User des Monats September 2021   ---   Fabey93  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Diskussion zu Haltung Messor ponticus

Unterfamilie: Myrmicinae
Antworten
404
Einsteiger
Offline
Beiträge: 49
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#1 Diskussion zu Haltung Messor ponticus

Beitrag von 404 » 27. September 2021, 22:52

Hier kann gerne diskutiert werden :-)

Freue mich über Tipps und Kommentare 8-)

Hier geht es zum Haltungsthread: haltung-messor-ponticus-t62182.html

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Online
Beiträge: 499
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 553 Mal

#2 Diskussion zu Haltung Messor ponticus

Beitrag von Wolfi91 » 28. September 2021, 00:18

Hey,

Welche Nester verwendest du? Wakooshi?
Sand in der Arena finde ich trotzdem gut. Ich mag nie "nackten/sterilen" Ameisen Haltungen nicht so. Ich halte meine Messor ja auch in 3D gedruckten Nestern, das klappt bislang ganz gut solange man auch was zum Buddeln anbietet.
Was ich bislang empfehlen kann wenn die Kolonie wächst, eine kleinere seperate Müllarena/Toilette. Bei mir hat das super geklappt. Natürlich wird hier und da Messor typisch in der großen Arenen rumgeschmiert, es hält sich aber doch recht in Grenzen und 95% des Mülls landet alles in der kleinen gut zugänglichen Arena wo ich nur 1mal im Monat kurz den Müll raus sauge. Hier habe ich kein Bodengrund drin was das reinigen nochmal zusätzlich praktisch macht. So haben sie ihre Arena (Arenen) zum Buddeln und eine bzw. Mittlerweile 2 um ihren Müll abzuladen.

Grüße Wolfi

404
Einsteiger
Offline
Beiträge: 49
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#3 Diskussion zu Haltung Messor ponticus

Beitrag von 404 » 28. September 2021, 06:28

Wolfi91 hat geschrieben:
28. September 2021, 00:18
Hey,

Welche Nester verwendest du? Wakooshi?
Sand in der Arena finde ich trotzdem gut. Ich mag nie "nackten/sterilen" Ameisen Haltungen nicht so. Ich halte meine Messor ja auch in 3D gedruckten Nestern, das klappt bislang ganz gut solange man auch was zum Buddeln anbietet.
Was ich bislang empfehlen kann wenn die Kolonie wächst, eine kleinere seperate Müllarena/Toilette. Bei mir hat das super geklappt. Natürlich wird hier und da Messor typisch in der großen Arenen rumgeschmiert, es hält sich aber doch recht in Grenzen und 95% des Mülls landet alles in der kleinen gut zugänglichen Arena wo ich nur 1mal im Monat kurz den Müll raus sauge. Hier habe ich kein Bodengrund drin was das reinigen nochmal zusätzlich praktisch macht. So haben sie ihre Arena (Arenen) zum Buddeln und eine bzw. Mittlerweile 2 um ihren Müll abzuladen.

Grüße Wolfi
Wakooshi liefert glaube ich nicht nach Deutschland oder? Habe Ihnen eine Mail geschrieben und auf der Website steht das Sie nicht nach EU liefern.

Habe bei Ant Space (https://www.antspace.design/shop) bestellt aber ich habe die Vermutung das es nix wird da ich keinen erreichen kann. Glaube da muss ich schauen das ich schnell mein Geld wieder bekomme und eine Alternative finde. *grml*

Das wahrscheinlich Glück mit der „Müllarena“ oder? Hatte die Hoffnung das Sie eben den Müll in die Arena tragen - wenn man zwei anbietet meinst Du klappt das? Hab bisher eine Arena geplant. Mmmmmh

Wolfi91

User des Monats Januar 2021
Halter
Online
Beiträge: 499
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 349 Mal
Danksagung erhalten: 553 Mal

#4 Diskussion zu Haltung Messor ponticus

Beitrag von Wolfi91 » 28. September 2021, 10:13

Ohne mich jetzt großartig auszukennen behaupte ich mal das Lieferungen aus England momentan allgemein etwas problematisch sind.
Das Mit der zweiten Arena war nur ein Tipp, das ist kein Muss :). Meine ist 10x10x10 groß, das muss auch nicht viel her machen. Ist Geschmackssache, bei mir hat das beide male gut geklappt weil ich wie bei Blattschneider Arten, den Müll eingesammelt habe und alles in die Müllarena geworfen habe. danach haben sie das von sich aus gemacht.
Die ersten Wochen habe ich meine Kolonie (Königin + 25w) im Reagenzglas in der Arena gehalten, Temperatur ist da leichter zu regeln. Später dann in einem kleinen 3D gedruckten Nest das über einen Schlauch zur Arena verbunden war und erst als sie dann in ein großes Nest umgezogen sind habe ich die Müllarena zusätzlich angeschlossen.
Jedoch vergrößern wirst du dich früher oder später müssen. Messor Kolonien können manchmal etwas zögerlich heranwachsen, wenn sie aber mal einen "Schub" bekommen wächst eine Kolonie kurz mal in wenigen Wochen zügig heran.

Grüße Wolfi

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3235
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4184 Mal
Danksagung erhalten: 3588 Mal
Kontaktdaten:

#5 Diskussion zu Haltung Messor ponticus

Beitrag von Erne » 28. September 2021, 13:56

Ist kaum etwas zu finden über diese Art.
Beschrieben werden sie ähnlich wie Messor structor.
In Bulgarien teilen sie sich den Lebensraum, womit die Haltungsbedingungen von Messor structor gut passen dürften.

Bevor das eigentliche Nest ankommt, wird wahrscheinlich zur Überbrückung eine Ausweichmöglichkeit gebraucht.
In Baumärkten gibt es, für wenige Euros, Plastikboxen mit Deckel.
Für ein normales Reagenzglas dürft eine Box mit etwa 20 x 10 cm reichen.
Etwas grober Sand oder feiner Kies als Bodenbelag und das Reagenzglas dort rein, mit einer Abdunkelung.
Diese Bodenschicht lässt sich gut leicht befeuchten und gibt Material damit sie den Reagenzglaseingang teilweise verschließen können.
In den Deckel gehören kleinere Löcher, wenn Du schon Schmierkram für den Ausbruchsschutz hast, kann auch ein größeres Loch eingearbeitet werden.

Alles weite wird sich finden, bzw. kann hier abgeklärt werden wenn die Ameisen da sind.

Drücke die Daumen das alles gut verläuft.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3235
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4184 Mal
Danksagung erhalten: 3588 Mal
Kontaktdaten:

#6 Diskussion zu Haltung Messor ponticus

Beitrag von Erne » 1. Oktober 2021, 14:27

Freut mich das die Ameisen angekommen sind, drücke alle Daumen das die Haltung klappt.

Ameisen mit derart vielen Körnern zu versenden, ist nicht vorteilhaft.
Die Gefahr ist groß, dass durch Erschütterungen und kräftige Bewegungen die Brut geschädigt, zermalmt wird.
Vielleicht hilft ein Hinweis an den Verkäufer.

Brut und Ameisen überleben solange die Temperatur nicht unter 0°C gefallen ist.
Einige wenige Tage tiefere Temperaturen führen auch nicht gleich zu einer Ruhepause.

Das Reagenzglas ist wirklich reichlich voll mit Körnern, kaum noch Platz für Ameisen und Brut.
Wenn es machbar ist, nehme die Hälfte davon raus.
Eine passend gebogene Büroklammer oder ein sonstiger Draht könnten dabei helfen.

Auf den Bildern sind Larven sichtbar, biete auch kleinere Insekten an, z. B. Fruchtfliegen, kleinste Heimchen oder größere zerteilt.
An Trinkwasser hast Du sicherlich gedacht.
Nicht in Tränken, kleine Tropfen auf einer nicht saugenden Unterlage reichen.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

404
Einsteiger
Offline
Beiträge: 49
Registriert: 23. September 2021, 18:47
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

#7 Diskussion zu Haltung Messor ponticus

Beitrag von 404 » 1. Oktober 2021, 15:18

Erne hat geschrieben:
1. Oktober 2021, 14:27
Freut mich das die Ameisen angekommen sind, drücke alle Daumen das die Haltung klappt.

Ameisen mit derart vielen Körnern zu versenden, ist nicht vorteilhaft.
Die Gefahr ist groß, dass durch Erschütterungen und kräftige Bewegungen die Brut geschädigt, zermalmt wird.
Vielleicht hilft ein Hinweis an den Verkäufer.

Brut und Ameisen überleben solange die Temperatur nicht unter 0°C gefallen ist.
Einige wenige Tage tiefere Temperaturen führen auch nicht gleich zu einer Ruhepause.

Das Reagenzglas ist wirklich reichlich voll mit Körnern, kaum noch Platz für Ameisen und Brut.
Wenn es machbar ist, nehme die Hälfte davon raus.
Eine passend gebogene Büroklammer oder ein sonstiger Draht könnten dabei helfen.

Auf den Bildern sind Larven sichtbar, biete auch kleinere Insekten an, z. B. Fruchtfliegen, kleinste Heimchen oder größere zerteilt.
An Trinkwasser hast Du sicherlich gedacht.
Nicht in Tränken, kleine Tropfen auf einer nicht saugenden Unterlage reichen.

Grüße Wolfgang
Vielen Dank!

Gut zu wissen - dann sind sie wahrscheinlich einfach nur durch den Wind.

Ich würde sie nun tatsächlich in Ruhe lassen d.h. das RG nicht öffnen und auch nicht mehr bewegen bis ich das Nest bekomme (ich hoffe bis spätestens zum 08.10.). Sie haben ja somit Wasser im RG und die Massen an Körner :roll: Proteine würde es somit auch erstmal nicht geben.

Wenn dann die Arena mit Nest angekommen ist plane ich natürlich Wasser aus einer Tränke und Schokoschaben in unterschiedlichen kleinen Größen zu den Körner.

Habe aktuell so 23C Raumtemperatur. Würde dann mit einer Heizmatte das Nest auch auf ungefähr 26-27C bringen.

Ich denke wenn Sie nun erstmal Ruhe haben und keine weiteren Erschütterungen sollte ich ja nichts verschlimmern oder? Also habe mehr Schiss wenn ich das RG aufmache das es negative Effekte haben wird.

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3235
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4184 Mal
Danksagung erhalten: 3588 Mal
Kontaktdaten:

#8 Diskussion zu Haltung Messor ponticus

Beitrag von Erne » 1. Oktober 2021, 17:15

40 – 60 Ameisen und Larven, die brauchen Auslauf.
1 – 2 Tage weiterhin im geschlossenen Reagenzglas, mag noch gehen, länger sehe ich als problematisch.
Auch das sie an das Wasser im Wassertank kommen ist nicht grundsätzlich so, oftmals ist der Stopfen derart dicht, das es nur für eine Erhöhung der Luftfeuchtigkeit reicht.

Die Larven könnten noch voll in der Entwicklung sein, etwas Insekteneiweiß könnte nicht schaden.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger
Futter für Ameisen

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Antworten

Zurück zu „Messor“