirkt Entwicklungsfördernd, zu trocken verzögert die Entwicklung oder lässt sie ganz scheitern.
Wesentlich die Futterversorgung, zu richtigen Zeit das entsprechende Futter.
So manche Ameisenart muss Mehlkäferlarve futtern, die sie in der Natur nie zu sehen bekommt.
Was machbar ist bei der Futterversorgung von Ameisen, hier ein Überinblick

Ist doch prima wie anpassungsfähig Ameisen in der Haltung sind, seht Ihr das auch so?
Ameisen leben in der Natur Erde, Holz …, in der Haltung leben sie zwischen 2 Glasplatten, Gips, Ytong, Beton, Kork, könnten sich daraus abweichende Entwicklungszeiten ergeben?

Wie Ihr seht, es gibt viele Parameter, die nicht nur die Entwicklungszeiten beeinflussen, sondern generell über Erfolg oder Misserfolg mitentscheiden.

Alle Parameter, von mir angeführt und die aus meiner Sicht, recht kurze Zeit meiner Messor cephalotes-Haltung, möge Berücksichtigung finden, hier über Entwicklungszeiten zu berichten.
Wie Euch bekannt, gibt es bei Messor cephalotes Unterkasten, wie sich die Kasten bei Ameisen definieren, ist hier nachlesbar.
Wobei die Unterkastendefinierung bei Messer cephalotes eine Herausforderung für sich sein dürfte.
Keine klaren Grenzen, von Klein bis Groß mit unzähligen Zwischengrößen.
Mein Ansatz, diese Art nach Kopf/Mandibelngroßen zu klassifizieren, steht erst am Anfang.

Wie auch immer, hier ein grober Überblich wie sich Messor cephalotes entwickeln.
Seit Ihr gespannt, interessiert Euch das oder habt Ihr andere Werte als die von mir beobachteten?

Ohne groß herumzuschreiben, jede Beobachtung der Entwicklungszeit setzt voraus, das es Nesteinblicke gibt, nur so lässt sich beobachten wenn Königinnen Eier legen.

Habe ich jetzt Euer Interesse geweckt?

***
Just in Time abgelichtet
Messor cephalotes trinken.jpg


>> Fortsetzung folgt...

Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 5):
Harry4ANTRapunzulaZitrusWolfi91Doli
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3027
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3694 Mal
Danksagung erhalten: 3222 Mal
Kontaktdaten:

#43 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 10. April 2021, 11:41

Messor cephalotes und deren Entwicklung

Nachdem ich vorab ein paar allgemeine Dinge angesprochen habe, die Entwicklungszeiten beeinflussen, komme ich zu meinen Beobachtungen.
Die beobachteten Zeiten sind nur als Anhaltspunkte zu sehen.

Nach 10 - 12 Tagen schlüpfen Larven aus den Eiern.
Messor cephalotes Eier.jpg
Messor cephalotes Eier und kleinste Larven.jpg

Bei der Entwicklungszeit der Larven wird es schwierig.
Kürzeste beobachtete Zeit, 28 Tage, für eine kleinere Arbeiterin.
Bei größeren an die 32 und mehr.
Messor cephalotes Larven _1.jpg
Messor cephalotes Larven _2.jpg
Messor cephalotes Larven _3.jpg
Messor cephalotes Larven.jpg
Generell ist es nur annähernd möglich Zeiten zu beobachten.
Nicht alle Larven ziehen sie gleich schnell auf, einige wachsen über längere Zeit kaum, was zu absurden Beobachtungen führen kann.

Kleinere Arbeiterinnen schlüpfen nach 21 Tagen, größere brauchen deutlich länger.
Messor cephalotes Puppen.jpg
Messor cephalotes Puppen _3.jpg
Diese hier konnte ich fast 32 Tage beobachten.
Messor cephalotes große Puppe.jpg
Möglich wurde die Beobachtung dadurch, dass es nur eine Puppe dieser Größe gab.
Ansonsten keine Chane da sie ihre Puppen ständig durchsortieren und umlagern.

Einige Tage vor dem Schlupf verfärben sich die Puppen ins dunkelbraun.
Messor cephalotes Puppe kurz vorm Schlupf.jpg
Für den Schlupf brauchen sie die Hilfe anderer Arbeiterinnen, alleine schaffen sie es nicht aus der Puppenhaut.
Messor cephalotes gerade geschlüpte Ameise.jpg
Hier ist es geschafft
Messor cephalotes gerade geschlüfte Ameise _2.jpg
Noch nicht ganz, im Bereich der Fühler gibt es noch Reste.
Messor cephalotes gut 2 Stunden alt.jpg
Messor cephalotes Puppenhautreste am Fühler.jpg

Messor cephalotes Diskussion Thread


Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 6):
Harry4ANTZitrusChrisV87GastuevianDoliCptflitz
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3027
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3694 Mal
Danksagung erhalten: 3222 Mal
Kontaktdaten:

#44 Messor cephalotes Haltungsbericht

Beitrag von Erne » 14. April 2021, 16:55

Messor cephalotes die ganz Großen sind am werden

Messor cephalotes Brut _3.jpg
Messor cephalotes Brut _2.jpg
Messor cephalotes Brut _1.jpg
Messor cephalotes Brut _4.jpg

Messor cephalotes Diskussion Thread

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag (Insgesamt 3):
ZitrusRapunzulaDoli
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Antworten

Zurück zu „Messor“