Myrmica rubra

Unterfamilie: Myrmicinae
Antworten
Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 607
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 721 Mal

#1 Myrmica rubra

Beitrag von Wolfi91 » 9. März 2022, 14:39

Heyhey,

Myrmica rubra also. Da ich immernoch herausfinden möchte wie sich eine Königin in Gefangenschaft entwickelt, gehe ich das jetzt einfach mal selber an.
Man liest zwar von bis zu 20.000 Koloniegröße doch schafft das eine Konie in Gefangenschaft ohne das neue Königinnen in die Kolonie aufgenommen werden können?

Hier jedenfalls mal die beiden Setups. Gefangen habe ich die Königinnen nicht wirklich, sind mehr im letzten Herbst mehr oder weniger in meinen Garten zugelaufen =)*202
DSC_0924.JPG
DSC_0923.JPG

Heute war der erste Tag außerhalb des Kühlschrankes. Aktuelle Zimmertemperatur liegt bei 15°C. Beide Königinnen leben noch. Eine hat Eier und Larven über den Winter gebracht die andere scheint ohne Brut zu sein.

Aussehen beider Königinnen ist komplett identisch. 100% sicher bin ich mir nicht, aber es scheint Myrmica rubra zu sein.
DSC_0796.JPG
DSC_0797.JPG
Plan ist auf jeden Fall mindestens eine der Kolonien bis zum Ende zu halten. In der Natur schließen sich Kolonien immer wieder neue "fremde" Jungköniginnen an und so kann eine Kolonie schon auf 20.000 anwachsen. Das kann ich natürlich auch simulieren, da wie gesagt die Medels ja in meinen Garten vorkommen und somit mir neue Königinnen zur Verfügung stehen. Doch was nützt das jemandem der die Möglichkeit nicht hat?

Herausfinden möchte ich also:
-wie groß wird die Kolonie?
-wie alt wird die Kolonie bzw. die Königin?
-betreibt die Kolonie Inzucht?
-Anfängefreundlich... Ja oder Nein

Eine Kolonie werde ich probieren jährlich mit Jungköniginnen zu erweitern. Die andere werde ich wie eine "gekaufte Kolonie" abgeschottet von der Außenwelt halten.

Soviel zum Plan, was daraus wird, wird mir die Zeit zeigen.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag (Insgesamt 4):
ChrisV87GäbiDoliZitrus

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 3406
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 4508 Mal
Danksagung erhalten: 3868 Mal
Kontaktdaten:

#2 Myrmica rubra

Beitrag von Erne » 9. März 2022, 21:37

Der Plan ist gut, prima Themenstellung =)*202
Ich habe das alles schon durch, bin um so mehr gespannt wie sich das bei Deinen Versuchen ausgeht.

Ein kleiner Tipp am Rande, Myrmica rubra sind begeistert wenn es etwas feuchter ist.

Grüße Wolfgang
Ameisenwissen – Hilfe für Einsteiger =)*202

Ameisenhaltung über viele Jahre, nach zu lesen auf meiner Homepage

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 607
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 721 Mal

#3 Myrmica rubra

Beitrag von Wolfi91 » 25. März 2022, 11:42

Heyhey,

Heute mal das erste Update. Aktuell halte ich sie bei 17-20°C Zimmertemperatur. Nächsten Monat wird das dann auf 22-26°C steigen. Füttern tu ich Honig, Zuckerwasser, Fruchtfliegen und Heimchenbein xD. Das Futter Wechsel ich alle 3-4 Tage.
Königin 1 ist sehr schrekhaft und hat ein leider auf dem Bild nicht erkennbare Eierpaket mit 5-8 Eier, das sie vermutlich vor ein paar Tagen gelegt hat.
DSC_0964.JPG
Königin 2 ist relaxed hat 3-4Eier gelegt und hat 2Larven vom letzten Jahr über den Winter gebracht. Sehen in meinen Augen auch gut genährt aus.
DSC_0962.JPG
Ist natürlich doof. Auf dem weißen Untergrund sieht man die Ameisen super aber die Brut ist fast unsichtbar. Auf dem rotbraun en Untergrund sind die Maiesen fast unsichtbar aber man sieht die Brut super :lol:

Vorerst bin ich mal guter Hoffnung.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag (Insgesamt 5):
ErneHarry4ANTChrisV87AnjaJoachim123

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 607
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 721 Mal

#4 Myrmica rubra

Beitrag von Wolfi91 » 26. April 2022, 16:03

Heyhey,

Kurzes Update.
Königin 1 hat jetzt ein paar Larven und Eier.
Bei Königin 2 muss heute oder gestern die erste Arbeiterin erwacht sein jedenfalls ist Königin 2 absofort nicht mehr alleine. Eine zweite Arbeiterin scheint auch die nächsten 2-3 Tage noch dazu zu kommen.

Die erste Gründungsphase scheint also mal geklappt zu haben.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag (Insgesamt 2):
Joachim123ChrisV87

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 607
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 721 Mal

#5 Myrmica rubra

Beitrag von Wolfi91 » 9. Mai 2022, 12:05

Heyhey,

Die Reagenzglasnester beider Kolonien trocknen langsam aus. Der Wassertank ist nahezu leer. Und ja es sind nun beides Kolonien, da beide Königinnen jeweils 2 Arbeiterinnen haben. Wo die zweite Königin die hergezaubert hat kann ich mir nicht erklären, da ich eigentlich keine Puppen gesehen hatte. Mein Plan war eigentlich deshalb von Anfang an, jeweils ein neues Reagenzglasnest anzubieten.

Aber warum verwende ich eigentlich nicht die Tarheel Setups die langsam einstauben.... Also!
DSC_1001.JPG
DSC_1000.JPG
Die Medels können sich ja langsam mal daran gewöhnen.
Beide Nester sind feucht und haben auf der linken Seite einen zusätzlichen "Wasserschlauch". In die jeweilige Arena oben drüber habe ich mal eine Fruchtfliege gelegt.
Sollte diese mal fehlen, weiß ich das sie da waren.

Zum Umzug zwingen werde ich sie nicht. Vielleicht wird sie der Wassermangel bei den Austrocknen den Reagenzgläser ja dazu bewegen. Feuchte Sandige Nester müssten jedenfalls nachdem was ich so lese eigentlich Ideal füf Myrmica rubra sein.
DSC_1002.JPG
Also abwarten. Zimmertemperatur schwankt zwischen 22-26C. Deshalb lasse ich das ganze mal unbeheizt.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag (Insgesamt 3):
ChrisV87Harry4ANTZitrus

Wolfi91

User des Monats Januar 2021 User des Monats Oktober 2021
Halter
Offline
Beiträge: 607
Registriert: 29. September 2020, 21:20
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 405 Mal
Danksagung erhalten: 721 Mal

#6 Myrmica rubra

Beitrag von Wolfi91 » 17. Mai 2022, 11:54

Heyhey,

Beide Kolonien machen sich gut. Es gibt Brut in jedem Stadium, zwar noch recht wenig, aber es sieht nach einem Gesunden Wachstum aus. Bis zur Winterruhe hoffe ich auf 2kleine stabile Kolonien mit jeweils 20-30 Arbeiterinnen.

Die Pinke Kolonie hat auch schon die neue Anlage erkundet. Schon mal beruhigend zu wissen, dass sie wissen, dass es das gibt xD.
DSC_1013.JPG
DSC_1007.JPG
Schon die dritte Fruchtfliege, die sie dort eingesammelt haben, also werde ich die Fütterung komplett auf die Anlage umstellen. Die Kolonie selbst lebt aber noch im Reagenzglas.

Die zweite Kolonie hat den Weg soweit ich das nachvollziehen kann noch nicht gefunden. Zumindest wurde bislang noch keine Fruchtfliege von dort eingesammelt.

Grüße Wolfi
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wolfi91 für den Beitrag (Insgesamt 3):
GäbiChrisV87Zitrus

Antworten

Zurück zu „Myrmica“