Messor cephalotes Ameisenhaltungsbericht

Berichte, Erfahrungen, Tipps, Beobachtungen Gattung
Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
BeitrÀge: 4036
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 5455 Mal
Danksagung erhalten: 4529 Mal
Kontaktdaten:

#9 Haltungsbericht - Messor cephalotes

Beitrag von Erne » 8. Dezember 2023, 10:44

So eine Mutter hÀtte ich gerne gehabt. (=57
Es bewahrheitet sich wieder, Messor Arten sind gut geeignet fĂŒr Ameisenhalter die Abwesend sein mĂŒssen oder Urlaub machen.
Messor cephalotes reihen sich da ein.
Mit wenig Aufwand auch von Menschen zu pflegen, die sonst keine Ameisenhaltung betreiben.

Ist schon beeindruckend die erste grĂ¶ĂŸere Ameise, kann ich gut nachvollziehen, war auch begeistert.
SpÀter, mit mehr Ameisen, zieht die Königin nur noch im Nest ihre Kreise.
Lasse es nicht noch kĂŒhler werden, bei meinen gab es damit immer eine höhere Totenanzahl.
Im Nest verringerte sich die Larvenaufzucht stark, viele Larven wuchsen kaum noch.
Wenn Du ĂŒberlegst etwas WĂ€rme in die Anlage zu bringen, die Heizung nie unters Reagenzglas platzieren, auch nicht teilweise.
Immer ein gutes StĂŒck davon entfernt, je nach HeizungsstĂ€rke mindestens 5 cm oder mehr.

Messor cephalotes sind sehr schöne Ameisen.
Weiterhin gutes Gelingen mit Deiner Ameisenhaltung.

GrĂŒĂŸe Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 2):
sealemRapunzula



Benutzeravatar
sealem
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 58
Registriert: 19. Juni 2013, 17:56
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

#10 Haltungsbericht - Messor cephalotes

Beitrag von sealem » 8. Dezember 2023, 12:25

Tag 76

Hallo zusammen ein kurzes Update von mir:

Ich war die letzten 3 Wochen nicht da, das heißt, meine Mutter hat sich um die Ameisen gekĂŒmmert. Die Temperatur in der Wohnung ist stark abgesunken, hat den Ameisen aber Gott sei Dank nicht geschadet. Die große Puppe ist endlich geschlĂŒpft, der GrĂ¶ĂŸenunterschied von der Arbeiterin zur PygmĂ€e ist echt groß. Sie hat eine sehr schöne rote FĂ€rbung. Da sie die meiste Zeit im Nest verbringen, ist es schwierig fĂŒr mich, gute Fotos zu machen. Ich konnte mehr Brut in allen Stadien finden. Ich bin gespannt auf die weitere Entwicklung.

Liebe GrĂŒĂŸe
Antonino



Benutzeravatar
sealem
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 58
Registriert: 19. Juni 2013, 17:56
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

#11 Haltungsbericht - Messor cephalotes

Beitrag von sealem » 8. Dezember 2023, 12:37

Ich wollte eigentlich den letzten Beitrag bearbeiten, aber versehentlich habe ich stattdessen zwei neue BeitrĂ€ge erstellt 😂. Kann mir jemand helfen, wie ich BeitrĂ€ge löschen kann? Danke!

Danke fĂŒr deine Erfahrungen . Die Wohnung ist wieder warm genug. Im Januar brauche ich meine Mama wieder, da ich wieder fĂŒr 3 Wochen verreise. (=57

Unter dem Reagenzglas befindet sich keine Heizung. Nur ein Teil des Formicariums wird beheizt.Die WĂ€rme verteilt sich dann schön ĂŒberall .
Ich wĂŒrde das Formicarium gerne mehr heizen, auch wenn ich nicht in der Wohnung bin. Aber ich habe wirklich Angst, dass irgendetwas passieren könnte.

Liebe GrĂŒĂŸe
Erne hat geschrieben: ↑
8. Dezember 2023, 10:44
So eine Mutter hÀtte ich gerne gehabt. (=57
Es bewahrheitet sich wieder, Messor Arten sind gut geeignet fĂŒr Ameisenhalter die Abwesend sein mĂŒssen oder Urlaub machen.
Messor cephalotes reihen sich da ein.
Mit wenig Aufwand auch von Menschen zu pflegen, die sonst keine Ameisenhaltung betreiben.

Ist schon beeindruckend die erste grĂ¶ĂŸere Ameise, kann ich gut nachvollziehen, war auch begeistert.
SpÀter, mit mehr Ameisen, zieht die Königin nur noch im Nest ihre Kreise.
Lasse es nicht noch kĂŒhler werden, bei meinen gab es damit immer eine höhere Totenanzahl.
Im Nest verringerte sich die Larvenaufzucht stark, viele Larven wuchsen kaum noch.
Wenn Du ĂŒberlegst etwas WĂ€rme in die Anlage zu bringen, die Heizung nie unters Reagenzglas platzieren, auch nicht teilweise.
Immer ein gutes StĂŒck davon entfernt, je nach HeizungsstĂ€rke mindestens 5 cm oder mehr.

Messor cephalotes sind sehr schöne Ameisen.
Weiterhin gutes Gelingen mit Deiner Ameisenhaltung.

GrĂŒĂŸe Wolfgang



Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats MĂ€rz 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Offline
BeitrÀge: 3003
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 1071 Mal
Danksagung erhalten: 2167 Mal

#12 Ameisenhaltungsbericht - Messor cephalotes

Beitrag von Harry4ANT » 8. Dezember 2023, 13:26

Wie beheizt du den das Formikarium aktuell?

Prinzipiell wĂŒrde ich, solange die Kolonie noch im RG lebt, eigentlich nichts Ă€ndern.

Eher dann das neue Nest punktuell in einem Teil-Bereich, z.B.mit einer kleinen einstellbaren Heizmatte, beheizen.

Wenn du einen zuÀtzlichen HotSpot in der Arena haben willst wÀre eine WÀrmelampe mit einer Zeitschaltuhr denkbar - gibt es auch unsichtbar mit Kermik- InfrarotHeizlampen.


A.octospinosus_ 4) _C.cosmicus_ 4) _T.nylanderi_ 4) _C.nicobarensis_ 4) _P.megacephala_ 4) _A.gracilipes_ 4) _M. barbarus_ 4) _C.japonicus_ 4) _C.fellah

Benutzeravatar
sealem
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 58
Registriert: 19. Juni 2013, 17:56
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

#13 Messor cephalotes Ameisenhaltungsbericht

Beitrag von sealem » 8. Dezember 2023, 20:55

Die Ameisen leben noch im Reagenzglas. Ich habe in der Arena ein Nest integriert, das teilweise mit einer Heizmatte beheizt wird. Sobald es aktiv ist, wandern die Ameisen immer in das Nest, um die WĂ€rme zu suchen. Bei AbkĂŒhlung kehren sie ins Reagenzglas zurĂŒck. Die Beheizung bereitet mir jedes Mal Sorgen, wenn ich nicht zuhause bin, aus Angst, dass mir die Bude abfackelt :oops:

Ich muss stĂ€ndig alles kontrollieren, bevor ich das Haus verlasse, und schalte alle elektronischen GerĂ€te ab – eine kleine Zwangshandlung. =)*1)

Das mit der Heizlampe habe ich auch in Betracht gezogen. Jedenfalls muss ich eine Lösung finden.

Liebe GrĂŒĂŸe
Antonino



Benutzeravatar
sealem
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 58
Registriert: 19. Juni 2013, 17:56
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

#14 Messor cephalotes Ameisenhaltungsbericht

Beitrag von sealem » 19. Januar 2024, 17:02

Hallo

Die Ameisen halte ich nun seit etwa 4 Monaten. Wie viele es genau sind, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, da ich es nicht zu 100 Prozent feststellen kann. Ich schĂ€tze jedoch, dass es etwa 10-12 StĂŒck sind. Sie leben bereits im integrierten Nest, das teilweise mit einer Heizmatte beheizt wird. Das Reagenzglas habe ich noch gelassen, da sie darin offenbar eine Körnerkammer gegrĂŒndet haben. Die Königin verbringt manchmal auch Zeit darin, was ich nicht ganz verstehe. :mrgreen:
Es gibt einen deutlichen Unterschied zwischen den PygmĂ€en und den richtigen Arbeiterinnen. Die letzteren sind teilweise doppelt so groß. Die grĂ¶ĂŸeren Ameisen bleiben im Nest, wo ich beobachten konnte, wie sie sich um die Brut kĂŒmmern und die Körner vermutlich zerteilen. Die kleineren Ameisen ĂŒbernehmen eher die hĂ€rtere Arbeit 😂, sie sind fĂŒr das Graben zustĂ€ndig und tragen Dinge ein. Ich hoffe, dass es mir irgendwann gelingt, richtige Fotos zu machen.

Liebe GrĂŒĂŸe
Antonino
DateianhÀnge
IMG_1027.jpeg
IMG_1026.jpeg
IMG_1245.jpeg
IMG_1269.jpeg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sealem fĂŒr den Beitrag (Insgesamt 4):
Zitrusmatze03205ErneGĂ€bi



Benutzeravatar
sealem
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 58
Registriert: 19. Juni 2013, 17:56
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

#15 Messor cephalotes Ameisenhaltungsbericht

Beitrag von sealem » 7. Mai 2024, 23:28

Hallo zusammen, es ist eine Weile her, seit meinem letzten Update. Hier ist der aktuelle Stand:

Die Ameisen sind wohlauf und sind endgĂŒltig aus dem Reagenzglas ausgezogen. Allerdings sind sie nun schwerer zu sehen, da sie einiges mit Sand bedeckt haben. Gestern habe ich sogar den ersten Riesen mit ĂŒber 1,5 cm entdeckt (geschĂ€tzt). Es ist schade, dass ich keine guten Fotos machen konnte, da sie sich alle im Nest verstecken. Ich konnte auch eine Menge Brut erkennen. Ihr Proteinbedarf ist deutlich gestiegen.

Viele GrĂŒĂŸe,
Antonino
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor sealem fĂŒr den Beitrag:
Harry4ANT



Benutzeravatar
sealem
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 58
Registriert: 19. Juni 2013, 17:56
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

#16 Messor cephalotes Ameisenhaltungsbericht

Beitrag von sealem » 20. Mai 2024, 13:26

Hallo

Die erste Media-Arbeiterin ist vor kurzem geschlĂŒpft. (*100
Endlich konnte ich ein Foto davon machen. Seit dem Schlupf werden nun auch grĂ¶ĂŸere Körner verwertet.
Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Liebe GrĂŒĂŸe,
Antonino
DateianhÀnge
IMG_2608.jpeg
IMG_2610.jpeg
IMG_2611.jpeg



Neues Thema Antworten

ZurĂŒck zu „Messor-Haltungsberichte (europĂ€ische Ameisenarten)“