User des Monats September 2022   ---   PincoPallino  ---   Danke vom TEAM Ameisenforum  

Pheidole pallidula - Release the swarm

Unterfamilie: Myrmicinae
Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 697
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 671 Mal

#17 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 12. August 2022, 09:38

Eine Nacht später ist nun der Block ausgehärtet, je nach Gips dauert das nur ein paar Stunden, aber ich mache das über die Nacht weil ich dann nicht in Versuchung komme ständig nachzuschauen und ungeduldig bin :D

Jedenfalls, dank dem Öl und drei mal Klopfen auf einem Handtuch, kam der Gipsrohling ganz leicht und unbeschädigt raus. Wenn man sein Nest schnitzen würde, könnte man schon anfangen, da der Gips jetzt noch sehr feucht ist und somit weich, lässt sich dieser dann gut bearbeiten. Da ich aber mit einem Multitool dran gehen will, kommt der Rohling jetzt raus in die Sonne zum trocknen, bei dem Wetter momentan sollte das vergleichsweise fix gehen.
20220812_091351.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
Intro
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 697
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 671 Mal

#18 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 13. August 2022, 16:14

Heute hab ich schonmal angebohrt, ob der Rohling schon trocken genug ist. Theoretisch ja, es wäre möglich das ich ohne Probleme das Nest einarbeiten könnte, aber damit es besser und sauberer läuft muss es noch trockener werden. Ich hab den Rohling jetzt einfach mal auf meine Terrarien gelegt, dort ist es so warm das meine Futterheuschrecken sich so pudelwohl fühlen, das es Nachwuchs gibt, yay Futter für lau :D

Hier mal ein kurzer Blick darauf, wie ungefähr ich mir das Nest vorgestellt habe. Der Nesteingang wird ein direkter Anschluss dann später sein, damit ich das Problem nicht mehr habe, dass das Nest nicht ausbruchsicher ist und ich mich "nur" um die Arena zu kümmern habe. Die ich notfalls einfacher austauschen kann, als das Nest.
20220813_154447.jpg
20220813_155807.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag:
ChrisV87
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 697
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 671 Mal

#19 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 14. August 2022, 19:43

Das neue Nest ist fertig, bin mit dem Ergebnis eigentlich ganz zufrieden und hoffentlich hab ich jetzt weniger mit Ausbrüchen zu tun.

Hier mal alle 4 Seiten
20220814_185804.jpg
20220814_185755.jpg
20220814_185759.jpg
20220814_185749.jpg
Und das Setup für den Umzug ist... Wild geregelt :D Steht alles in einem tiefen Backblech mit Spüliwasser als Schutz und das neue Nest wird attraktiver gemacht. Mal schauen ob sie dort schnell einziehen werden
20220814_192344.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag (Insgesamt 3):
ErneRapunzulaChrisV87
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Benutzeravatar
TheDravn

User des Monats Februar 2021
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 697
Registriert: 3. August 2018, 21:14
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 671 Mal

#20 Pheidole pallidula - Release the swarm

Beitrag von TheDravn » 14. September 2022, 15:30

Mal wieder ein kleines Update.

Der Umzug
Der Umzug ins neue Nest ging echt schleppend vorran, das ganze hat jetzt 3 Wochen gedauert bis sich auch die Gyne dazu bewegt ins neue Heim umzuziehen. Die Brut und der Großteil der Kolonie war recht zügig im neuem Nest drin und hat es sich dort bequem gemacht, aber ein kleiner Teil blieb mit der Königin zurück. Interessant war zu beobachten, das die Brut immer wieder zwischen den Nester getragen wurde. Mal waren sie einen Tag im neuem Nest drin, dann wieder im alten und das obwohl nur das neue abgedunkelt und beheizt war.
Das neue Nest erfüllt auch seinen Zweck sehr gut, die Ameisen bleiben da wo sie sein sollen und wird großflächig genutzt. Jetzt kann es auch direkt neben der Arena von meiner Messor barbarus Kolonie stehen und der Größenunterschied wirkt nochmal anders posant.
20220914_152451.jpg
PS: Ja die Arena der Messor barbarus müsste ich mal wieder reinigen :oops:

Geschlechtstiere?
Heute ist mir was aufgefallen und zwar lassen sich vereinzelt besonders dicke Larven finden, für Soldaten sind sie zu groß daher vermute ich mal das es die ersten Geschlechtstiere sind? Wenn ja, bin ich mal wieder über die schnelle Entwicklung dieser Art überrascht, vielleicht kann mir wer mit mehr Pheidole pallidula Erfahrung das bestätigen, ob es sich bei den Larven um zukünftige Geschlechtstiere handelt.
20220914_151746.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor TheDravn für den Beitrag (Insgesamt 2):
ErneChrisV87
Pheidole Pallidula Bericht Disskussion
Auch die Ameisen haben HungerGrundwissen Futterinsekten
Schimmel? Nein danke!Bodenpolizei

Neues Thema Antworten

Zurück zu „Pheidole“